Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg November 20, 2023

Umsetzung der Schuldenbremse in Eigenverantwortung der Länder

Ist die „schwarze Null“ gewollt?

Implementation of the debt brake in the responsibility of the German states
Is the “black zero” really desired?
  • Julia Fischer and Gunther Markwardt EMAIL logo
From the journal ORDO

Zusammenfassung

Seit 2020 unterliegen die deutschen Bundesländer gemäß Artikel 109 Grundgesetz den Regeln der Schuldenbremse, d. h. dass die Länderhaushalte grundsätzlich ohne Einnahmen aus Krediten auszugleichen sind. Dem deutschen Föderalismus Rechnung tragend, wurde die exakte Ausgestaltung den Ländern zugestanden. Dieser Beitrag vergleicht die verfassungsrechtlichen Ländervorschriften der Schuldenbremse auf ihre inhaltliche Ausgestaltung mittels eines Analytical-Hierarchy-Processing-Ansatzes. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass innerhalb der verfassungsrechtlichen Verankerungen zur Schuldenbremse nur wenige Bundesländer als restriktiv zu beschreibende Vorgaben formulieren, der rechtliche Gestaltungsspielraum wurde weit genutzt. Große Unterschiede finden sich z. B. in den verfassungsrechtlichen Vorgaben hinsichtlich der Tilgungsvorschriften, der Definition und der Feststellung der Ausnahmetatbestände oder auch im haushaltsrechtlichen Geltungsbereich der Schuldenbremse. In vielen Bundesländern ist die in den Landesverfassungen verankerte Schuldenbremse kein scharfes Schwert, auch eine intertemporale „schwarze Null“ scheint, nicht nur aufgrund der aktuellen Lage, in weiter Ferne.

Abstract

The budgets of the German federal states must be structurally balanced to comply with the provisions of Article 109 of the Basic Law on the debt brake. This rule applies to the federal states from 2020. In line with German federalism, the exact formulation was left to the federal states. Debt rules that have been implemented in the respective state constitutions, while similar, are often different in terms of content. This study compares the constitutional state provisions of the debt brake in terms of their substantive design using an Analytical Hierarchy Processing approach. Our findings show that within the constitutional provisions on the debt brake, only a few federal states formulate requirements that can be qualified as being restrictive, meaning that the legal leeway was widely used. Significant differences can be found, for example, in the constitutional requirements regarding repayment rules, the definition and determination of exemptions, and the area of application of the debt brake under budgetary law. In many German federal states, the debt brake is not a very tight restriction, and even an intertemporal “black zero” seems a long way off.

JEL-Klassifikation: H60; H61; H81; K00
JEL-Codes: H60; H61; H81; K00

Erklärung

Der eingereichte Beitrag folgt den vom Verein für Socialpolitik in seinem Ethikkodex erarbeiteten Regeln guter wissenschaftlicher Praxis. Es bestehen keine Interessenskonflikte.


Literaturverzeichnis

Ahlert, M. (2003). Einsatz des Analytic Hierarchy Process im Relationship Marketing : eine Analyse strategischer Optionen bei Dienstleistungsunternehmen (Basler Schriften zum Marketing) (1. Aufl.). Wiesbaden : Gabler.10.1007/978-3-322-96480-9_1Search in Google Scholar

Bofinger, P., Feld, L. P., Fratzscher, M., Fuest, C., Gründler, K., Hüther, M. et al. (2019). Schuldenbremse – Investitionshemmnis oder Vorbild für Europa? Wirtschaftsdienst, 2019 (5), 307–329.Search in Google Scholar

Boldrick, I. (2021). Die Konjunkturreagibilität öffentlicher Investitionen am Beispiel der deutschen Schuldenbremse. Working Paper No. 1/2021. CIW Discussion Paper. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/229433Search in Google Scholar

Brinkmeyer, D. & Müller, R. (1984). Entscheidungsunterstützung mit dem AHP. Zeitschrift für Agrarinformatik, (5), 82–92.Search in Google Scholar

Brügelmann, R. & Schaefer, T. (2012). Die Schuldenbremse in den Bundesländern (IW-Analysen). Köln : Institut der deutschen Wirtschaft (IW).Search in Google Scholar

Bury, Y. & Feld, L. (2018). Die Heterogenität der kommunalen Haushalts- und Aufsichtsregeln als Herausforderung im vertikalisierten Fiskalföderalismus. Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 18/12. Walter Eucken Institut e.V. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://econpapers.repec.org/paper/zbwaluord/1812.htmSearch in Google Scholar

Cukierman, A., Webb, S. B. & Neyapti, B. (1992). Measuring the Independence of Central Banks and Its Effect on Policy Outcomes. The World Bank Economic Review, 6 (3), 353–398. Oxford University Press.10.1093/wber/6.3.353Search in Google Scholar

DeStatis. (2019). Finanzen und Steuern. Fachbegriffe der Finanz- und Personalstatistiken. Statistisches Bundesamt. Zugriff am 15.10.2021. Verfügbar unter: https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Oeffentliche-Finanzen/fachbegriffe-finanz-personalstatistiken-pdf.htmlSearch in Google Scholar

Deubel, I. (2014). Konsolidierungspfade der Länder und ihrer Kommunen zur Einhaltung der Schuldenbremse ab dem Jahr 2020. ZSE Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften | Journal for Comparative Government and European Policy, 12 (2–3), 364–393. Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. doi:10.5771/1610-7780-2014-2-3-36410.5771/1610-7780-2014-2-3-364Search in Google Scholar

Deutscher Bundestag. (2021). Die Schuldenbremse in den Bundesländern und im internationalen Kontext. No. WD4-3000–014/21. Verfügbar unter: https://www.bundestag.de/resource/blob/827004/2e8b687e64bed137fc4e4fd2d1b4af65/WD-4-014-21-pdf-data.pdfSearch in Google Scholar

Dokupilová, D., Baláž, V., Kurincová, V. Č., Mikušková, E. B. & Gombitová, D. (2020). Identifying major policy challenges and policy interventions via expert methods. Review of Economic Perspectives, 20 (3), 361–377. doi:10.2478/revecp-2020-001710.2478/revecp-2020-0017Search in Google Scholar

Donges, J. B., Eekhoff, J., Feld, L. P., Möschel, W. & Neumann, M. J. M. (2010). Öffentliche Finanzen dauerhaft sanieren – in Deutschland und Europa. Research Report No. 52. Kronberger Kreis-Studien. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/99901Search in Google Scholar

Feld, L. P. (2011). Krise der Staatsfinanzen : institutionelle Rahmenbedingungen für eine solide Finanzpolitik (Institutionelle Hintergründe von Krisen : [der Ausschuss für Wirtschaftssysteme und Institutionenökonomik des Vereins für Socialpolitik hielt seine 42. Jahrestagung vom 5. bis 7. September 2010 in Hamburg ... ab]. – Berlin : Duncker & Humblot, ISBN 3-428-13609–8. – 2011, p. 19–56). Institutionelle Hintergründe von Krisen : [der Ausschuss für Wirtschaftssysteme und Institutionenökonomik des Vereins für Socialpolitik hielt seine 42. Jahrestagung vom 5. bis 7. September 2010 in Hamburg ... ab].Search in Google Scholar

Feld, L. P., Nöh, L., Reuter, W. H. & Yeter, M. (2021). Von der Corona-bedingten Schuldenaufnahme zur Wiedereinhaltung der Schuldenbremse. Working Paper No. 21/08. Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/23411910.1515/pwp-2021-0020Search in Google Scholar

Garriga, A. C. (2016). Central Bank Independence in the World: A New Data Set. International Interactions, 42 (5), 849–868. Routledge. doi:10.1080/03050629.2016.118881310.1080/03050629.2016.1188813Search in Google Scholar

Geldermann, J. & Lerche, N. (2014). Leitfaden zur Anwendung von Methoden der multikriteriellen Entscheidungsunterstützung. Methode: PROMETHEE. Leitfaden. Universität Göttingen. Verfügbar unter: https://www.uni-goettingen.de/de/document/download/285813337d59201d34806cfc48dae518-en.pdf/MCDA-Leitfaden-PROMETHEE.pdfSearch in Google Scholar

Goepel, K. D. (2018). Implementation of an Online Software Tool for the Analytic Hierarchy Process (AHP-OS). International Journal of the Analytic Hierarchy Process, 10 (3). doi:10.13033/ijahp.v10i3.59010.13033/ijahp.v10i3.590Search in Google Scholar

Grilli, V., Masciandaro, D., Tabellini, G., Malinvaud, E. & Pagano, M. (1991). Political and Monetary Institutions and Public Financial Policies in the Industrial Countries. Economic Policy, 6 (13), 342–392. [Center for Economic Studies, Maison des Sciences de l’Homme, Centre for Economic Policy Research, Wiley]. doi:10.2307/134463010.2307/1344630Search in Google Scholar

Häfner, P. 1966- & Hellberg, L. (2018). Kriterienkatalog Monitoring Schuldenbremse. In M. Junkernheinrich, S. Korioth, T. Lenk, H. Scheller & M. Woisin (Hrsg.), Jahrbuch für öffentliche Finanzen ... (S. 117–132). Berlin: BWV Berliner Wissenschafts-Verlag.Search in Google Scholar

Hermes, G., Vorwerk, L. & Beckers, T. (2020). Die Schuldenbremse des Bundes und die Möglichkeit der Kreditfinanzierung von Investitionen. (S. 68). Düsseldorf: Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.boeckler.de/de/faust-detail.htm%3Fsync_id=9095Search in Google Scholar

Heun, W. (2009). Steuerung der Staatsverschuldung durch Verfassungsrecht im Widerstreit. Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften (ZSE) / Journal for Comparative Government and European Policy, 7 (3/4), 552–571. Nomos Verlagsgesellschaft mbH.10.5771/1610-7780-2009-40271-552Search in Google Scholar

Hildebrandt, A. (2020). Wen kümmert die Verschuldung? Landesverfassungsgerichte und Haushaltsrecht. In W. Reutter (Hrsg.), Verfassungsgerichtsbarkeit in Bundesländern: Theoretische Perspektiven, methodische Überlegungen und empirische Befunde (S. 349–368). Wiesbaden: Springer Fachmedien. doi:10.1007/978-3-658-28961-4_1310.1007/978-3-658-28961-4_13Search in Google Scholar

Hüther, M. & Obst, T. (2021). Ist die Einheit des Budgets noch gewahrt? Hüther IW-Kurzbericht, (75).Search in Google Scholar

Langenmayr, D. & Mittermaier, F. (2021). Nachhaltiges Wirtschaften, nachhaltig finanziert: Herausforderungen für die Politik in den 2020er Jahren. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 22 (3), 176–190. De Gruyter. doi:10.1515/pwp-2021-004010.1515/pwp-2021-0040Search in Google Scholar

Lenk, T., Bender, C. & Hesse, M. (2021). Sind flexiblere Kriterien in der Diskussion um die Staatsverschuldung nötig? Ifo Schnelldienst, 74 (4), 13–16. München, Germany: Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo).Search in Google Scholar

Liu, C.-C., Wang, T.-Y. & Yu, G.-Z. (2019). Using AHP, DEA and MPI for governmental research institution performance evaluation. Applied Economics, 51 (10), 983–994. Routledge. doi:10.1080/00036846.2018.152413110.1080/00036846.2018.1524131Search in Google Scholar

LRH Brandenburg. (2018). Beratungsbericht an den Landtag gemäß § 88 Absatz 2 LHO über die mögliche Ausgestaltung einer Schuldenbremse im Land Brandenburg. Verfügbar unter: http://www.lrh-brandenburg.de/media_fast/6096/Bericht%20Schuldenbremse%20Endfassung%2023052018 %20mit%20Anlagen.pdfSearch in Google Scholar

Meixner, O. & Haas, R. (2015). Wissensmanagement und Entscheidungstheorie Theorien,Methoden, Anwendungen und Fallbeispiel: Theorien, Methoden, Anwendungen und Fallbeispiele (3., überarb. Aufl.). Wien: Facultas.Search in Google Scholar

Moser, R. & Lang, D. (2017). Der Rechtsrahmen für die Haushalts- und Wirtschaftsführung der Länder (Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft). In T. Schweisfurth & W. Voß (Hrsg.), Haushalts-und Finanzwirtschaft der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (Band 236, S. 381–416). Berlin: BWV Berliner Wissenschafts-Verlag.Search in Google Scholar

Mühlbacher, A. C. & Kaczynski, A. (2013). Der Analytic Hierarchy Process (AHP): Eine Methode zur Entscheidungsunterstützung im Gesundheitswesen. PharmacoEconomics German Research Articles, 11 (2), 119–132. doi:10.1007/s40275-014-0011-810.1007/s40275-014-0011-8Search in Google Scholar

Musgrave, R. A. (1939). The Nature of Budgetary Balance and the Case for the Capital Budget. The American Economic Review, 29 (2), 260–271. American Economic Association.Search in Google Scholar

Musgrave, R. A. (1959). The theory of public finance: a study in public economy. New York: McGraw-Hill.Search in Google Scholar

Paetz, C. & Rietzler, K. (2019). Späte und teilweise widersprüchliche Umsetzung der Schuldenbremse in NRW. Research Report No. November 2019. IMK Policy Brief. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/213416Search in Google Scholar

Peters, M. L. & Zelewski, S. (2004). Möglichkeiten und Grenzen des “Analytic Hierarchy Process” (AHP) als Verfahren zur Wirtschaftlichkeitsanalyse. Zeitschrift für Planung & Unternehmenssteuerung, 15 (3), 295–324. doi:10.1007/BF0340125310.1007/BF03401253Search in Google Scholar

Rietzler, K. (2015). Zur Umsetzung der Schuldenbremse in Nordrhein-Westfalen: Spielräume erhalten. Kurz-Expertise im Auftrag des DGB Nordrhein-Westfalen. Research Report No. April 2015. IMK Policy Brief. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/120863Search in Google Scholar

Rietzler, K. (2021). Schuldenbremse in Hessen : Spielräume auf der Landesebene erhalten, auf Bundesebene für Reformen eintreten : Stellungnahme für den Hessischen Landtag (IMK policy brief). Düsseldorf : Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung.Search in Google Scholar

Saaty, T. L. (1980). The Analytic Hierarchy Process: Planning, Priority Setting, Resource Allocation. McGraw-Hill.10.21236/ADA214804Search in Google Scholar

Saaty, T. L. (1994). How to Make a Decision: The Analytic Hierarchy Process. Interfaces, 24 (6), 19–43. doi:10.1287/inte.24.6.1910.1287/inte.24.6.19Search in Google Scholar

Saaty, T. L. (2000). Fundamentals of Decision Making and Priority Theory With the Analytic Hierarchy Process. RWS Publications.10.1007/978-94-015-9799-9_2Search in Google Scholar

Schippels, G. & Dellmann, K. (1985). AHP: Ein Verfahren zur computergestützten Entscheidungsvorbereitung – Handbuch (Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel). Kiel : Universität Kiel, Institut für Betriebswirtschaftslehre.Search in Google Scholar

Schneider, H.-P. (2011). Die Haushaltswirtschaft der Länder – Verfassungsrechtliche Grenzen einer „Schuldenbremse“. dms – der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management, 4 (2).10.3224/dms.v4i2.12Search in Google Scholar

Schnellenbach, J. (2021). Die Schuldenbremse bleibt sinnvoll. ifo Schnelldienst, 74 (4), 11–13.Search in Google Scholar

Scholz, B. (2021). Die grundgesetzliche Schuldenbremse und ihre Umsetzung durch Bund und Länder sowie die haushaltspolitische Umsetzung der Notlagenverschuldung in der Corona-Pandemie. Berlin: DGB.Search in Google Scholar

Schuknecht, L. (2017). Nachhaltige Finanzpolitik in Europa. In P. Welfens (Hrsg.), EU-Integration – TTIP – Wirtschaftsperspektiven : neue Befunde und globale Politikaspekte ; ein Tagungsband (S. 69–79). Oldenbourg: deGruyter.10.1515/9783110490015-012Search in Google Scholar

Schweisfurth, T., Jahn, S. & Lück, O. (2017). Schuldengrenzen und Konjunkturbereinigungsverfahren (Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft). In T. Schweisfurth & W. Voß (Hrsg.), Haushalts-und Finanzwirtschaft der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (Band 236, S. 511–524). Berlin: BWV Berliner Wissenschafts-Verlag.10.35998/9783830540038Search in Google Scholar

Serrano-Cinca, C. & Gutiérrez-Nieto, B. (2013). A decision support system for financial and social investment. Applied Economics, 45 (28), 4060–4070. Routledge. doi:10.1080/00036846.2012.74818010.1080/00036846.2012.748180Search in Google Scholar

Statistisches Bundesamt. (2021). Finanzen und Steuern. Schulden des Öffentlichen Gesamthaushalts 2020. Fachserie 14 Reihe 5. Statistisches Bundesamt (Destatis).Search in Google Scholar

Truger, A. (2012). Umsetzung der Schuldenbremse in Landesrecht: Vom Grundgesetz gewährte Spielräume konstruktiv nutzen. Stellungnahme des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung für die Anhörung des Haupt- und Medienausschusses sowie des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags Nordrhein-Westfalen zum „Gesetz zur Änderung der Verfassung“, Gesetzentwurf der Fraktion der CDU, Drucksache 15/1068 Neudruck, am 15.12.2011. Research Report No. Januar 2012. IMK Policy Brief. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/107107Search in Google Scholar

Truger, A. (2015). Implementing the golden rule for public investment in Europe. Working Paper Reihe der AK Wien – Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft No. 138. Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik. Zugriff am 21.11.2021. Verfügbar unter: https://econpapers.repec.org/paper/clrmwugar/138.htmSearch in Google Scholar

Vogl, S. (2017). Quantifizierung. KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 69 (2), 287–312. doi:10.1007/s11577-017-0461-210.1007/s11577-017-0461-2Search in Google Scholar

Warneke, M. (2015). Wer mauert – wer geht voran? Zwischenstand der Umsetzung der grundgesetzlichen Schuldenbremse in Landesrecht. Research Report No. 20. DSi kompakt. Zugriff am 19.10.2021. Verfügbar unter: https://www.econstor.eu/handle/10419/112731Search in Google Scholar

Weber, K. (1993). Mehrkriterielle Entscheidungen. München [u. a.] : Oldenbourg.10.1515/9783486783841Search in Google Scholar

Anhang

Darstellung der konsolidierten Beurteilungsergebnisse

Kriterien Globale Priorität BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
Kreditverbot 0.067430 0.066495 0.066495 0.066495 0.066495 0.066495 0.130145 0.066495 0.204905 0.066495 0.066495 0.066495 0.066495
Rücklagen 0.222645 0.071429 0.071429 0.071429 0.071429 0.071429 0.071429 0.071429 0.214286 0.071429 0.071429 0.071429 0.071429
Tilgung 0.122527 0.086466 0.086466 0.030871 0.030871 0.086466 0.086466 0.035280 0.080683 0.030871 0.328222 0.030871 0.086466
Konjunkturelle 0.173281 0.072469 0.072469 0.019768 0.037393 0.072469 0.072469 0.072469 0.072469 0.072469 0.325693 0.072469 0.037393
Naturkatastrophen 0.086640 0.078536 0.022664 0.022664 0.105846 0.056529 0.022664 0.022664 0.165558 0.022664 0.228773 0.022664 0.228773
Erweitert 0.109159 0.193665 0.071152 0.071152 0.071152 0.027013 0.016444 0.071152 0.071152 0.071152 0.193665 0.071152 0.071152
allgemein 0.218318 0.225542 0.040412 0.040412 0.225542 0.040412 0.040412 0.040412 0.040412 0.089780 0.126072 0.045296 0.045296
Index-Ergebnis; CR = 0,0151 0,0610 0,0756 0,0971 0,0971 0,0713 0,0812 0,1122 0,0810 0,0370 0,1256 0,0756 0,0853

Relative Bewertungen der Merkmale und Alternativen

Kreditverbot; CR = 0,0003 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
2 2 2 2 2 1 2 1/2 2 2 2 2
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
3 3 3 3 3 2 3 1 3 3 3 3
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1/2 1 1/3 1 1 1 1
Rücklagen; CR = 0,0000 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
3 3 3 3 3 3 3 1 3 3 3 3
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
1 1 1 1 1 1 1 1/3 1 1 1 1
Tilgung; CR = 0,0119 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 1 3 3 1 1 3 1 3 1/5 3 1
1 1 3 3 1 1 3 1 3 1/5 3 1
1/3 1/3 1 1 1/3 1/3 1 1/3 1 1/7 1 1/3
1/3 1/3 1 1 1/3 1/3 1 1/3 1 1/7 1 1/3
1 1 3 3 1 1 3 1 3 1/5 3 1
1 1 3 3 1 1 3 1 3 1/5 3 1
1/3 1/3 1 1 1/3 1/3 1 1 1 1/7 1 1/3
1 1 3 3 1 1 1 1 3 1/5 3 1
1/3 1/3 1 1 1/3 1/3 1 1/3 1 1/7 1 1/3
5 5 7 7 5 5 7 5 7 1 7 5
1/3 1/3 1 1 1/3 1/3 1 1/3 1 1/7 1 1/3
1 1 3 3 1 1 3 1 3 1/5 3 1
Konjunkturelle; CR = 0,0032 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1/4 1/4 1 1/2 1/4 1/4 1/4 1/4 1/4 1/9 1/4 1/2
1/2 1/2 2 1 1/2 1/2 1/2 1/2 1/2 1/7 1/2 1
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
5 5 9 7 5 5 5 5 5 1 5 7
1 1 4 2 1 1 1 1 1 1/5 1 2
1/2 1/2 2 1 1/2 1/2 1/2 1/2 1/2 1/7 1/2 1
Naturkatastrophen; CR = 0,0118 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 4 4 1/2 2 4 4 1/3 4 1/4 4 1/4
1/4 1 1 1/5 1/3 1 1 1/7 1 1/8 1 1/8
1/4 1 1 1/5 1/3 1 1 1/7 1 1/8 1 1/8
2 5 5 1 2 5 5 1/2 5 1/3 5 1/3
1/2 3 3 1/2 1 3 3 1/4 3 1/5 3 1/5
1/4 1 1 1/5 1/3 1 1 1/7 1 1/8 1 1/8
1/4 1 1 1/5 1/3 1 1 1/7 1 1/8 1 1/8
3 7 7 2 4 7 7 1 7 1/2 7 1/2
1/4 1 1 1/5 1/3 1 1 1/7 1 1/8 1 1/8
4 8 8 3 5 8 8 2 8 1 8 1
1/4 1 1 1/5 1/3 1 1 1/7 1 1/8 1 1/8
1 4 4 1/2 2 4 4 1/3 4 1/4 4 1/4
Finanzielle Verpflichtungen; CR = 0,0065 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 3 3 3 5 7 3 3 3 1 3 3
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1/5 1/3 1/3 1/3 1 2 1/3 1/3 1/3 1/5 1/3 1/3
1/7 1/5 1/5 1/5 1/2 1 1/5 1/5 1/5 1/7 1/5 1/5
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1 3 3 3 5 7 3 3 3 1 3 3
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
1/3 1 1 1 3 5 1 1 1 1/3 1 1
Öffentlicher Sektor; CR = 0,0150 BW BY BB HB HH HE MV NI RP SN ST SH
1 5 5 1 5 5 5 5 3 3 5 5
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1/3 1/3 1 1
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1/3 1/3 1 1
1 5 5 1 5 5 5 5 3 3 5 5
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1/3 1/3 1 1
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1/3 1/3 1 1
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1/3 1/3 1 1
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1/3 1/3 1 1
1/3 3 3 1/3 3 3 3 3 1 1/3 1 1
1/3 3 3 1/3 3 3 3 3 3 1 3 3
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1 1/3 1 1
1/5 1 1 1/5 1 1 1 1 1 1/3 1 1
Online erschienen: 2023-11-20
Erschienen im Druck: 2023-11-01

© 2023 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston

Downloaded on 25.2.2024 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/ordo-2023-2019/html
Scroll to top button