Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter June 19, 2023

Positionen der dritten Generation

Zur Einleitung

  • Luisa Banki EMAIL logo and Sebastian Schirrmeister

Literaturverzeichnis

3G. Positionen der dritten Generation nach Zweitem Weltkrieg und Shoah in Literatur und Künsten der Gegenwart. https://3g.hypotheses.org/. (20.02.2023).Search in Google Scholar

Aarons, Victoria (Hg.). Third Generation Holocaust Narratives. Lanham: Lexington, 2016.Search in Google Scholar

Aarons, Victoria, und Alan L. Berger. Third Generation Holocaust Representation. Trauma, History and Memory. Evanston: Northwestern University Press, 2017.10.26530/OAPEN_628783Search in Google Scholar

Assmann, Aleida. Geschichte im Gedächtnis. Von der individuellen Erfahrung zur öffentlichen Inszenierung. München: C. H. Beck, 2007.Search in Google Scholar

Banki, Luisa. „Vorstellung des DFG-Netzwerks 3G. Positionen der dritten Generation nach Zweitem Weltkrieg und Shoah in Literatur und Künsten der Gegenwart“. Medaon 16.30 (2022), http://www.medaon.de/pdf/medaon_30_banki.pdf (20.02.2023). Search in Google Scholar

Bar-On, Dan. Furcht und Hoffnung. Von den Überlebenden zu den Enkeln – Drei Generationen des Holocaust. Aus dem Amerikanischen von Anne Vonderstein. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 1997. Search in Google Scholar

Hartman, Geoffrey und Aleida Assmann. Die Zukunft der Erinnerung und der Holocaust. Konstanz: Konstanz University Press, 2011.Search in Google Scholar

Hoffman, Eva. After such knowledge: memory, history, and the legacy of the Holocaust. New York: Public Affairs, 2004.Search in Google Scholar

Mendelsohn, Daniel. The Lost. A Seach for Six of Six Million. New York: HarperCollins, 2006.Search in Google Scholar

Remmler, Karen. „The ‚Third Generation‘ of Jewish-German Writers after the Shoah emerges in Germany and Austria“. Yale Companion to Jewish Writing and Thought in German Culture. Hg. Sander L. Gilman und Jack Zipes. New Haven: Yale University Press, 1997. 796–804.10.12987/9780300236606-118Search in Google Scholar

Rosenthal, Gabriele. „Die Shoah im intergenerationellen Dialog: zu den Spätfolgen der Verfolgung in Drei-Generationen-Familien“. Überleben der Shoah – und danach. Spätfolgen der Verfolgung aus wissenschaftlicher Sicht. Hg. Alexander Friedmann, Elvira Glück und David Vyssoki. Wien: Picus Verlag, 1999. 68–88.Search in Google Scholar

Schneider, Christian. „Der Holocaust als Generationsobjekt. Generationsgeschichtliche Anmerkungen zu einer deutschen Identitätsproblematik“. Repräsentationen des Holocaust im Gedächtnis der Generationen. Zur Gegenwartsbedeutung des Holocaust in Israel und Deutschland. Hg. Margit Frölich, Yariv Lapid und Christian Schneider. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel, 2004. 234–252. Search in Google Scholar

Villigster Forschungs­forum zu National­sozialismus, Rassismus und Antisemitismus (Hg.). Das Unbehagen in der ‚dritten Generation‘. Reflexionen des Holocaust, Antisemitismus und National­sozialismus. Münster: LIT, 2004.Search in Google Scholar

Von der Lühe, Irmela und Sławomir Żurek (Hg.). Das Gedächtnis an die Shoah in der polnischen und deutschsprachigen Literatur von Autorinnen und Autoren der zweiten und dritten Post-Shoah-Generation. Lublin: Towarzystwo Naukowe Katolickiego Uniwersytetu Lubelskiego Jana Pawła II, 2019.Search in Google Scholar

Weigel, Sigrid. „Die ‚Generation‘ als symbolische Form. Zum genealogischen Diskurs im Gedächtnis nach 1945“. Figurationen. gender literatur kultur 0 (1999): 158–173. 10.7788/figurationen.1999.0.0.158Search in Google Scholar

Welzer, Harald, Sabine Moller, und Karoline Tschuggnall. Opa war kein Nazi. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis. Frankfurt/M.: Fischer, 2002.Search in Google Scholar

Online erschienen: 2023-06-19
Erschienen im Druck: 2023-06-05

© 2023 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston

Downloaded on 26.2.2024 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/yejls-2023-0001/html
Scroll to top button