Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg January 1, 2021

Deutsche Arbeitswelten zwischen globalen Problemlagen und nationalen Handlungsbezügen

Zeitgeschichtliche Perspektiven

Lutz Raphael

Abstract

Zeithistorische Studien zu Arbeitswelten in Deutschland erleben einen Neustart nach dem Auslaufen der klassischen gesellschaftshistorischen und arbeiterbewegungsgeschichtlichen Forschungen zum Industriezeitalter in Deutschland (1880–1970). Die neuen Forschungen sind geprägt von der Umbruchsituation der Gegenwart, sie sind geprägt von widerstreitenden Erkenntnisinteressen zwischen Global- und Nationalgeschichte, zwischen einer radikalen Ausweitung des Forschungsgegenstands auf jede Art von Tätigkeit und der Konzentration auf lohnabhängige Beschäftigungsformen. Der Aufsatz plädiert für das Innovationspotenzial einer neuen Arbeitsgeschichte als einer Problemgeschichte der Gegenwart auf den Gebieten der Geschlechtergeschichte, der Geschichte von Klassenlagen und Ungleichheit, nationaler Ordnungsmuster von Arbeit, der Mikropolitik in Betrieben sowie der Wissensordnungen und Berufswelten.

Abstract

Historical studies on working environments in Germany are experiencing a revival after the running out of the classical social historical and labour movement historical studies on the German industrial age (1880–1970). The new projects are shaped by the upheaval of the present: competing research interests between global and national history, between a radical expansion of the research topic to cover every sort of activity and a concentration on forms of gainful employment. The article makes the case for the innovative potential of a new history of labour as a conceptual history of the present in the fields of gender history, the history of class and inequality, national labour policies, the micro-politics in businesses as well as the knowledge systems of professional environments.

Online erschienen: 2021-01-01
Erschienen im Druck: 2020-12-25

© 2021 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston