Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg April 19, 2016

Effects of population development on the economic level of the regions in Germany

Hans-Friedrich Eckey, Reinhold Kosfeld and Nina Muraro
From the journal Review of Economics

Zusammenfassung

Gegenstand des Artikels ist die Schätzung einer Translog-Produktionsfunktion, die die Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung auf die Produktion heute und im Jahr 2020 betrachtet. Die Ergebnisse deuten auf eine Entwicklung hin, die zu steigenden Disparitäten führt. Schon heute ist ein starkes Stadt-Land-Gefälle zu beobachten. Der Einbezug der Bevölkerung im Jahr 2020 unterstützt dieses Ergebnis zusätzlich mit dem Nachweis eines Ost-West-Gefälles zwischen den östlichen eher peripheren und den westlichen verstädterten Regionen. In den weiteren Betrachtungen wird zusätzlich ein Nord-Süd-Gefälle deutlich. Hier ist in den süddeutschen Regionen eine höhere Zunahme des Faktors Arbeit als in den übrigen Regionen zu beobachten.

Allgemein profitieren die Städte von Zuwanderung, während die peripheren Regionen mit Schrumpfungstendenzen konfrontiert sind. Eine Betrachtung aus wirtschaftspolitischer Sicht deckt den verstärkten Zielkonflikt zwischen Wachstum und Verteilung auf.

Online erschienen: 2016-4-19
Erschienen im Druck: 2009-12-1

© 2009 by Lucius & Lucius, Stuttgart

Scroll Up Arrow