Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg November 20, 2022

Konzentration deutscher Kreditgenossenschaften - Eine empirische Analyse der Jahre 2000 bis 20201

Concentration of German cooperative banks - an empirical analysis of the years 2000 to 2020
Heinz Dreesen and Andreas Horsch

Zusammenfassung

Die deutschen Genossenschaftsbanken befinden sich seit rund einem Jahrhundert in einem Konzentrationsprozess, der sowohl von organischem Wachstum als auch von Fusionen getragen wird. In diesem Beitrag wird die Motivation für Fusionen im Allgemeinen sowie für solche von Genossenschaftsbanken im Besonderen dargestellt und anknüpfend an bisherige Forschungserkenntnisse die Konzentration im Genossenschaftssektor untersucht. Es zeigt sich, dass der Konzentrationsprozess überwiegend von Fusionen getragen wird, der sich in einer gestiegenen absoluten und auch relativen Konzentration ausdrückt.

Abstract

German cooperative banks have been in a process of concentration for about a century, which has been driven by organic growth as well as by mergers. In this article, the motivation for mergers in general and for those of cooperative banks in particular, is presented and, based on previous research findings, the concentration in the cooperative sector is examined. It turns out that the concentration process is mainly driven by mergers, as shown by increased absolute and also relative concentration ratios.

Résumé

Les banques coopératives allemandes connaissent un processus de concentration depuis environ un siècle, qui a été alimenté par la croissance organique ainsi que par des fusions. Dans cet article, la motivation des fusions en général et de celles des banques coopératives en particulier est présentée et, sur la base des résultats de recherches antérieures, la concentration dans le secteur coopératif est examinée. Il s'avère que le processus de concentration est principalement alimenté par les fusions, comme le montre l'augmentation des ratios de concentration absolus et aussi relatifs.


1 Ein besonderer Dank der Autoren gilt den anonymen Gutachtern für ihre sehr konstruktiven Verbesserungsvorschläge.


Literaturverzeichnis

Altunbas, Y., Molyneux, P. (1996). Economies of scale and scope in European banking. Applied Financial Economics, 6 (4), 367-37510.1080/096031096334187Search in Google Scholar

Ansoff, H. I. (1966). Management-Strategie. München: Verlag Moderne Industrie.Search in Google Scholar

Arikan, A. M., Stulz, R. (2016). Corporate Acquisitions, Diversification, and the Firm’s Life Cycle. The Journal of Finance, 71 (1), 139-194.10.1111/jofi.12362Search in Google Scholar

Auerbach, C. M. (2009). Fusionen deutscher Kreditinstitute - Erfolg und Erfolgsfaktoren am Beispiel von Sparkassen und Kreditgenossenschaften. Wiesbaden: Gabler.Search in Google Scholar

Bain, J. (1950). Workable Competition in Oligopoly. Theoretical Considerations and some Empirical Evidence. American Economic Review, 40 (2), 35-47.Search in Google Scholar

Baxmann, U. G. (1992). Zur Konzentration der Kreditgenossenschaften. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 42 (2), 84-100.10.1515/zfgg-1992-0116Search in Google Scholar

Baxmann, U. G. (1999). Konzentrationsprozesse in der Kreditwirtschaft. 2. Kreditwirtschaftliches Kontaktforum des Bankseminar Lüneburg. Frankfurt am Main: Bankakademie-Verlag.Search in Google Scholar

Beitel, P. (2002). Akquisitionen und Zusammenschlüsse europäischer Banken. Wertsteigerung durch M&A-Transaktionen. Frankfurt am Main: Deutscher Universitäts-Verlag.10.1007/978-3-322-89661-2Search in Google Scholar

Bikker, J. A., Groenveld, J. M. (2000): Competition and Concentration in the EU Banking Industry. Credit and Capital Markets, 33 (1), 62-98.Search in Google Scholar

Binder, J.-H. (2005). Bankeninsolvenzen im Spannungsfeld zwischen Bankaufsichts- und Insolvenzrecht. Berlin: Duncker & Humblot.10.3790/978-3-428-51767-1Search in Google Scholar

Coase, R. H. (1937). The Nature of the firm. Economica,4 (16), 386-405.10.1111/j.1468-0335.1937.tb00002.xSearch in Google Scholar

BVR (2021a). Jahresbericht 2020 des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Berlin.Search in Google Scholar

BVR (2021b). Zahlen, Daten, Fakten zu den Genossenschaftsbanken, verfügbar unter: https://www.bvr.de/Presse/Zahlen_Daten_Fakten (24.07.2021).Search in Google Scholar

BVR & Stiftung GIZ (2012). 40 Jahre Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken und Raiffeisenbanken. Wiesbaden: DG-Verlag.Search in Google Scholar

Deutsche Bundesbank (2021a). Monatsbericht September 2021. Frankfurt am Main.Search in Google Scholar

Deutsche Bundesbank (2021b). Daten und Publikationen. Abrufbar unter: https:// www.bundesbank.de/de/statistiken/banken-und-andere-finanzielle-unternehmen (24.07.2021).Search in Google Scholar

Deutsche Bundesbank (2021c). Bankstellenbericht 2020. Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2020. Frankfurt am Main.Search in Google Scholar

Deutsche Bundesbank (2021d). Bankenstatistiken. Statistische Fachreihe. Aktualisierte Ausgabe. Frankfurt am Main.Search in Google Scholar

Fiorentino, R., Garzella, S. (2015). Synergy management pitfalls in mergers and acquisitions. Management Decision, 53 (7), 1469-1503.10.1108/MD-12-2014-0692Search in Google Scholar

Fischer, T. R. (1999). Retail Banking pur - Strategische Re(st)Positionierung für Regionalinstitute? In B. Rolfes, H. Schierenbeck & S. Schüller (Hrsg.), Konzentration am Bankenmarkt (S. 121-141), Frankfurt am Main: Fritz Knapp Verlag.Search in Google Scholar

Garzella S., Fiorentino R. (2017). Synergy Value and Strategic Management - Inside the Black Box of Mergers and Acquisitions. Cham: Springer International.10.1007/978-3-319-40671-8Search in Google Scholar

Gindele, N., Doluschitz, R., Sauter, L., & Müller, P. (2019). Fusionen von Volks- und Raiffeisenbanken: Ergebnisse einer empirischen Analyse 2017 in Baden-Württemberg. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 69(3), 162-178.10.1515/zfgg-2019-0015Search in Google Scholar

Gini, C. (1910). Indici di concentrazione e di dependenza. Biblioteca dell’Economista, Vol. XX. Turin: Utet.Search in Google Scholar

Herfindahl, O. C. (1950). Concentration in the Steel Industry. Dissertation Columbia University, New York.Search in Google Scholar

Homberg, F., Osterloh, M. (2010). Fusionen und Übernahmen im Licht der Hybris - Überblick über den Forschungsstand. Journal für Betriebswirtschaft, 60(4), 269-294.10.1007/s11301-010-0066-6Search in Google Scholar

Ingenschay, J. (1992). Erscheinungsformen und Auswirkungen der Konzentration im deutschen Universalbankensystem unter besonderer Berücksichtigung der genossenschaftlichen Bankengruppe und ihrer Verbundwirtschaft. Regensburg: Transfer Verlag.Search in Google Scholar

Jansen, S. A. (2004). Management von Unternehmenszusammenschlüssen. Stuttgart: Klett-Cotta Verlag.Search in Google Scholar

Jansen, S. A. (2016). Mergers & Acquisitions - Unternehmensakquisitionen und -kooperationen. Eine strategische, organisatorische und kapitalmarkttheoretische Einführung (6. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Search in Google Scholar

Jensen, M. C. (1986). Agency Costs of Free Cash Flow, Corporate Finance, and Takeovers. The American Economic Review (Papers & Proceedings), 76 (2), 323-329.10.1017/CBO9780511609435.005Search in Google Scholar

Kluge, A. H. (1991). Geschichte der deutschen Bankgenossenschaften. Zur Entwicklung mitgliederorientierter Unternehmen. Frankfurt am Main: Fritz Knapp Verlag.Search in Google Scholar

Kosfeld, R., Eckey, H., Türck, M. (2016). Deskriptive Statistik: Grundlagen - Methoden - Beispiele- Aufgaben (6. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Search in Google Scholar

Levy, H., Sarnat, M. (1970). Diversification, Portfolio Analysis and the Uneasy Case for Conglomerate Mergers. The Journal of Finance, 25 (4), S. 795-802.10.1111/j.1540-6261.1970.tb00553.xSearch in Google Scholar

Lorenz, M. O. (1905). Methods of Measuring the Concentration of Wealth. Journal of the American Statistical Association, 9 (70), 209-219.10.2307/2276207Search in Google Scholar

Markowitz, H. M. (1952). Portfolio Selection. Journal of Finance, 7 (1), 77-91.10.12987/9780300191677Search in Google Scholar

Mathweis, R. (1996). Die Fusion von Kreditgenossenschaften. Regensburg: Transfer-Verlag.Search in Google Scholar

Maurer, T. (2015). Erfolgsfaktoren von Genossenschaftsbanken: Eine Analyse auf Basis von Jahresabschlüssen und regionalen Wirtschaftsdaten. Wiesbaden: Springer Gabler.Search in Google Scholar

Mittag, H.-J., Schüller, K. (2020). Statistik(6. Aufl.). Berlin & Heidelberg: Springer Spektrum.10.1007/978-3-662-61912-4Search in Google Scholar

nwb Datenbank (2009). Bankenpleiten / Statistiken seit 2000. Verfügbar unter: https://datenbank.nwb.de/Dokument/558976/ (20.12.2021).Search in Google Scholar

Parise, R., Braun, D., Nitzsch, R. (2012). Kreditgenossenschaften im Bann der neuen Basel IIl-Anforderungen: Fusionen als potenzieller Lösungsweg? Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 62 (4), 247-26210.1515/zfgg-2012-0402Search in Google Scholar

Pausenberger, E. (1993). Unternehmenszusammenschlüsse. In W. Wittmann & W. Kern (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft (Sp. 4436-4448), Band 3 (5. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Search in Google Scholar

Piesch, W. (1975). Statistische Konzentrationsmaße. Formale Eigenschaften und verteilungstheoretische Zusammenhänge. Tübingen: Mohr Siebeck.Search in Google Scholar

Piesch, W. (1998): Bereichsschätzungen für Gini-Koeffizient und Herfindahl-Index sowie andere bekannte Disparitäts- und Konzentrationsmaße, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 217 (1), 61-71.10.1515/jbnst-1998-0108Search in Google Scholar

Pohl, M. (1982). Konzentration im deutschen Bankwesen (1848-1980). Frankfurt am Main: Fritz Knapp Verlag.Search in Google Scholar

Pohmer, D., Bea, F. X. (1975). Konzentration. In E. Grochla, E. & W. Wittmann (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft (Sp. 2220-2234), Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Search in Google Scholar

Reicheneder, T. (1992). Mergers & Acquisitions. Investment Banking. Neue Trends. Wien: Orac Bank VerlagSearch in Google Scholar

Reicherter, M. (2000). Fusionsentscheidung und Wert der Kreditgenossenschaft. Wiesbaden: Gabler.10.1007/978-3-663-08514-0Search in Google Scholar

Ringle, G., Keebingate, F. (2001). Die Fusion - eine Wachstumsstrategie der Primärgenossenschaften zwischen Chance und Risiko. Hamburg: Mauke.Search in Google Scholar

Ringle, G., Keebingate, F. (2002). Fusionsstrategie und Zukunftssicherung der Bankgenossenschaften. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 52 (2), 149-162.10.1515/zfgg-2002-0117Search in Google Scholar

Rolfes, B. (1999). Der Struktur- und Größenwandel deutscher Banken - Beginn einer neuen Zeitrechnung. In B. Rolfes, H. Schierenbeck, &S. Schüller (Hrsg.), Konzentration am Bankenmarkt (S. 1-23), Frankfurt am Main: Fritz Knapp Verlag.Search in Google Scholar

Roll, R. (1986). The Hubris Hypothesis of Corporate Takeovers. Journal of Organizational Behavior, 59 (2), 197-216.10.1086/296325Search in Google Scholar

Schierenbeck, H. (1988). Genossenschaftliches Zentralbanksystem: Chancen und Risiken der Zweistufigkeit. Wiesbaden: DG-Verlag.Search in Google Scholar

Schlarb, E. (1978). Die Verschmelzung eingetragener Genossenschaften. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Search in Google Scholar

Spandau, J. (2010). Fusionen im genossenschaftlichen FinanzVerbund: Eine erfolgreiche Strategie?, Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Institut für Genossenschaftswesen, Nr. 92, Münster.Search in Google Scholar

Schramm, B. (1982). Die Volksbanken und Raiffeisenbanken. Frankfurt am Main: Fritz Knapp Verlag.Search in Google Scholar

Sittig, H.-J. (1998). Konzentration in der Kreditwirtschaft. In K.H. Naßmacher, H. von Stein, H. E. Büschgen (Hrsg.), Banken in Deutschland (S. 66-80). Opladen: Leske + Budrich.Search in Google Scholar

Stigler, G. (1950). Monopoly and Oligopoly by Mergers, American Economic Review, 40 (2), 23-34.Search in Google Scholar

Süchting, J. (1974a). Zur Mindestgröße von Kreditinstituten (I), in: Bl - Bankinformation, 1 (3), 7- 11.Search in Google Scholar

Süchting, J. (1974b). Zur Mindestgröße von Kreditinstituten (II), in: Bl - Bankinformation, 1 (4), 8- 14.Search in Google Scholar

The U.S. Department of Justice and the Federal Trade Commission (2010). Horizontal Merger Guidelines, Issued: August 19, 2010. Verfügbar unter: justice.gov/atr/horizontal-merger-guidelines-08192010 (20.12.2021).Search in Google Scholar

Trautwein, F. (1990). Merger motives and merger prescriptions. Strategic Management Journal, 11 (4), 283-295.10.1002/smj.4250110404Search in Google Scholar

Voigt, K.-l., Fischer, M. (2018). Genossenschaftsbanken im Umbruch - Einfluss der Finanzmarktreguiierung auf das Geschäftsmodell der Kreditgenossenschaften. Berlin/Boston: Walter de Gruyter.Search in Google Scholar

Williamson, O.E. (1968). Economies As An Antitrust Defense: The Welfare Tradeoffs, American Economic Review, 58 (1), 18-36.Search in Google Scholar

Willeke, M. (2018). Fusionen regionaler Kreditinstitute in Deutschland - Einflussfaktoren und Wirkungszusammenhänge bei Poster-Merger-Integrationen. Frankfurt am Main: Fritz Knapp Verlag.Search in Google Scholar

Zerche, J. (1995). Konzentration im Bereich deutscher genossenschaftlicher Bankengruppen. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 45 (1), 85–96.10.1515/zfgg-1995-0153Search in Google Scholar

Published Online: 2022-11-20
Published in Print: 2022-11-25

© 2022 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston

Downloaded on 2.12.2022 from frontend.live.degruyter.dgbricks.com/document/doi/10.1515/zfgg-2022-0021/html
Scroll Up Arrow