Accessible Published by De Gruyter Saur July 28, 2017

Fortbildungsveranstaltungen der Büchereizentrale Niedersachsen und der Beratungsstellen für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen und Weser-Ems 2. Halbjahr 2017

From the journal Bibliotheksdienst

Anmeldeverfahren:

Anmeldungen werden telefonisch, per Fax, E-Mai oder online entgegengenommen und in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sie sind verbindlich. Die online-Anmeldung finden Sie unter der Rubrik „Fortbildung“ auf www.bz-niedersachsen.de“ unter jeder gelisteten Fortbildungsveranstaltung. Anmeldebestätigungen werden ca. 14 Tage vor jeder Veranstaltung versandt.

Interessenten aus anderen Bundesländern oder aus anderen Einrichtungen können nur nachrangig berücksichtigt werden.

Die Veranstaltungen sind mit Ausnahme der allegro-OEB-Schulungen für Mitarbeiter niedersächsischer Öffentlicher und Wissenschaftlicher Bibliotheken kostenfrei, sonstige Teilnehmer zahlen pro Schulungstag eine Gebühr von 25, – €

Anmeldung – jeweils wie bei Veranstaltung angegeben – an:

Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg,

Tel.: 04131/9501-0 Telefax 9501-24

E-Mail: info@bz-niedersachsen.de

Internet: www.bz-niedersachsen.de

Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Weser-Ems

Esenser Str. 26, 26603 Aurich

Tel.: 04941/97379-30, Fax: 04941/97379-31

E-Mail: bst-weser-ems@bz-niedersachsen.de

Internet: www.bz-niedersachsen.de

Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen

Richthofenstr. 29, 31137 Hildesheim

Tel.: 05121/708-313, Telefax: 05121/708-412

E-Mail: bst-hildesheim@bz-niedersachsen.de

Internet: www.bz-niedersachsen.de

Stimme – Sprache – Storytelling: Freies Erzählen im interkulturellen Kontext

Termine:

Termin 1: 6. September 2017

Ort: Hildesheim

Termin 2: 7. September 2017

Ort: Lüneburg

Referentin: Dr. Cathrin Alisch, Schauspielerin, Rhetorikcoach, Berlin

Inhalt/Programm/

Ziel: Der souveräne Auftritt, sichere Wortwahl, gezielte Körpersprache – das freie Sprechen vor Publikum gehört heute in den meisten Berufen zum elementaren Handwerk und bedeutet eine Art Visitenkarte der Persönlichkeit. Das gilt insbesondere für alle sozialen und öffentlichen Berufe – ob für Kinder, Teenager oder Erwachsene. Hinzukommt als Herausforderung unserer Zeit, dass wir uns dabei zunehmend im interkulturellen und interreligiösen Kontext bewegen.

Die Fortbildung greift daher diesen Schwerpunkt auf und setzt gezielt neben der Wortsprache auch auf den nonverbalen Bereich.

Neben Hintergrundinformationen zu Hirnforschung, Gedächtnis, Erinnerung, emotionalen Verknüpfungen ist die Veranstaltung vor allem praxisorientiert: Wie arbeite ich mit meiner Stimme und halte den Kontakt zum Publikum? Wie setze ich Körpersprache, mimisch, gestisch ein und warum? Wie komme ich vom Vorlesen zum freien Erzählen – und was mache ich mit dem Lampenfieber beim öffentlichen Auftritt?

Teilnehmer: max. 25

Anmeldeschluss: 23. August 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

„Die reden ja nicht mit mir!“ Politik und Verwaltung von Bibliothek überzeugen

Termin: 11. September 2017

Ort: Lüneburg

Referent: Meinhard Motzko, Praxisinstitut Bremen

Inhalt/Programm/

Ziel: „Die reden ja nicht mit mir.“ Solche und ähnliche frustierende Erfahrungen im Umgang mit Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung sind in vielen Bibliotheken fast schon normal. Da hilft auch der einmal jährlich abgegebene Jahresbericht im Kulturausschuss der Gemeinde wenig.

Nutzen Bibliotheken eigentlich die Möglichkeiten und Chancen, Politik, Verwaltung und Presse von ihren Leistungen in spannender Form zu berichten, ja sogar zu überraschen? Können wir selbst aktiv werden oder müssen wir warten, bis wir mal eingeladen werden? Und wie gehen wir mit Blockaden und Widerständen um, wenn wir uns an Entscheidungsträger wenden wollen? Welche Gelegenheiten und Anlässe könnten wir nutzen oder sogar selbst initiieren?Und welche Rolle spielt dabei die Presse? Darüber sollen in der Fortbildung Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen entwickelt werden.

Teilnehmerzahl: max. 20

Anmeldeschluss: 23. August 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Medienbildung mit Tablet, App und Buch

Termin: 13. September 2017

Ort: Lüneburg

Referentin: Irene Säckel, Frankfurt am Main

Inhalt/Programm/

Ziel: Der Einsatz von Tablets spielt im Kinder- und Jugendprogramm von Bibliotheken eine wachsende Rolle. Besonders attraktiv zur Vermittlung von Lese- und Medienkompetenzsind Angebote, die unterschiedliche Aspekte kombinieren: das Kennenlernen von Medien und Funktionen und die spielerische, kreative oder kritische Auseinandersetzung mit Gehörtem, Gelesenen und Gesehenen.

Im Mittelpunkt des Praxisseminars steht die Vorstellung und interaktive Vermittlung von Konzepten und Apps, die sich in der bibliothekspädagogischen Arbeit mit iPads bewährt haben. Weitere Themen: Welche inhaltlichen Vorüberlegungen gehen der Entwicklung von solchen Konzepten voraus? Welche Rahmenbedingungen sollten beachtet werden? Was ist bei der Auswahl von Apps zu berücksichtigen?

In Kleingruppen werden ausgewählte Konzepte und Apps für unterschiedliche Altersstufen ausprobiert, Erfahrungen ausgetauscht und weitere Ideen für die Praxis entwickelt.

Für die Praxisphase können eigene Tablets/iPads mitgebracht werden. Eine Liste der benötigen Apps erhalten Sie vorab.

Teilnehmerzahl: max. 20

Anmeldeschluss: 30. August 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Den roten Faden finden! Wie gebe ich meiner Bibliothek ein Bestandsprofil?

Termine:

Termin 1: 18. September 2017

Ort: Hildesheim

Termin 2: 19. September 2017

Ort: Lüneburg

Termin 3: 20. September 2017

Ort: Meppen

Referentin: Sonja Bluhm, Dipl.-Bibliothekarin, Trainerin für Coaching und Kommunikation, Würzburg

Inhalt/Programm/

Ziel: Philosophie contra Basteln? Geschichtsbuch oder Kochbuch? Können bzw. sollen wir es allen Recht machen? Ist die „Bibliothek für Alle“ heute noch zeitgemäß bzw. finanzierbar? Wie können (vor allem kleine) Bibliotheken ein attraktives und ausgewogenes Angebot für ihre Leserinnen und Leser bereithalten? Wann brauchen sie den Mut zur Lücke?

Die Lösung ist ein „maßgeschneidertes“ Bestandskonzept. Für den planvollen Bestandsauf- und -abbau erarbeiten wir gemeinsam die Kriterien und Grundlagen, wie z. B. Umfeldanalyse, örtliche Gegebenheiten, Auftrag der Bibliothek, (potentielle) Zielgruppen, Markt und Nutzungsverhalten, Etataufteilung und Schwerpunktsetzung. Hierzu gehört die Frage, ob Klassiker aussortiert werden dürfen, ebenso dazu wie die Einführung neuer Medien. Inhalte sind:

  1. Das Wollknäuel entwirren: Mit Umfeld-, Nutzer- und Statistikanalyse wichtige Kennzahlen erarbeiten

  2. Richtig zielen: klare und realistische Ziele für die eigene Bibliothek definieren

  3. Ran an die Medien: ein schlüssiges Bestandsprofil – orientiert an Umfeld und Zielen – entwickeln

  4. Alles festzurren: erste Ideen für konkrete Schritte zu Hause

Teilnehmerzahl: max. 15

Anmeldeschluss: 30. August 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Effiziente Bestandsanalysen und Nutzungsauswertungen mit allegro-OEB

Termin: 26. September 2017

Ort: Lüneburg

Referenten: Tanja Heitsch und Joachim Oeding, Büchereizentrale Niedersachsen

Inhalt/Programm/

Ziel: Bestandsanalyse und Mediennutzung mit den Programmen allegro-OEB Katalogisierung und allegro-OEB Statistik

  1. Erstellung von Ergebnismengen und Listen anhand ausgewählter Registerschlüssel (z. B. Hit- und Nietenlisten)

  2. Aussondern und Löschen

  3. Erstellung von Umsatzindikatoren mit Hilfe der allegro-OEB Add-ons

  4. Export von Mediendaten zur weiteren Analyse in Microsoft Excel

  5. Auswertung der Mediennutzung nach Interessenkreisen

Voraussetzungen: Die Veranstaltung ist für Teilnehmer geeignet, die bereits grundlegende Kenntnisse im Umgang mit den allegro-OEB-Programmen Katalogisierung, Ausleihverwaltung und Statistik haben.

Teilnehmerzahl: max.14

Teilnahmegebühr/

Tagungsbeitrag: 60, – €. Für Supportkunden und Vollmitglieder des Büchereiverbandes Lüneburg-Stade e. V. ist die Veranstaltung kostenfrei.

Anmeldeschluss: 12. September 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Spracharbeit mit Bilderbüchern: Vorlesen in mehrsprachigen Gruppen

Termin: 11. Oktober 2017

Ort: Lüneburg

Referentin: Caterina Mempel, Lese- und Literaturkollektiv Leipzig

Inhalt/Programm/

Ziel: Dieser Workshop zeigt auf, wie Kinder mit Deutsch als Zweitsprache durch unterschiedliche literaturpädagogische Methoden für Geschichten und Bücher begeistert und in ihrer Sprachentwicklung unterstützt werden können.

Der Workshop liefert Informationen und Tipps, die in der Lese- bzw. Sprachförderung mit Kindern, die nicht Deutsch als Erstsprache haben, hilfreich sind. Auch sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie mehrsprachige Bilderbücher, Sachbilderbücher, „sprechenden“ Tiptoi-Bücher und textlose Bilderbücher in Vorleseinteraktionen eingesetzt werden können.

Die didaktischen Umsetzungsvorschläge, sollen die weiterführende sprachgestützte Arbeit mit den Büchern fördern. Über verschiedene Wege sollen individuelle Zugänge zum Inhalt des Buches gefunden und Möglichkeiten gegeben werden, das im Buch Erfahrene mit allen Sinnen zu vertiefen (szenisch, musikalisch, spielerisch, künstlerisch). Die Teilnehmer haben nach dem Workshop

  1. ein erweitertes Verständnis zur Bedeutung des „Vorlesens“ im Kontext Zweitsprachförderung.

  2. einen Überblick über geeignete Bücher erhalten.

  3. Kriterien zur Buchauswahl für das „Vorlesen“ für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache kennengelernt.

  4. verschiedene Vorlese- und Erzähltechniken kennengelernt und ausprobiert.

Teilnehmerzahl: max. 15

Anmeldeschluss: 20. September 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Der Wortschlucker kommt! Bibliothek entdecken und erleben – da staunst du!

Termine

Termin 1: 16. Oktober 2017

Ort: Kulturzentrum PFL Oldenburg, Oldenburg

Termin 2: 17. Oktober 2017

Ort: Lüneburg

Termin 3: 18. Oktober 2017

Ort: Hildesheim

Referentin: Friederike Mertel, Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Freiburg

Inhalt/Programm/

Ziel: A wie Abenteuer, H wie Helden oder Ö wie Ötzi! In dieser Fortbildung stellen wir das Konzept „Bibliothek entdecken und erleben. Da staunst du! Bibliothekspädagogische Module für Grundschulen“ vor, welches 38 Module umfasst. Die Module wurden von der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Freiburg in Kooperation mit Öffentlichen Bibliotheken entwickelt und bereits erfolgreich erprobt. Vorgestellt werden einige Module und natürlich der Wortschlucker selbst!

Teilnehmerzahl: max. 14

Anmeldeschluss: 27. September 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

„Es war einmal“ Märchenhafte Leseförderung

Termine:

Termin 1: 23. Oktober 2017

Ort: Gifhorn

Termin 2: 24. Oktober 2017

Ort: Lüneburg

Termin 3: 25. Oktober 2017

Ort: Mediothek Diepholz, Diepholz

Referentin: Sabine Schulz, Literaturwerkstatt – Kreativ, Oberhausen

Inhalt/Programm/

Ziel: In den Märchen der Völker finden wir einen kostbaren Schatz an Lebenserfahrungen zahlloser Generationen. In Kindergärten, Schulen und Bibliotheken treffen verschiedene Kulturen aufeinander. Was uns verbindet sind unter anderem die Märchen. Sie erzählen von Themen, die alle Menschen kennen und interessieren. Die Teilnehmenden lernen Märchen für Kinder aus verschiedenen Kulturkreisen kennen. Folgende Themen werden Inhalt des Seminars sein:

  1. Märchentheorie

  2. Erzählsituation gestalten

  3. Märchen kreativ umgesetzt (Kamishibai, Koffertheater & Co.)

  4. Märchen und Bilderbuch (Bilderbuchkino)

Teilnehmerzahl: max. 15

Anmeldeschluss: 27. September 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Kinderbuch-Klassiker: Warum wir sie lieben und wie auch Kids von heute Freude daran haben

Termin: 3. November 2017

Ort: Oldenburg

Referentin: Sigrid Tinz, Journalistin, Autorin und Kinderbuchkritikerin, Warendorf

Inhalt/Programm/

Ziel: Klassiker sind toll, keine Frage, zumindest viele. Alleine dieses gemütliche Sofagefühl, als wir selbst noch klein waren und vorgelesen bekamen. Folgende Fragestellungen werden in diesem Seminar bearbeitet:

  1. Warum mögen wir Klassiker so und die Verlage oft noch viel mehr?

  2. Nostalgie und zeitlose Werte oder: Was macht einen Klassiker zum Klassiker? Und wer definiert das warum und wie?

  3. Brauchen Kinder Klassiker und wenn ja, welche? Stichworte: Klischees, Sprache, Erhaltungszustand.

Am Ende der Veranstaltung haben wir einen neuen Blick auf die alten Schätze und eine Checkliste im Kopf (und in der Hand), um Bestände zu sichten, zu sortieren; und neu zu bestücken. Denn auch zeitlose Geschichten laufen gut, wenn sie den Kids von heute zeitgemäß präsentiert werden, als Hörbuch, Comic oder Film. Und so manche Neuerscheinung von heute hat das Zeug zum Klassiker von morgen. (Im Rahmen der Oldenburger Kinderbuchmesse KIBUM)

Teilnehmerzahl: max. 20

Anmeldeschluss: 13. Oktober 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Inklusive und barrierefreie Bibliothek

Termin: 8. November 2017

Ort: Lüneburg

Referentin: Eeva Rantamo, Projektkoordinatorin Kulturprojekte – Inklusive Kulturarbeit, Köln

Inhalt/Programm/

Ziel: Bibliotheken bieten eine wachsende Vielfalt von Dienstleistungen, Aktivitäten und Veranstaltungen an. Die MitarbeiterInnen stehen vor zahlreichen, neuen Herausforderungen. Dennoch sind die personellen und finanziellen Möglichkeiten begrenzt.

Wie können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Besucher mit verschiedenen Bedürfnissen einstellen? Was macht einen Besuch oder eine Nutzung möglicherweise schwierig? Was hält Menschen vom Besuch der Bibliothek ab? Wer kann bei solchen Fragen helfen? Wie können neue Nutzerinnen und Nutzer durch inklusive Angebote angesprochen werden? Wie erreichen diese Angebote ihre Zielgruppen? Themen sind:

  1. Probleme und Strategien der Inklusion und Zugänglichkeit

  2. Physische Barrierefreiheit in der Bibliothek

  3. Barrierefreiheit der Webangebote

  4. verschiedene Bedürfnisse der Zielgruppe

  5. Planung von inklusiven, barrierefreien Veranstaltungen

  6. Öffentlichkeitsarbeit mit Hilfe von verschiedenen Kommunikations- und Sinneskanälen

Teilnehmerzahl: max. 14

Anmeldeschluss: 18. Oktober 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Neues vom Buchmarkt: Belletristik und Kinder- und Jugendliteratur

Termine:

Termin 1: 13. November 2017, 10.00 – 16.30 Uhr

Ort: Langenhagen

Anmeldung: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen, Hildesheim (Kontaktdaten siehe oben)

Termin 2: 15. November 2017

Ort: Lüneburg

Termin 3: 20. November 2017

Ort: Haus Brandstätter, Bad Zwischenahn

Referentinnen: Astrid Henning und Andrea Westerkamp-Stützel, Lüneburg; Birgit Schollmeyer, Braunschweig

Inhalt/Programm/

Ziel: Jedes Jahr erscheint in Deutschland eine nahezu unüberschaubare Anzahl neuer Bücher. Seit vielen Jahren finden daher im Herbst Buchbesprechungstage statt, um Öffentlichen Bibliotheken eine Orientierungshilfe bei der Auswahl neuer Bücher zu bieten.

Am Vormittag stehen die belletristischen Neuerscheinungen im Mittelpunkt. Die Buchhändlerinnen Andrea Westerkamp-Stützel und Astrid Henning aus der Buchhandlung „Bücher am Lambertiplatz“ in Lüneburg werden neben einigen interessanten Sachbüchern eine Auswahl an lesenswerten Romanen empfehlen.

Der Nachmittag ist der Kinder- und Jugendliteratur gewidmet. Ab 13.30 Uhr wird Birgit Schollmeyer aus der Kinderbuchhandlung „Bücherwurm“ in Braunschweig wichtige Herbstnovitäten aus der Kinder- und Jugendbuchszene für alle Altersgruppen vorstellen.

Teilnehmerzahl: max. 60

Anmeldeschluss: 1. November 2017, für Termin 3: 6. Oktober 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

„Verhaltensoriginelle“ Bibliotheksnutzer? Anspruchsvolle Kundenkontakte und Konflikte professionell meistern

Termine:

Termin 1: 21. November 2017

Ort: Lüneburg

Termin 2: 22. November 2017

Ort: Göttingen

Referent: Dr. Martin Eichhorn, Trainer für Konflikt- und Gewaltprävention, Berlin

Inhalt/Programm/

Ziel: Das Seminar wird aufzeigen, wie Ihr beruflicher Alltag möglichst freundlich und friedlich bleibt. Es werden folgende Themen behandelt:

  1. Beschwerden und Konflikte: Tipps und Tricks

  2. Deeskalation: Wie vermittle ich „schlechte Nachrichten“?

  3. Ausbau des Verhaltensrepertoires in herausfordernden Nutzergesprächen

  4. Angemessene Reaktion bei Grenzüberschreitung und Beleidigung

Am Ende des Seminars können Sie anspruchsvolle Beschwerde- und Kommunikationssituationen besser meistern, störendes Nutzerverhalten erkennen und unterbinden sowie das Hausrecht durchsetzen.

Teilnehmerzahl: max. 16

Anmeldeschluss: 1. November 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Ein neues Bibliotheksprofil in meiner Kommune: Wie geht das?

Termin: 29. November 2017

Ort: Lüneburg

Referent: Meinhard Motzko, Praxisinstitut Bremen

Inhalt/Programm/

Ziel: „Endlich haben die Entscheidungsträger verstanden, was eine moderne Bibliothek heute leistet“. Diese Erfahrung zieht sich wie ein roter Faden durch die Berichte von Bibliotheken, die in den letzten Jahren Bibliotheksprofile erarbeitet haben, diese in Politik und Verwaltung vorgestellt haben und viel Anerkennung und Verbesserung ihrer Situation erreichen konnten.

Wie kommt man nun zu einem solchen Bibliotheksprofil, welche Inhalte sollten bearbeitet werden und wie geht man am besten vor? In dieser Veranstaltung soll es einen Überblick über die wichtigsten Inhalte und Arbeitsschritte zur Erstellung eines Bibliotheksprofils geben und ebenso die Erfahrungen bei der Erstellung, Beschlussfassung und Umsetzung eines Konzeptes am praktischen Beispiel vermittelt werden.

Teilnehmerzahl: max. 20

Anmeldeschluss: 13. November 2017

Anmeldung/

Information unter: www.bz-niedersachsen.de

Fortbildungsveranstaltungen des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz für Öffentliche Bibliotheken, Schulbibliotheken und Leseecken Zeitraum August bis Oktober 2017

Verwaltung von Leseecken – Einführung für neue Betreuerinnen und Betreuer (nördliches Rheinland-Pfalz)

Termin: 29.08.2017, 10.15 – 16.15 Uhr

Ort: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Referentinnen: Marie-Luise Wenndorf, Claudia Spannenkrebs

Inhalt: Einführung in das EDV-System Bibliotheca, Grundbegriffe der Büchereiverwaltung, Organisation der Leseecken im Schulalltag

Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmer/innen

Anmeldeschluss: 15.08.2017

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz oder telefonisch: 0261/91500-312

Begegnen – Lernen – Entdecken: Bibliothekskonzepte für heute und morgen Jahrestagung 2017 der Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Deutschland

Termin: 11.09.2017 bis 12.09.2017

Ort:

11.09.2017: Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau, Gebäude M, Universitätsstr. 1, 56070 Koblenz

12.09.2017: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Inhalt: Die Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Deutschland führt ihre Jahrestagung 2017 in Kooperation mit dem Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz durch.

Geplant sind Vorträge u. a. zu folgenden Themen:

  1. Die Bibliothek als „Dritter Ort“ für alle

  2. Moderne Bibliothekskonzeptionen in Deutschland und Europa

  3. Die Bibliothek als „Treffpunkt“, „Makerspace“ und „Lernort“

  4. Einbindung der Bibliothek in das Bildungskonzept der Stadt

Das komplette Programm finden Sie voraussichtlich ab Juni unter: www.lbz.rlp.de

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz oder telefonisch: 0261/91500-309

3. Schulbibliothekstag Rheinland-Pfalz 2017

Termin: 20.09.2017, 10 – 16 Uhr

Ort: Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Forststr. 7, 76829 Landau

Inhalt: Das Landesbibliothekszentrum bietet in Kooperation mit der Kommission Zentrale Schulbibliothek den dritten Schulbibliothekstag für Rheinland-Pfalz an.

Geplant sind zahlreiche Vorträge u. a. zu folgenden Themen:

  1. Leseförderung

  2. Aktuelle Kinder- und Jugendliteratur

  3. Literaturpädagogische Vermittlungsmethoden

  4. Schulbibliothek und Unterricht

  5. Informations- und Recherchekompetenz

  6. Medienbildung mit Tablet, App und Buch

Darüber hinaus sind Ausstellungen interessanter Produkte für Schulbibliotheken und Leseecken vorgesehen. Das komplette Programm finden Sie voraussichtlich ab Juni unter: www.lbz.rlp.de.

PL-Az. 17ST007513

Kosten/

Teilnahmegebühr: 35,– €

Anmeldung/

Information: ab Juni online über die LBZ-homepage www.lbz.rlp.de

Buchbearbeitung: Bücher richtig foliieren und einfache Reparaturen durchführen

Termin: 25.09.2017, 10 – 16 Uhr

Ort: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Referentin: Marie-Evelyne Hene

Inhalt: Foliieren von Büchern, Kleinere Reparaturen an Büchern, Kennenlernen von Materialien zur fachgerechten Buchbearbeitung, Schwerpunkt praktische Übungen

Kosten/

Teilnahmegebühr: 28,– €

Anmeldeschluss: 11.09.2017

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz oder telefonisch: 0261/91500-311

Neues zu Rechtsfragen in der Bibliothek

Termin: 25.09.2017, 10 – 16 Uhr

Ort: Stadthaus Mainz, Raum 237, Kaiserstr. 3–5, Mainz

Referent: Dr. Harald Müller, Heidelberg

Inhalt: Neue Gesetze und Gerichtsurteile betreffen auch Bibliotheken. Zu bekannten Themen gibt es neue Entwicklungen. Mit der technischen Entwicklung von Medien tauchen neue Rechtsfragen auf. Diese Veranstaltung soll Bibliotheksleiter/innen und –mitarbeiter/innen einen Überblick über die aktuelle Rechtslage vermitteln, soweit sie Bibliotheken betrifft.

Themen: – E-Books

  1. Datenschutz

  2. WLAN & Jugendschutz

  3. Benutzungsordnung

  4. Hausrecht

  5. Filme und DVD

  6. Kinder

  7. Neues im Urheberrecht

Teilnehmerzahl: max. 20 Teilnehmer/innen

Kosten/

Teilnahmegebühr: 28,– €

Anmeldeschluss: 11.09.2017

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz bzw. Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Lindenstr. 7–11, 67433 Neustadt

Katalogisieren mit Bibliotheca

Termin: 27.09.2017, 10.15 bis ca. 17 Uhr

Ort: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Referentin: Sieglinde Schu

Inhalt: Katalogisierung verschiedener Mediengruppen am PC, Fremddatenübernahme und Recherche mit der Bibliothekssoftware Bibliotheca, Übungen

Teilnehmerzahl: max. 16 Teilnehmer/innen

Kosten/

Teilnahmegebühr: 28,– €

Anmeldeschluss: 13.09.2017

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Gemeinsame Bibliotheks-Konferenz der hauptamtlich geleiteten Bibliotheken in Rheinland-Pfalz

Termin: 18.10.2017, 10 – 16.30 Uhr

Ort: Mediathek Ingelheim, Friedrich-Ebert-Str. 16, 55128 Ingelheim bzw. Weiterbildungszentrum, Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim

Inhalt: Die gemeinsame Tagung aller hauptamtlich geleiteten Öffentlichen Bibliotheken aus ganz Rheinland-Pfalz soll den Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Kennenlernen, zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch und neue Anregungen für ihre Arbeit bieten.

Eine Einladung mit detailliertem Programm wird im September verschickt werden.

Teilnehmerzahl: max. 60 Teilnehmer/innen

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz bzw. Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Lindenstr. 7–11, 67433 Neustadt

Der literarische Samstag Teil 1

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V.

Termin: 21.10.2017, 11 – 13 Uhr

Ort: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Referentin: Dorothee Mendner

Inhalt: Die interessantesten Neuescheinungen der Belletristik für Erwachsene des Bücherherbstes 2017

Anmeldeschluss: 13.10.2017

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz oder online unter www.lbz.rlp.de

Der literarische Samstag Teil 2

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V.

Termin: 21.10.2017, 14 – 18 Uhr

Ort: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz

Referentin: Elisabeth Adam

Inhalt: Die interessantesten Neuescheinungen der Kinder- und Jugendliteratur des Bücherherbstes 2017

Anmeldeschluss: 13.10.2017

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz oder online unter www.lbz.rlp.de

Basiskurse für ehren- und nebenamtlich tätige Büchereileiter/innen und -mitarbeiter/innen 2017/2018

Termine:

im Norden: Teil 1: Dienstag, 24. Oktober 2017

Teil 2: Dienstag, 30. Januar 2018

Teil 3: Dienstag, 17. April 2018

Teil 4: Dienstag, 12. Juni 2018

Jeweils 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Teil 5: Bibliotheksbesichtigungsfahrt

(Termin nach Absprache)

im Süden: Teil 1: Samstag, 18. November 2017

Teil 2: Samstag, 3. Februar 2018

Teil 3: Samstag, 21. April 2018

Teil 4: Samstag, 9. Juni 2018

Jeweils 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Teil 5: Bibliotheksbesichtigungsfahrt

(Termin nach Absprache)

Ort:

im Norden: LBZ/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz

im Süden: LBZ/Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße

Referent/innen: Bibliothekar/innen der Landesbüchereistelle des LBZ

Inhalt: Die Landesbüchereistelle des LBZ bietet neu ins Amt gekommenen Leiter/innen und Mitarbeiter/innen ehren- und nebenamtlich geleiteter kommunaler Öffentlicher Bibliotheken Basiskurse zur Bibliotheksarbeit an. Mit den Basiskursen sollen die Teilnehmer/innen ein systematisches und fundiertes Grundwissen in den wichtigsten Bereichen der Bibliotheksarbeit erwerben. Die Kurse sollen darüber hinaus für die Leitung kleiner ehrenamtlicher Bibliotheken qualifizieren.

In Fortbildungsmodulen werden folgende Arbeitsbereiche behandelt:

  1. Stellung und Funktion der Bibliotheken

  2. Angebote, Bestandsaufbau und –gliederung

  3. Haushalt und Finanzen

  4. Arbeitsorganisation

  5. Einrichtung, Präsentation

  6. Ausleihe und Statistik, Leihverkehr

  7. Teamarbeit, Ehrenamtliche Tätigkeit (rechtliche Aspekte)

  8. Öffentlichkeits- und Veranstaltungsarbeit, Kooperationen u. a.

Teilnehmerzahl: ca. 12 Teilnehmer/innen je Kurs

Anmeldung/

Information: Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz bzw. Landesbibliothekszentrum/Landesbüchereistelle, Lindenstr. 7–11, 67433 Neustadt

Published Online: 2017-07-28
Published in Print: 2017-08-01

© 2017 by De Gruyter