Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter December 12, 2007

Customer Network Management im B-WiN

  • M. Langer , S. Loidl and M. Nerb
From the journal

ZUSAMMENFASSUNG

Unter dem Begriff Customer Network Management (CNM) wird in erster Linie die kontrollierte Weitergabe von Managementinformationen durch den Anbieter eines IT-Dienstes an seine Kunden verstanden. CNM ermöglicht es Kunden, sich über den Zustand und die Güte ihrer abonnierten IT-Dienste zu informieren, und diese in eingeschränktem Maße selbst zu managen. Dem Paradigmenwechsel vom komponentenorientierten zum dienstorientierten Management wird in CNM dadurch Rechnung getragen, dass nicht mehr ausschließlich „low-level-Daten“ (wie z.B. MIB-Variablen der Komponenten) betrachtet werden, sondern auch aussagekräftige Informationen über die Einhaltung der vertraglich ausgehandelten Dienstvereinbarungen.

Im Rahmen des vom DFN-Verein mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „Einführung eines Customer Network Managements für das B-WiN“ wurde eine CNM-Anwendung für die Kommunikationsdienste des DFN-Vereins konzeptioniert, entwickelt und den an der Breitbandinfrastruktur B-WiN angeschlossenen Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen bereitgestellt. Dementsprechend wird im Verlauf des Artikels auf das Design, die Architektur und Implementierung der verteilten Client/Server Anwendung eingegangen, sowie die Funktionalität der Software vorgestellt. Nachdem das Projekt eine Pilotierung der entwickelten Software vorsah, wird auch auf den Einsatz der CNM-Anwendung im B-WiN eingegangen.

Online erschienen: 2007-12-12
Erschienen im Druck: 2000-December

© Copyright by K.G. Saur Verlag 2000

Downloaded on 8.2.2023 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/PIKO.2000.199/html
Scroll Up Arrow