Accessible Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter October 9, 2015

Das translationsdidaktische Potenzial von Patentschriften: Anregungen zur Realisierung projektbasierter Komponenten in der Ausbildung von Fachübersetzern

Heribert Härtinger
From the journal Lebende Sprachen

Abstract

This article aims to demonstrate the didactic potential of patent specifications for the training of technical translators. The focus is on specific sub-competencies which can be honed through the translation of patent documents, including communicative competence, domain competence as well as tools and research competence. Since the linguistic features of patent specifications offer an ideal framework for the didactic use of translation memory systems, this article also provides specific suggestions for developing tool-assisted project events. For some years now education researchers have been urging the use of realistic translation projects as part of professional translator training, but all too often this founders on practical obstacles encountered in university teaching. A further aim of this article therefore is to close a long-standing gap between the theory and practice of translator training.

Literatur

Azzano, Dino (2009): „CAT und MÜ – Getrennte Welten?“ JLCL 24.3, 19–36.Search in Google Scholar

Barb, Wolfgang (1982): „Praktische Problematik der deutsch-englischen Patentübersetzung und rechtliche Folgen von Übersetzungsfehlern.“ Mitteilungen der deutschen Patentanwälte 73.6, 108–112.Search in Google Scholar

BDÜ Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (2006): „Ausbildungsstätten im Vergleich.“ MDÜ 52.6, 18–33.Search in Google Scholar

Brandi-Dohrn, Matthias / Gruber, Stephan / Muir, Ian (20022): Europäisches und internationales Patentrecht. Einführung zum Europäischen Patentübereinkommen und Patent Cooperation Treaty. München: Beck.Search in Google Scholar

Braun, Manfred (2014) (Hrsg.): Aspekte der Patentübersetzung. Sammelband. Berlin: BDÜ Fachverlag.Search in Google Scholar

Budin, Gerhard (2002): „Wissensmanagement in der Translation.“ Best, Joanna / Kalina, Sylvia (2002) (Hrsg.): Übersetzen und Dolmetschen: eine Orientierungshilfe. Tübingen/Basel: Francke, 74–84.Search in Google Scholar

Burger, Harald (20073): Phraseologie. Eine Einführung am Beispiel des Deutschen. Grundlagen der Germanistik 36. Berlin: Erich Schmidt.Search in Google Scholar

Dederding, Hans-Martin (1982a): Wortbildung, Syntax, Text. Nominalkomposita und entsprechende syntaktische Strukturen in deutschen Patent- und Auslegeschriften. Erlanger Studien 34. Erlangen: Palm & Enke.Search in Google Scholar

Dederding, Hans-Martin (1982b): „Verschiedene Bezeichnungen für einen technischen Gegenstand.“ Mitteilungen der deutschen Patentanwälte 73.9, 164–168.Search in Google Scholar

Dybdahl, Lise (2004): Europäisches Patentrecht. Einführung in das europäische Patentsystem. Köln: Heymann.Search in Google Scholar

eCoLoTrain (2010): eCoLoTrain (Developing Innovative eContent Localisation Training Opportunities for Trainers and Teachers in Professional Translation). <http://ifk-kurse.fh-flensburg.de/ecolotrain/index.php?id=702> (10.11.2014).Search in Google Scholar

Europäisches Patentamt (2014a): „Aktueller Stand der Beitritts- und Ratifikationsverfahren.“ <http://www.epo.org/law-practice/legal-texts/london-agreement/status_de.html> (16.11.2014).Search in Google Scholar

Europäisches Patentamt (2014b): Fakten und Zahlen 2014. <http://documents.epo.org/projects/babylon/eponet.nsf/0/125011cc1d9b8995c1257c92004b0728/$FILE/epo_facts_and_figures_2014_de.pdf> (16.11.2014).Search in Google Scholar

Faber, Pamela (2004): „Terminological Competence and Enhanced Knowledge Acquisition.“ Fleischmann/Schmitt/Wotjak (2004): 479–497.Search in Google Scholar

Fabricius-Hansen, Cathrine (2004): „Paralleltext und Übersetzung in sprachwissenschaftlicher Sicht.“ Kittel, Harald et al. (2004) (Hrsg.): Übersetzung. Translation. Traduction. Ein internationales Handbuch zur Übersetzungsforschung. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 26.1. Berlin/New York: de Gruyter, 322–329.Search in Google Scholar

Fleischmann, Eberhard / Schmitt, Peter A. / Wotjak, Gerd (2004) (Hrsg.): Translationskompetenz. Tagungsberichte der LICTRA 4.–6.10.2001. Studien zur Translation 14. Tübingen: Stauffenburg.Search in Google Scholar

Gläser, Rosemarie (1979): Fachstile des Englischen. Leipzig: VEB Verlag Enzyklopädie.Search in Google Scholar

Gläser, Rosemarie (1998): „Fachtextsorten der Techniksprachen: die Patentschrift.“ Hoffmann, Lothar et al. (1998) (Hrsg.): Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.1. Berlin: de Gruyter, 556–562.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (1992): „Eine pragmatische Typologie von Fachtextsorten der Naturwissenschaften und der Technik.“ Baumann, Klaus-Dieter / Kalverkämper, Hartwig (1992) (Hrsg.): Kontrastive Fachsprachen-Forschung. Forum für Fachsprachen-Forschung 20. Tübingen: Narr, 190–210.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (1995a): Textsorten in Naturwissenschaften und Technik. Pragmatische Typologie – Kontrastierung – Translation. Forum für Fachsprachen-Forschung 27. Tübingen: Narr.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (1995b): „Von der Terminographie zur Textographie: Computergestützte Verwaltung textsortenspezifischer Versatzstücke.“ Fachsprache 17.1–2, 17–41.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (1996): „Textsortenkanon: Zur Text(sorten)auswahl für fachsprachliche Übersetzungsübungen.“ Kelletat, Andreas F. (1996) (Hrsg.): Übersetzerische Kompetenz. Beiträge zur universitären Übersetzerausbildung in Deutschland und Skandinavien. Frankfurt/Main u. a.: Lang, 9–38.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (1998): Interkulturelles Technical Writing. Fachliches adressatengerecht vermitteln: ein Lehr- und Arbeitsbuch. Forum für Fachsprachen-Forschung 40. Tübingen: Narr.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (2006): „Patentschriften.“ Snell-Hornby et al. (20062): 222–225.Search in Google Scholar

Göpferich, Susanne (2008): Translationsprozessforschung: Stand Methoden Perspektiven. Translationswissenschaft 4. Tübingen: Narr.Search in Google Scholar

Götting, Horst-Peter / Schwipps, Karsten (2004): Grundlagen des Patentrechts. Eine Einführung für Ingenieure, Natur- und Wirtschaftswissenschaftler. Stuttgart u. a.: Teubner.Search in Google Scholar

Härtinger, Heribert (2010a): „Zur maschinenunterstützten Übersetzung von Patentschriften: der Stellenwert der internen Rekurrenz.“ Fachsprache 32.1–2, 18–39.Search in Google Scholar

Härtinger, Heribert (2010b): „Formulierungen verwalten. Zum Einsatz von Translation-Memory-Systemen bei der Patentübersetzung.“ MDÜ 56.4, 34–38.Search in Google Scholar

Härtinger, Heribert (2010c): „Textsortentypische Phraseologismen und Formulierungsmuster in europäischen Patentschriften: Kulturspezifik, Typen, translatorisches Management.“ trans-kom 3.2, 209–238. <http://www.trans-kom.eu/bd03nr02/trans-kom_03_02_05_Haertinger_Phraseologismen.20101218.pdf> (14.11.2014).Search in Google Scholar

Horn-Helf, Brigitte (2007): Kulturdifferenz in Fachtextsortenkonventionen. Analyse und Translation. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Leipziger Studien zur angewandten Linguistik und Translatologie 4. Frankfurt/Main u. a.: Lang.Search in Google Scholar

Katschinka, Werner (2014): „Zündstoff ‚Sprache‘ im Patentwesen – Das Recht auf die Staatssprachen in Europa.“ Braun (2014): 31–42.Search in Google Scholar

Kiraly, Donald (2000): A Social Constructivist Approach to Translator Education. Empowerment from Theory to Practice. Manchester (UK)/Northampton (MA): St. Jerome Publishing.Search in Google Scholar

Kirstädter, Marlies (2012): „Automatische Übersetzung von Patenten – ein Widerspruch in sich?“ MDÜ 58.5, 28–34.Search in Google Scholar

Koordinierungsausschuß „Praxis und Lehre“ des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) (1986): „Memorandum.“ MDÜ 31.5, 1–8.Search in Google Scholar

Kopp, Antje (2014): „Die sprachlichen Besonderheiten bei der Übersetzung von Patentansprüchen.“ Braun (2014): 14–20.Search in Google Scholar

Krings, Hans P. (1988): „Blick in die ‚Black Box‘ – Eine Fallstudie zum Übersetzungsprozeß bei Berufsübersetzern.“ Arntz, Reiner (1988) (Hrsg.): Textlinguistik und Fachsprache. Akten des Internationalen übersetzungswissenschaftlichen AILA-Symposions 13.-16.04.1987. Studien zu Sprache und Technik 1. Hildesheim: Olms, 393–412.Search in Google Scholar

Kühtz, Stefan (2007): Phraseologie und Formulierungsmuster in medizinischen Texten. Forum für Fachsprachen-Forschung 74. Tübingen: Narr.Search in Google Scholar

Künzli, Alexander (2001): „Experts versus novices: l’utilisation de sources d’information pendant le processus de traduction.“ Meta 46.3, 507–523.Search in Google Scholar

Lawson, Veronica (1983): „The Language of Patents. A Typology of Patents, with Particular Reference to Machine Translation.“ Lebende Sprachen 28.2, 58–61.Search in Google Scholar

Lee-Jahnke, Hannelore (2004): „Qualität – Flexibilität – Effizienz: Die Eckpfeiler einer praxisorientierten Translatorenausbildung.“ Forstner, Martin / Lee-Jahnke, Hannelore (2004) (Hrsg.): Internationales CIUTI-Forum. Marktorientierte Translationsausbildung. Berlin u. a.: Lang, 59–100.Search in Google Scholar

Lee-Jahnke, Hannelore (2009): „Doppelter Praxisbezug und Kompetenzvermittlung als Problem der Qualitätssicherung translatorischer Studiengänge.“ Forstner, Martin / Lee-Jahnke, Hannelore / Schmitt, Peter A. (2009) (Hrsg.): CIUTI-Forum 2008. Enhancing Translation Quality: Ways, Means, Methods. Berlin u. a.: Lang, 133–193.Search in Google Scholar

Liu, Yongdong (1992): Fachsprachliche Zeige- und Verweisungsstrukturen in Patentschriften. München: Iudicium.Search in Google Scholar

Luis-Franchy, Gabriel (2014): „Patentwesen im Wandel – Dynamik vs. Starre.“ Braun (2014): 81–104.Search in Google Scholar

Müller, Ina (2008): „Kulturelle Differenzen als Problem beim Fachübersetzen.“ trans-kom 1.2, 188–208. <http://www.trans-kom.eu/bd01nr02/trans-kom_01_02_04_Mueller_Kulturelle_Differenzen_Fachuebersetzen.20081218.pdf> (14.11.2014).Search in Google Scholar

Neumann, Nina (2012): „Europäisches Patentamt und Google starten maschinelle Übersetzung bei Patentrecherche.“ <http://uepo.de/2012/03/06/europaisches-patentamt-und-google-starten-maschinelle-ubersetzung-bei-patentrecherche/> (14.11.2014).Search in Google Scholar

Nord, Britta (2002): Hilfsmittel beim Übersetzen. Eine empirische Studie zum Rechercheverhalten professioneller Übersetzer. Frankfurt/Main u. a.: Lang.Search in Google Scholar

Nord, Christiane (1989): „Loyalität statt Treue. Vorschläge zu einer funktionalen Übersetzungstypologie.“ Lebende Sprachen 34.3, 100–105.Search in Google Scholar

Nord, Christiane (1997): „El texto buscado. Los textos auxiliares en la enseñanza de traducción.“ TradTerm 4.1, 101–124.Search in Google Scholar

Nöth, Winfried (2000): „Der Zusammenhang von Text und Bild.“ Brinker, Klaus et al. (2000) (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 16.1. Berlin/New York: de Gruyter, 489–496.Search in Google Scholar

PACTE (2005): „Investigating translation competence: Conceptual and methodological issues.“ Meta 50.2, 609–619.Search in Google Scholar

Prassl, Friederike (2011): „Übersetzerisches Rechercheverhalten von Profis und Novizen auf dem Prüfstand. Empirische Befunde aus der Analyse von Konsultationshandlungen und ihren Auswirkungen auf die Qualität des Zieltextes.“ trans-kom 4.1, 23–48. <http://www.trans-kom.eu/bd04nr01/trans-kom_04_01_02_Prassl_Recherche.20110614.pdf> (14.11.2014)Search in Google Scholar

Raible, Hans (1987): „Europa-Übersetzungen – ein Geschäft mit enormem Risiko.“ Mitteilungen der deutschen Patentanwälte 78.12, 225–233.Search in Google Scholar

Reinke, Uwe (2012) „‚Potenziell kein Zielterm aus der Termbank verwendet‘ – Computergestütztes Qualitätsmanagement in der Fachtextübersetzung.“ Ahrens, Barbara et al. (2012) (Hrsg.): Dolmetschqualität in Praxis, Lehre und Forschung. Festschrift für Sylvia Kalina. Tübingen: Narr, 205–228.Search in Google Scholar

Risku, Hanna (1998): Translatorische Kompetenz. Kognitive Grundlagen des Übersetzens als Expertentätigkeit. Tübingen: Stauffenburg.Search in Google Scholar

Schäffner, Christina (2004): „Developing Competence in LSP-Translation.“ Fleischmann/Schmitt/Wotjak (2004): 679–689.Search in Google Scholar

Schamlu, Miriam (1985a): Patentschriften – Patentwesen. Eine argumentationstheoretische Analyse der Textsorte Patentschrift am Beispiel der Patentschriften zu Lehrmitteln. München: Iudicium.Search in Google Scholar

Schamlu, Miriam (1985b): „Zur sprachlichen Darstellung von Patentansprüchen.“ Mitteilungen der deutschen Patentanwälte 76.3, 44–47.Search in Google Scholar

Scheel, Harald (1997a): „Sprachliche Konventionen in französischen Patentschriften.“ Fleischmann, Eberhard / Kutz, Wladimir / Schmitt, Peter A. (1997) (Hrsg.): Translationsdidaktik. Grundfragen der Übersetzungswissenschaft. Tübingen: Narr, 487–493.Search in Google Scholar

Scheel, Harald (1997b): „Zur Makrostruktur deutscher und französischer Patentschriften.“ Wotjak, Gerd (1997) (Hrsg.): Studien zum romanisch-deutschen und innerromanischen Sprachvergleich. Akten der III. Internationalen Arbeitstagung zum romanisch-deutschen Sprachvergleich; Leipzig, 9.10.-11.10.1995. Frankfurt/Main: Lang, 143–155.Search in Google Scholar

Schmitt, Peter A. (1998): „Wo ist eigentlich ‚links‘? Beobachtungen zum Übersetzen lokaldeiktischer Referenzmittel im Deutschen und Englischen.“ Lebende Sprachen 43.1, 2–9.Search in Google Scholar

Schmitt, Peter A. (1999): Translation und Technik. Studien zur Translation 6. Tübingen: Stauffenburg.Search in Google Scholar

Schmitt, Peter A. (2000): „Kulturspezifik in der Technik. Einige Anmerkungen aus translatorischer Sicht.“ Wilss, Wolfram (2000) (Hrsg.): Weltgesellschaft, Weltverkehrssprache, Weltkultur. Globalisierung versus Fragmentierung. Tübingen: Stauffenburg, 264–281.Search in Google Scholar

Schmitt, Peter A. (2006): „Marktsituation der Übersetzer.“ Snell-Hornby et al. (20062): 5–13.Search in Google Scholar

Schneider, Richard (2011): „Europäisches Patentamt und Google beseitigen Sprachbarrieren für Europas Erfinder.“ <http://uepo.de/2011/04/01/europaisches-patentamt-und-google-beseitigen-sprachbarrieren-fur-europas-erfinder/> (24.11.2014).Search in Google Scholar

Sinner, Carsten / Hernández Socas, Elia (2012): „Wirklich keine Übersetzungen? Einige Überlegungen zum Paralleltextbegriff in der Übersetzungsdidaktik.“ Lebende Sprachen 57.1, 28–52.Search in Google Scholar

Snell-Hornby, Mary et al. (20062) (Hrsg.): Handbuch Translation. Tübingen: Stauffenburg.Search in Google Scholar

Trendl, Jürgen (2014): „Terminologische Aspekte der Patentübersetzung.“ Braun (2014): 43–67.Search in Google Scholar

Wittmann, Alfred (1990): „Die Fachsprache des Patentwesens.“ MDÜ 36.5, 11–17.Search in Google Scholar

Zerm, Gudrun (1987): Textbezogene Untersuchungen zur englischen Fachsprache der Metallurgie (Schwarzmetallurgie). Dissertation Univ. Leipzig.Search in Google Scholar

Online erschienen: 2015-10-9
Erschienen im Druck: 2015-10-1

© 2015 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston