Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter March 16, 2010

Indexikalischer Idealismus, Indexikalischer Realismus. Versuch einer Aktualisierung der Kantischen Transzendentalphilosophie

Truls Wyller
From the journal

ABSTRACT

Bekanntlich hat Kant seine philosophische Position als “transzendental idealistisch” und “empirisch realistisch” bezeichnet. Die folgenden, indexikalitätstheoretischen Überlegungen sollen dem Zweck dienen, diese beiden Begriffe aus heutiger Sicht zu verstehen, wobei der erste Hauptteil dem idealistischen Aspekt der Transzendentalphilosophie gewidmet ist, der zweite dem realistischen Aspekt. Zwei Hauptthesen werden dabei verteidigt: Die Identitätsbedingungen empirischer Gegenstände sind subjektiv-indexikalischer Natur, weswegen die Bedingungen der Möglichkeit menschlicher Erfahrung zugleich die Bedingungen der Gegenstände sind (I). Die objektive, empirische Realität von Gegenständen und kausal verbundenen Ereignissen geht aus der indexikalisch-perspektivischen Beschränktheit eines jeden denkbaren epistemischen Subjektes hervor (II).

Online erschienen: 2010-03-16
Erschienen im Druck: 2003-May

© Philosophia Press 2003