Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg May 25, 2016

Organizational Structures of Swedish Elite Ice Hockey Clubs / Organisationsstrukturen von Schwedischen Spitzenclubs im Eishockey

Josef Fahlén
From the journal Sport und Gesellschaft

Summary

This paper reports on an analysis of organizational structures in Swedish elite ice hockey and is concerned with the organization at club level, its similarities and differences with regard to the clubs’ structural dimensions: specialization, standardization and centralization. Findings are based on structured interviews with the general managers of 11 clubs represented in the Swedish elite league (the first division) and on official and unofficial documents. The results, categorizing the clubs for each of these three structural dimensions into Law, Medium, and High, reveal some smaller variations in structural features, but mainly similarities, explained using the concept of adaptive isomorphism.

Zusammenfassung

In dem Beitrag werden die Organisationsstrukturen von Schwedischen Spitzenclubs im Eishockey, analysiert. Behandelt werden Ähnlichkeiten und Unterschiede hinsichtlich der Strukturdimensionen Spezialisierung, Standardisierung und Zentralisierung. Die Befunde beruhen auf strukturierten Interviews mit Managern von elf Vereinen aus der höchsten Spielklasse Schwedens (Erste Division) und auf einer Auswertung offizieller und inoffizieller Dokumente. Jede Strukturdimension wird nach drei Ausprägungsgraden (niedrig mittel und hoch) differenziert. Die Ergebnisse zeigen einige kleinere Variationen in den Strukturmerkmalen, aber hauptsächlich Ähnlichkeiten, die mit dem Konzept des „Adaptiven Isomorphismus“ erklärt werden.

Online erschienen: 2016-5-25
Erschienen im Druck: 2006-4-1

© 2006 by Lucius & Lucius, Stuttgart