Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg October 18, 2016

Die Richtlinie über Europäische Betriebsräte in der Anwendung: Das Beispiel VOLKSWAGEN

Michael Helbig

Zusammenfassung

Mehrere Jahre nach der Verabschiedung der Richtlinie 94/45/EG über Europäische Betriebsräte existieren nun erste Umsetzungsergebnisse. Vor dem Hintergrund der allgemein formulierten Kritik an der Wirksamkeit der Regulierung und den Gremien wird in diesem Artikel der Europäische Konzernbetriebsrat bei Volkswagen als “best practice” Beispiel dargestellt. Die Falluntersuchung zeichnet sich dadurch aus, daß nicht nur die Aussagen vieler Kritiker über die Wirkungslosigkeit der Gremien und der daraus resultierenden Gefahr konzerninternen und -externen Social Dumpings relativiert werden. Vielmehr wird herausgearbeitet, daß es darüber hinaus sogar zum Export von Elementen hoher Partizipationsstandards innerhalb eines Konzerns in niedriger regulierte Standorte kommen kann.

Summary

A few years after the directive 94/95 EU on European Works Council has been passed we can now start proceeding to an evaluation of their implementation. In a context where E WC are being openly criticized for their lack of effectiveness in regulating industrial relations, this article presents the case of Volkswagen’s E WC as a “best practice example” in this field. The particularity of this research is that it not only questions the statements of many critics about the inefficiency of these committees and the resulting danger of company internal and external social dumping. Even more it shows that it can even lead within one company to the exportation of industrial relations of high participation’s standard to locations where these standards are usually less regulated.

Online erschienen: 2016-10-18
Erschienen im Druck: 1999-11-1

© 1999 by Lucius & Lucius, Stuttgart