Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter September 30, 2016

Inna hinada hi filet cind erred Ulad inso – Burial and the status of the head

Helen Imhoff

Zusammenfassung

Dieser Aufsatz befasst sich mit dem fragmentarischen Gedicht Inna hinada hi filet cind erred Ulad inso, das sich am Schluss der irischen Handschrift Lebor na hUidre findet. Das Gedicht berichtet laut Überschrift von den Orten, an denen die Köpfe der Helden der Ulaid begraben sind. Zwei Personen, Conchobar mac Nessa und Blaí Briugu, werden in den fragmentarischen Zeilen erwähnt, aber in der überlieferten mittelalterlichen Literatur wird keiner dieser beiden geköpft. In diesem Aufsatz werden daher die möglichen Gründe dafür, dass das Gedicht speziell die Begräbnissorte der Köpfe in den Blick nimmt, untersucht.

Online erschienen: 2016-9-30
Erschienen im Druck: 2016-10-24

© 2016 by Walter de Gruyter Berlin/Boston