Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg September 14, 2021

Zwischen Absicherung, Irrelevanz und Infragestellung der Liebe: Deutungen heiratender Paare in der Thematisierung und Aushandlung von Eheverträgen

Between prevention, irrelevance and questioning of love: interpretations of married couples in the discussion and negotiation of prenuptial agreements
Michael Wutzler

Zusammenfassung

Emotionalisierung und Rationalisierung sind elementare Prozesse westlich-moderner Gesellschaften. Eindrücklich lässt sich dies anhand von Paarbeziehungen nachzeichnen, deren Transformation im Übergang in die Moderne zugleich von der Autonomisierung der emotionalen Bindungen und der Verrechtlichung dieser Bindungen gekennzeichnet ist. Die den Paarbeziehungen zugrundeliegende emotionalen Bindungen folgen einer anderen Logik als die Formalisierung des Rechts und zugleich unterliegt jede intime Beziehung rechtlichen Rahmenbedingungen. Die individuelle emotionale Vergemeinschaftung über Höchstrelevanz und Nicht-Austauschbarkeit steht der Sachlichkeit, Vertragsförmigkeit und Austauschbarkeit des Rechts gegenüber. Die Individualisierung und Deinstitutionalisierung intimer Beziehungen haben die rechtliche Normierung des Intimen nicht aufgelöst. Rechtliche Regulierungen üben nicht nur Zwang aus, sondern geben auch die Möglichkeit, intime Beziehung zu gestalten. Es obliegt den Individuen in Paarbeziehungen dieses Spannungsverhältnis von zugleich emotionaler und rechtlicher Handlungsaufforderung auszuhandeln. Die Aneignung von Recht und das Bewusstsein für dessen Effekte auf die eigene Paarrealität setzen konkretes Wissen oder Annahmen über rechtliche Regularien voraus. Im Artikel wird auf Basis der Analyse von Paarinterviews der Thematisierung von Eheverträgen durch kurz vor ihrer Eheschließung stehender Paare und der Frage nachgegangen, wie Paare die Ambiguität von emotionaler Bindung und Verrechtlichung der Beziehung verhandeln. Eheverträge stellen eine Möglichkeit dar, zwischen der bestehenden Rechtslage und der Paarrealität zu vermitteln. Anhand empirischer Beispiele werden vier zentrale Deutungsmuster von Eheverträgen beschrieben.

Abstract

Emotionalization and rationalization are elementary processes of modern Western societies. Subjects are shaped by the “romantic model” as well as by economization, scientification and juridification. The modern transformation of couple relationships is characterized by independent emotional relations and the juridification of these relations. The emotional bonds of couple relationships function differently from the formalization of law, and yet at the same time, every intimate relationship is subject to law. The forming of an emotional relationship is based on a maximum relevance and non-exchangeability of the bond, this conflicts with the objectivity, contractual form and exchangeability of the law. Individualization and deinstitutionalization of intimate relationships have not simply dissolved the legal standardization of intimate relations. Legal regulations not only exert coercion, they also provide the possibility to shape intimate relationships. It is up to the individuals in couple relationships to negotiate this conflict between emotional and legal demands. However, the appropriation of law and the awareness of its effects on the couple’s reality require concrete knowledge or assumptions about legal regulations. On the basis of joint couple narrative interviews, the article explores the discussion of prenuptial agreements by couples who are about to get married. How do couples negotiate the contradictions of emotional attachment and legalization of the relationship? Prenuptial agreements allow the mediation between existing laws and the reality of the couple. With reference to empirical examples, four central patterns of interpretation of prenuptial agreements can be described.

Literatur

Atwood, Barbara A. & Bix, Brian H. (2012) A New Uniform Law for Premarital and Marital Agreements. Family Law Quarterly 46(3): 313–344. Search in Google Scholar

Baer, Susanne & Sacksofsky, Ute (Hrsg.) (2018) Autonomie im Recht – Geschlechtertheoretisch vermessen. Baden-Baden: Nomos. Search in Google Scholar

Baker, Elizabeth H., Sanchez, Laura A., Nock, Steven L. & Wright, James D. (2008) Covenant Marriage and the Sanctification of Gendered Marital Roles. Journal of Family Issues 30(2): 147–178. Search in Google Scholar

Bauman, Zygmunt (2003) Liquid Love: On the Frailty of Human Bonds. Cambridge: Polity Press. Search in Google Scholar

Beck, Ulrich & Beck-Gernsheim, Elisabeth (1990) Das ganz normale Chaos der Liebe. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Becker, Patrick (2009) What makes us Modern(s)? The Place of Emotions in Contemporary Society, S. 195–219 in Hopkins, Debra R., Kleres, Jochen, Flam, Helena & Kuzmics, Helmut (Hrsg.), Theorizing Emotions. Sociological Explorations and Applications. Frankfurt a. M. und New York: Campus. Search in Google Scholar

Bethmann, Stephanie (2013) Liebe. Eine Soziologische Kritik der Zweisamkeit. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. Search in Google Scholar

BMSFSJ (2012) Partnerschaft und Ehe – Entscheidungen im Lebenslauf. Einstellungen, Motive, Kenntnisse des rechtlichen Rahmens. Abrufbar unter: www.bmfsfj.de/blob/94440/671bcfbbfe9ee1104122fc759de71b0b/partnerschaft-und-ehe-data.pdf, zuletzt abgerufen 14.12.2018. Search in Google Scholar

Bourdieu, Pierre (2005) Die männliche Herrschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Bourdieu, Pierre (1997) Die männliche Herrschaft, S. 153–217 in Dölling, Irene & Krais, Beate (Hrsg.), Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktionen in der sozialen Praxis. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Burkart, Günter (1998) Auf dem Weg zu einer Soziologie der Liebe, S. 15–50 in Hahn, Kornelia & ders. (Hrsg.), Liebe am Ende des 20. Jahrhunderts. Studien zur Soziologie intimer Beziehungen. Opladen: Leske + Budrich. Search in Google Scholar

Burkart, Günter (2014) Paarbeziehung und Familie als vertragsförmige Institutionen? S. 71–91 in Steinbach, Anja, Hennig, Marina & Arránz Becker, Oliver (Hrsg.), Familie im Fokus der Wissenschaft. Wiesbaden: VS,. Search in Google Scholar

Burkart, Günter (2018) Soziologie der Paarbeziehung. Eine Einführung. Wiesbaden: VS. Search in Google Scholar

Burmeister, Christoph T. (2017) Emotionen als Kompetenz. Über das Regieren der kindlichen (und erwachsenen) Seele in der Spätmoderne, S. 37–54 in Fangmeyer, Anna & Mierendorff, Johanna (Hrsg.), Kindheit und Erwachsenheit in sozialwissenschaftlicher Forschung und Theoriebildung. Weinheim/Basel: Beltz. Search in Google Scholar

Butler, Judith (2009) Ist Verwandtschaft immer schon heterosexuell?, S. 167–214 in dies., Die Macht der Geschlechternormen und die Grenzen des Menschlichen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Brown, Wendy (2011) Die Paradoxien der Rechte ertragen, S. 454–473 in Menke, Christoph & Raimondi, Francesca (Hrsg.), Die Revolution der Menschenrechte. Grundlegende Texte zu einem neuen Begriff des Politischen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Elsuni, Sarah (2020) Feministische Rechtstheorie, S. 225–242 in Buckel, Sonja, Christensen, Ralph & Fischer-Lescano, Andreas (Hrsg.), Neue Theorien des Rechts. Tübingen: Siebeck. Search in Google Scholar

Eribon, Didier (2018) Grundlagen eines kritischen Denkens, Wien/Berlin: Turia+Kant. Search in Google Scholar

Giddens, Anthony (1992) The Transformation of Intimacy. Sexuality, Love & Eroticism in Modern Societies. Cambridge: Polity Press. Search in Google Scholar

Grziwotz, Herbert (2014) Nichteheliche Lebensgemeinschaft. Search in Google Scholar

Gutekunst, Miriam (2019) Grenzüberschreitungen – Migration, Heirat und staatliche Regulierung im europäischen Grenzregime. Eine Ethnographie. Bielefeld: transcript. München: C. H. Beck. Search in Google Scholar

Hirschauer, Stefan, Hoffmann, Anika & Stange, Annekathrin (2015) Paarinterviews als teilnehmende Beobachtung. Präsente Abwesende und zuschauende DarstellerInnen im Forschungsgespräch. FQS 16(3): Art. 30. Search in Google Scholar

Honneth, Axel (2000) Zwischen Gerechtigkeit und affektiver Bindung. Die Familie im Brennpunkt moralischer Kontroversen, S. 193–215 in Ders., Das Andere der Gerechtigkeit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Illouz, Eva (2007) Gefühle in Zeiten des Kapitalismus. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Illouz, Eva (2011) Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Illouz, Eva (2012) Regelwerk für Lust und Leid. Spiegel vom 06.07.2012. Abrufbar unter: www.spiegel.de/kultur/literatur/eva-illouz-die-soziologin-analysiert-sado-maso-in-shades-of-grey-a-842741.html [13.01.2019]. Search in Google Scholar

Koppetsch, Cornelia (2001) Die Pflicht zur Liebe und das Geschenk der Partnerschaft. Paradoxien in der Praxis von Paarbeziehungen, S. 219–239 in Huinink, Johannes, Strohmeier, Klaus P. & Wagner, Michael (Hrsg.), Solidarität in Partnerschaft und Familie. Zum Stand familiensoziologischer Theoriebildung. Würzburg: Ergon. Search in Google Scholar

Kuchler, Barbara & Beher, Stefan (2014) Einleitung: Soziologische Theorien der Liebe, S. 7–52 in Dies. (Hrsg.), Soziologie der Liebe. Romantische Beziehungen in theoretischer Perspektive. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Kupka, Peter, Ostner, Ilona & Raabe, Cerstin (1995) Wege in die Ehe: Bilanzierungen bei Spätheiratenden, S. 419–436 in Nauck, Bernhard & Nave-Herz Rosemarie (Hrsg.), Familie im Brennpunkt von Wissenschaft und Forschung. Rosemarie Nave-Herz zum 60. Geburtstag gewidmet. Neuwied: Luchterhand. Search in Google Scholar

Lacey, Nicola (1998): Unspeakable subjects, impossible rights. Sexuality, integrity, and criminal law, S. 98–124 in Dies., Unspeakable subjects. Feminist essays in social and legal theory. Oxford: Hart. Search in Google Scholar

Lanzinger, Margarethe, Barth-Scalmani, Gunda, Forster, Ellinor & Langer-Ostrawsky, Gertrude (2010) Aushandeln von Ehe. Heiratsverträge der Neuzeit im europäischen Vergleich. Köln u. a.: Böhlau. Search in Google Scholar

Lauer, Sean & Yodanis, Carrie (2010) The deinstitutionalization of marriage revisited: A new institutional approach to marriage. Journal of Family Theory & Review 2(1): 58–72. Search in Google Scholar

Lautmann, Rüdiger (1980) Negatives Rechtsbewusstsein. Über Geschlechtsdifferenzierungen in der juristischen Handlungsfähigkeit. Zeitschrift für Rechtssoziologie 1(2): 165–208. Search in Google Scholar

Lenz, Karl & Scholz, Sylka (2014) Romantische Liebessemantik im Wandel?, S. 93–116 in Steinbach, Anja, Hennig, Marina & Arránz Becker, Oliver (Hrsg.), Familie im Fokus der Wissenschaft. Wiesbaden: VS. Search in Google Scholar

Leupold, Andrea (1983) Liebe und Partnerschaft: Formen der Codierung von Ehen. Zeitschrift für Soziologie 12(4): 297–327. Search in Google Scholar

Loick, Daniel (2017) Juridismus. Konturen einer kritischen Theorie des Rechts. Berlin: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Loick, Daniel (2019) Verrechtlichung und Politik, S. 857–872 in Bittlingmayer, Uwe H., Demirović, Alex & Freytag Tatjana (Hrsg.), Handbuch Kritische Theorie. Wiesbaden: VS. Search in Google Scholar

Loick, Daniel (2020) „‚as if it were a thing‘. A Feminist Critique of Consent“. Constellations 27(3): 412–422. Search in Google Scholar

Love, Heather (2019) Playing for Keeps. GLQ 25(2): 257–272. Search in Google Scholar

Lucke, Doris & Schwenk, Otto G. (1992): Rechtsbewusstsein als empirisches Faktum und symbolische Fiktion. Methoden- und modernisierungskritische Anmerkungen zur Erfassung der Rechtskenntnis und Einstellung zum Recht. Zeitschrift für Rechtssoziologie 13(2): 185–204. Search in Google Scholar

Mahar, Heather (2003) Why Are There So Few Prenuptial Agreements? Harvard Discussion Paper 436. Search in Google Scholar

Maiwald, Kai-Olaf (2005) Competence and Praxis: Sequential Analysis in German Sociology. FQS 6(3): Art. 31. Search in Google Scholar

Mängel, Annett (2016) Sexualisierte Gewalt: Nein heißt Nein! Blätter für deutsche und internationale Politik 61(2): 9–12. Search in Google Scholar

Maybruch, Chana, Weissman, Shlomo & Pirutinsky, Steven (2017) Marital Outcomes and Consideration of Divorce Among Orthodox Jews After Signing a Religious Prenuptial Agreement to Facilitate Future Divorce. Journal of Divorce & Remarriage 58(4): 276–287. Search in Google Scholar

Mesquita, Sushila (2011) Ban Marriage! Ambivalenzen der Normalisierung aus queer-feministischer Perspektive. Wien: Zaglossus. Search in Google Scholar

Mesquita, Sushila & Nay, Eveline Y. (2013) We are Family!? Eine queerfeministische Analyse affektiver und diskursiver Praxen in der Familienformenpolitik, S. 193–218 in Bannwart, Bettina, Cottier, Michelle, Durrer, Cheyenne, Kühler, Anne, Küng, Zita & Vogle, Annina (Hrsg.), Keine Zeit für Utopien? Perspektiven der Lebensformenpolitik im Recht. Zürich/St. Gallen: Dike. Search in Google Scholar

Milzer, Lutz & Langenfeld, Gerrit (2019) Handbuch Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen. München: Beck. Search in Google Scholar

Nassehi, Armin (2009) Der soziologische Diskurs der Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Nay, Yv E. (2015) Queerfeministische Politiken affektiv strukturierter Paradoxien. Femina Politica 24(1): 52–64. Search in Google Scholar

Neckel, Sighard (2005) Emotion by design. Das Selbstmanagement der Gefühle als kulturelles Programm. Berliner Journal für Soziologie 15(3): 419–430. Search in Google Scholar

Newerla, Andrea (2021) Love Struggles: Intime Beziehungen in Zeiten mobilen Datings, S. 46–73 in Wutzler, Michael & Klesse, Jacqueline (Hrsg.), Paarbeziehungen heute: Kontinuität und Wandel. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. Search in Google Scholar

Pateman, Carole (1988) The Sexual Contract. Cambridge: Polity Press. Search in Google Scholar

Pateman, Carole (1996) Feminismus und Ehevertrag, S. 174–219 in Nagl-Docekal, Herta & Pauer-Studer, Herlinde (Hrsg.), Politische Theorie. Differenz und Lebensqualität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Pieper, Marianne & Bauer, Robin (2014) Polyamorie: Mono-Normativität – Dissidente Mikropolitik – Begehren als transformative Kraft? Journal für Psychologie 22(1): Art. 3. Search in Google Scholar

Pfister, Sandra Maria (2020) Deutungsmuster als forschungsheuristisches Konzept. Erkenntnisse aus der Rekonstruktion von deutungsmustern der Katastrophe. Sozialer Sinn 21(1): 149–183. Search in Google Scholar

Raiser, Thomas (2011) Soziologie des Vertrags und des Vertragsrechts zu Beginn des 21. Jahrhunderts, S. 190–206 in Ders., Beiträge zur Rechtssoziologie. Baden-Baden: Nomos. Search in Google Scholar

Rehbinder, Manfred (1972) Rechtskenntnis, Rechtsbewusstsein und Rechtsethos als Problem der Rechtspolitik, S. 25–46 in Ders. & Schelsky, Helmut (Hrsg.), Zur Effektivität des Rechts. Düsseldorf: Bertelsmann Universitätsverlag. Search in Google Scholar

Röthel, Anne (2012) Regelungsaufgabe Paarbeziehung und die Instrumente des Rechts. In: Regelungsaufgabe Paarbeziehung: Was kann, was darf, was will der Staat?, S. 17–33 in Schriften zum deutschen und ausländischen Familien- und Erbrecht 9 Frankfurt a. M.: Metzner. Search in Google Scholar

Ruiner, Caroline (2010) Paare im Wandel. Eine qualitative Paneluntersuchung zur Dynamik des Verlaufs von Paarbeziehungen. Wiesbaden: VS. Search in Google Scholar

Sanyal, Mithu M. (2016) Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens. Hamburg: Nautilus. Search in Google Scholar

Sauer, Birgit (2016) Affektive Gouvernementalität. Eine geschlechtertheoretische Perspektive, S. 147–162 in Greco, Monica, Mixa, Elisabeth, Pritz, Sarah & Tumeltshammer, Markus (Hrsg.), Un-Wohl-Gefühle. Eine Kulturanalyse gegenwärtiger Befindlichkeiten. Bielefeld: transcript. Search in Google Scholar

Schittenhelm, Karin (2009) Qualitatives Sampling: Strategien und Kriterien der Fallauswahl. S. 1–29 in Maschke, Sabine & Stecher Ludwig (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaften Online. Fachgebiet Methoden der empirischen erziehungswissenschaftlichen Forschung. Weinheim: Juventa. Search in Google Scholar

Schneider, Werner, Hirseland, Andreas, Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang & Allmendinger, Jutta (2005) Macht und Ohnmacht des Geldes im Privaten – Zur Dynamik von Individualisierung in Paarbeziehungen. Soziale Welt 56(2–3): 203–224. Search in Google Scholar

Schneider, Werner, Hirseland, Andreas, Allmendinger, Jutta & Wimbauer, Christine (2010) Jenseits des männlichen Ernährermodells? Geldarrangements im Beziehungsalltag von Doppelverdienerpaaren, S. 213–229 in Berghahn, Sabine (Hrsg.), Unterhalt und Existenzsicherung. Recht und Wirklichkeit in Deutschland. Baden-Baden: Nomos. Search in Google Scholar

Schnitzler, Klaus (2020): Münchner Anwaltshandbuch Familienrecht. München: C. H. Beck. Search in Google Scholar

Schutter, Sabina (2014) Nichteheliche Lebensgemeinschaft zwischen romantischer Himmelsmacht und rechtsfreiem Raum. Sozialwissenschaften und Berufspraxis 37(1): 30–43. Search in Google Scholar

Schutter, Sabina (2016) „Hier wie da wird geliebt“: Liebe als universales Phänomen in Verhandlungen zum Familienrecht. GENDER 8(1): 58–64. Search in Google Scholar

Smart, Carol (2007) Personal Life. New directions in sociological thinking. Cambridge: polity. Search in Google Scholar

Strauss, Anselm L. (1998) Grundlagen qualitativer Sozialforschung. München: Fink. Search in Google Scholar

Strauss, Anselm & Corbin, Juliet M. (1996) Grounded Thoery. Grundlagen Qualitativer Sozialforschung. Weinheim: Beltz. Search in Google Scholar

Strübing, Jörg (2013) Qualitative Sozialforschung. Eine komprimierte Einführung für Studierende. München: Oldenbourg. Search in Google Scholar

Tyrell, Hartmann (1987) Romantische Liebe – Überlegungen zu ihrer ‚quantitativen Bestimmtheit‘, S. 570–599 in Baecker, Dirk, Markowitz, Jürgen, Stichweh, Rudolf, Tyrell, Hartmann & Willke, Hartmann (Hrsg.), Theorie als Passion. Niklas Luhmann zum 60. Geburtstag. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Search in Google Scholar

Tyrell, Hartmann (1988) Ehe und Familie – Institutionalisierung und Deinstitutionalisierung, S. 145–156 in Lüscher, Kurt (Hrsg.), Die „postmoderne“ Familie. Familiale Strategien und Familienpolitik in einer Übergangszeit. Konstanz: UVK. Search in Google Scholar

Weibel, Fleur (2021) „Müsst ihr jetzt noch heiraten?“ Eine Betrachtung der besonderen Situation von homosexuellen Brautpaaren in der Schweiz, S. 100–123 in Wutzler, Michael & Klesse, Jacqueline (Hrsg.), Paarbeziehungen heute: Kontinuität und Wandel. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. Search in Google Scholar

Wimbauer, Christine & Motakef, Mona (2017) Das Paarinterview in der soziologischen Paarforschung. Method(olog)ische und forschungspraktische Überlegungen. FQS 18(2): Art. 4. Search in Google Scholar

Wutzler, Michael (2020) „Für mich war das schon immer klar, dass wir eigentlich den Namen von meinem Mann an-nehmen“ – Inwiefern verhandeln heterosexuelle Paare die Bestimmung ihres Ehenamens? FQS 21(3): Art. 10. Search in Google Scholar

Wutzler, Michael (2021) Einleitung: Paarbeziehungen heute, S. 7–45 in Wutzler, Michael & Klesse, Jacqueline (Hrsg.), Paarbeziehungen heute: Kontinuität und Wandel. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. Search in Google Scholar

Wutzler, Michael & Klesse, Jacqueline (2019) Übergänge in die Ehe: Paare zwischen Eigenständigkeit und familialer Bindung, in Kongressband des 39. des DGS-Kongress 2019 „Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen“. Search in Google Scholar

Published Online: 2021-09-14
Published in Print: 2021-09-10

© 2021 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston