Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by Oldenbourg Wissenschaftsverlag March 23, 2017

Unsicherheitsbetrachtung für bildbasierte minimalinvasive Eingriffe an der Otobasis

Rückgeführte Messungen an anatomischen Strukturen

Uncertainty assessment for image-based minimally invasive surgery to the lateral skull base
Traceable measurements of anatomical structures
Judith Bredemann, Christoph Voigtmann and Robert H. Schmitt
From the journal tm - Technisches Messen

Zusammenfassung

Neue, minimalinvasive Operationsverfahren können nur eingeführt werden, wenn das resultierende Risiko für den Patienten vertretbar ist. Einheitliche Verfahren zur Abschätzung des Patientenrisikos gibt es bisher nicht. Im Rahmen der Entwicklung der Multi-Port-Knochenchirurgie am Beispiel der Otobasis (MUKNO) wurde ein Modell erarbeitet, mit dem das Risiko für minimalinvasive Eingriffe an der Otobasis präoperativ und patientenindividuell abgeschätzt werden kann. Das Modell basiert auf der Abschätzung von Unsicherheitsbeiträgen entlang des gesamten Operationsprozesses. Ein Unsicherheitsbeitrag, der für die Risikoabschätzung quantifiziert werden muss, ist die Messunsicherheit medizinischer Computer-tomographiemessungen. In diesem Beitrag werden die Ergebnisse der Messunsicherheitsbestimmung für verschiedene Messaufgaben im Kontext bildbasierter, minimalinvasiver Eingriffe an der Otobasis beschrieben und diskutiert.

Abstract

New, minimally invasive surgical procedures can only be implemented when the resulting risk is known and reasonable for the patient. Currently, there is a lack of standardized methods for the evaluation of the patient's risk. Within the scope of the development of a minimally-invasive-approach to the lateral skull base that is called “Multi-Port bone surgery using the example of temporal bone (MUKNO)” a model was developed, which can be used to assess the patient-specific risk of the minimally invasive approach preoperatively. The model is based on the estimation of uncertainty contributions along the whole surgical process. One contribution which has to be quantified for the risk estimation is the measurement uncertainty of medical computed tomography measurements. In this contribution we describe and discuss the results of the measurement uncertainty estimation for different measurement tasks in the context of minimally invasive surgery to the lateral skull base.

Danksagung

Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG für die Unterstützung und die Finanzierung der dargestellten Forschung in der Forschungsgruppe MUKNO (FOR 1585). Wir danken unseren Projektpartnern in dieser Arbeitsgruppe, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit Prof. J. Schipper, dem Forschungsgruppenleiter, der Technischen Universität Darmstadt und dem Fraunhofer IPA.

Erhalten: 2016-11-11
Revidiert: 2017-2-17
Angenommen: 2017-2-19
Online erschienen: 2017-3-23
Erschienen im Druck: 2017-5-24

©2017 Walter de Gruyter Berlin/Boston

Scroll Up Arrow