Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg April 27, 2016

Wealth and Consumption. A Multicointegrated Model for the Unified Germany / Vermögen und Konsum. Ein multikointegriertes Modell für das vereinigte Deutschland

Uwe Hassler

Zusammenfassung

In einer multikointegrierten Konsumfunktion wird der Konsum durch Einkommen und Vermögen erklärt, wobei letzteres durch kumulierte Ersparnis gemessen wird. Dies impliziert, daß Einkommen und Vermögen selbst kointegriert sind, weshalb ihr Einfluß auf den Konsum nicht durch eine statische Kointegrationsregression geschätzt werden kann. Daher wird vorgeschlagen, statt dessen die Parameter einer Fehlerkorrekturgleichung zu schätzen und dann diese Gleichung nach der Gleichgewichtsbeziehung in Niveaus der Variablen zu lösen. Daraus lassen sich die langfristigen Multiplikatoren von Einkommen und Vermögen berechnen. Dieses Verfahren wird auf deutsche Zeitreihen mit Beobachtungen für das vereinigte Deutschland ab 1990 angewandt. Die Daten stützen die multikointegrierte Lebenszyklushypothese.

Summary

In a multicointegrated consumption function, consumption is explained by income and wealth, where wealth is measured as cumulated saving. This implies that income and wealth are cointegrated, and their impact on consumption cannot be estimated from a static cointegrating regression. It is proposed to estimate the parameters of an error-correction equation instead, and to solve it for the equilibrium relationship in levels. Then long-run multipliers of income and wealth can be computed. This technique is applied to German series with data for the unified Germany after 1990. The multicointegrated life cycle hypothesis is supported by the data.

Online erschienen: 2016-4-27
Erschienen im Druck: 2001-2-1

© 2001 by Lucius & Lucius, Stuttgart

Scroll Up Arrow