Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by Oldenbourg Wissenschaftsverlag November 24, 2016

Ultraschall zur Bestimmung von Partikelbewegungen in flüssigem Metall

Ultrasonic study on particle movement in liquid metal
Dietrich Hoppe

Dietrich Hoppe studierte Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik an der TU Dresden, promovierte dort zur Anfahrsteuerung von Kernreaktoren und ist heute wissenschaftlicher Mitarbeiter im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Institut für Fluiddynamik, Abteilung Magnetohydrodynamik, Bautzner Landstraße 400, 01328 Dresden, Tel. +49(351)260 3336

EMAIL logo
and Erik Strumpf

Erik Strumpf studierte Verfahrenstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist heute Doktorand im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Institut für Fluiddynamik, Abteilung Magnetohydrodynamik, Bautzner Landstraße 400, 01328 Dresden, Tel. +49(351) 260 3053

From the journal tm - Technisches Messen

Zusammenfassung

In flüssigem Metall schwebende Partikel können Echos von Ultraschall verursachen. Aus solchen Echos wird versucht, die entlang der Schallausbreitung vorkommenden Partikelbewegungen zu rekonstruieren. Konkret sind damit die Positionen gemeint, welche die Partikel vertikal oberhalb des Schallwandlers als Funktionen der Zeit einnehmen. Anhand solcher Funktionen soll dann auf Strömungsvorgänge im flüssigen Metall geschlossen werden.

Abstract

Particles floating in liquid metal can produce echoes of ultrasound. By evaluation of these echoes attempts are made to reconstruct the movements of the particles along the ultrasound path. That means the particle positions vertically above the ultrasonic transducer as functions of time. Based on such functions conclusions about flow processes are drawn.

Über die Autoren

Dietrich Hoppe

Dietrich Hoppe studierte Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik an der TU Dresden, promovierte dort zur Anfahrsteuerung von Kernreaktoren und ist heute wissenschaftlicher Mitarbeiter im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Institut für Fluiddynamik, Abteilung Magnetohydrodynamik, Bautzner Landstraße 400, 01328 Dresden, Tel. +49(351)260 3336

Erik Strumpf

Erik Strumpf studierte Verfahrenstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist heute Doktorand im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Institut für Fluiddynamik, Abteilung Magnetohydrodynamik, Bautzner Landstraße 400, 01328 Dresden, Tel. +49(351) 260 3053

Danksagung

Wir danken Herrn Dr. Tom Weier für die vielen beratenden Gespräche.

Erhalten: 2016-5-2
Revidiert: 2016-10-17
Angenommen: 2016-10-24
Online erschienen: 2016-11-24
Erschienen im Druck: 2016-12-28

©2016 Walter de Gruyter Berlin/Boston

Downloaded on 1.12.2022 from frontend.live.degruyter.dgbricks.com/document/doi/10.1515/teme-2016-0041/html
Scroll Up Arrow