Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg October 19, 2021

Keine Meritokratie im Förderschulsystem? Zum Zusammenhang von demografischer Entwicklung, lokalen Förderschulstrukturen und der Wahrscheinlichkeit, eine Förderschule zu besuchen

No Meritocracy in Special Education? The Relationship of Demographic Change, the Local System of Special Schooling and the Likelihood to Attend a Special School
Marcel Helbig and Sebastian Steinmetz

Zusammenfassung

Demografische Veränderungen und der Ausbau der lokalen Schulstruktur sollten aus meritokratischer Perspektive keinen Einfluss auf die Bildungschancen haben. In diesem Beitrag zeigen wir jedoch, dass die Wahrscheinlichkeit eines Förderschulbesuchs mit diesen systemischen Aspekten zusammenhängt. So zeigen wir, dass der starke Bevölkerungsrückgang in Ostdeutschland zu einem ebenso starken Anstieg der Förderschulquoten geführt hat. Darüber hinaus können wir mit Fixed-Effects-Modellen für die deutschen Kreise von 1995 bis 2017 zeigen, dass lokale demografische Entwicklungen und der Ausbau des Förderschulnetzes auch außerhalb demografischer Ausnahmeerscheinungen mit der Förderschulquote im Zusammenhang stehen. Hinter unseren Ergebnissen vermuten wir ein Selbsterhaltungsinteresse des Förderschulsystems, das sich zudem seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in einem „Wettbewerb“ mit den allgemeinen Schulen um ausreichend Kinder befindet.

Abstract

From a meritocratic point of view, demographic change and the local school structure should not influence educational opportunities. In this study, we can demonstrate for the German counties (Kreise) from 1995 to 2017 that the probability to enroll in a special school is associated with those systemic aspects. By means of fixed-effect models, we can show that the stark demographic change in east Germany is linked to rising segregation rates in special schools. Even outside such extraordinary demographic trends, we can demonstrate, that the local school system and demographic change is linked to segregation rates. With respect to underlying mechanisms, we argue that special schools strive for self-preservation when cohort sizes decline.


Notiz zur Datenreplikation

Die Daten beruhen teilweise auf einer Datenlieferung des Statistischen Bundesamtes. Sie können dort nachgefragt werden.


Literatur

Bartl, W., 2011: Die Relevanz des demografischen Wandels für regionale Bildungssysteme: Das Beispiel Sachsen-Anhalt. Forschungsberichte des Instituts für Soziologie: Der Hallesche Graureiher.Search in Google Scholar

Bartl, W. & R. Sackmann, 2014: Path Dependency, Demographic Change, and the (De-) Differentiation of the German Secondary School System. Zeitschrift für Soziologie 43: 50–69.10.1515/zfsoz-2014-0105Search in Google Scholar

Barow, T. & D. Östlund, 2018: The Significance of SEN Assessment, Diagnoses, and Psychometric Tests in Inclusive Education: Studies from Sweden and Germany. S. 231–247 in: B. Hamre, A. Morin & C. Ydesen (Hrsg.), Testing and Inclusive Schooling: International Challenges and Opportunities. New York: Routledge.10.4324/9781315204048-16Search in Google Scholar

Barow, T. & D. Östlund, 2019: “The system shows us how bad it feels”: Special Educational Needs Assessment in North Rhine-Westphalia, Germany. European Journal of Special Needs Education, 34(5): 678–691.10.1080/08856257.2019.1603595Search in Google Scholar

Berkemeyer, N., W. Bos, B. Hermstein, S. Abendroth & I. Semper, 2017: Chancenspiegel – eine Zwischenbilanz: zur Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme seit 2002. Bielefeld: Bertelsmann.Search in Google Scholar

Blanck, J. M., B. Edelstein & J. J. Powell, 2013: Persistente schulische Segregation oder Wandel zur inklusiven Bildung? Die Bedeutung der UN-Behindertenrechtskonvention für Reformprozesse in den deutschen Bundesländern. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie 39(5): 267–292.Search in Google Scholar

Bleideck, U., W. Rath & K. D. Schuck, 1995: Die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur sonderpädagogischen Förderung in den Schulen der Bundesrepublik Deutschland. Zeitschrift für Pädagogik 41(2): 247–264.Search in Google Scholar

Bos, W., S. Müller & T. Stubbe, 2010: Abgehängte Bildungsinstitutionen: Hauptschulen und Förderschulen. S. 375–397 in: G. Quenzel & K. Hurrelmann (Hrsg.), Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS.10.1007/978-3-531-92576-9_17Search in Google Scholar

Budde, H. & K.-D. Hanßen, 2005: Schulentwicklungsplanung im Zeichen des Schülerzahlrückgangs in den ostdeutschen Bundesländern. Recht der Jugend und des Bildungswesens 53: 11–26.Search in Google Scholar

Chevalier, A. & O. Marie, 2013: Economic Uncertainty, Parental Selection, and the Criminal Activity of the “Children of the Wall”. IZA DP No. 7712. Bonn10.2139/ssrn.2353311Search in Google Scholar

Cloerkes, G., 2003: Zahlen zum Staunen. Die deutsche Schulstatistik. S. 11–23 in: G. Cloerkes (Hrsg.), Wie man behindert wird. Texte zur Konstruktion einer sozialen Rolle und zur Lebenssituation betroffener Menschen. Materialien zur Soziologie der Behinderten. Heidelberg: Winter.Search in Google Scholar

Fickermann, D., 1996: Konsequenzen der demographischen Entwicklung Ostdeutschlands für das Gymnasium. S. 320–349 in: W. Marotzki, M.A. Meyer & H. Wenzel (Hrsg.), Erziehungswissenschaft für Gymnasiallehrer. Weinheim: DSV.Search in Google Scholar

Füssel, H. P. & R. Kretschmann, 1993: Gemeinsamer Unterricht für behinderte und nichtbehinderte Kinder: pädagogische und juristische Voraussetzungen, Gutachten im Auftrag der Max-Traeger-Stiftung. Wehle.Search in Google Scholar

Goldan, J. & M. Grosche, 2021: Bestimmt das Angebot die Förderquote? – Effekte der räumlichen Nähe von Förderschulen auf den Anteil von Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf an Grundschulen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften (i.E.).10.1007/s11618-021-01010-xSearch in Google Scholar

Gomolla, M. & F.-O. Radtke, 2007: Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Wiesbaden: VS.Search in Google Scholar

Hannan, M. T. & J. Freeman, 1977: The Population Ecology of Organizations. American Journal of Sociology 82(5): 929–964.10.1086/226424Search in Google Scholar

Hänsel, D., 2003: Die Sonderschule – ein blinder Fleck in der Schulsystemforschung. Zeitschrift für Pädagogik 49(4): 591–609.Search in Google Scholar

Hartong S. & R. Nikolai, 2016: Schulstrukturreform in Bremen: Promotoren und Hindernisse auf dem Weg zu einem inklusiveren Schulsystem. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft (62): 105–123.Search in Google Scholar

Hasse, R. & G. Krücken, 2015: Neo-Institutionalismus. Bielefeld: Transcript.Search in Google Scholar

Helbig, M. & S. Jähnen, 2018: Wie brüchig ist die soziale Architektur unserer Städte? Trends und Analysen der Segregation in 74 deutschen Städten. WZB Discussion Paper. Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.Search in Google Scholar

Helbig, M., M. Konrad & R. Nikolai, 2018: Die Schulinfrastruktur in Ostdeutschland. Ein multimedialer Zugang zur Analyse der Veränderungen von Schulstandorten. https://schulenkarte.wzb.eu/#karte;c=52.552,12.389 (Zugegriffen 14. August 2021).Search in Google Scholar

Helbig, M. & R. Nikolai, 2015: Die Unvergleichbaren. Der Wandel der Schulsysteme in den deutschen Bundesländern seit 1949. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Search in Google Scholar

Helbig, M. & N. Schmolke, 2015: Bildungserfolg im Kontext demografischer Veränderungen. Wie die Bevölkerungsstärke des Geburtsjahrgangs Bildungswege beeinflusst. Zeitschrift für Soziologie 44(3): 197–214.10.1515/zfsoz-2015-0304Search in Google Scholar

Holtz, K. L. & A. Nassal, 1999: Epidemiologische Analysen zur Zusammensetzung der Schülerschaft an Schulen für Geistigbehinderte unter besonderer Berücksichtigung der schweren und schwersten geistigen Behinderung. Erste Ergebnisse einer bundesweiten Untersuchung. Zeitschrift für Heilpädagogik 50(3): 90–98.Search in Google Scholar

Katzenbach, D., 2015: Ressourcen und Ressourcensteuerung für inklusive Bildung. Nationale Entwicklungen und internationale Erfahrungen. Gemeinsam Leben 4/2015: 197–208.Search in Google Scholar

Klemm, K., 1980: Zum Schülerrückgang in den 80er Jahren. Die Deutsche Schule 72: 66–78.Search in Google Scholar

Kottmann, B., 2006: Selektion in die Sonderschule: das Verfahren zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf als Gegenstand empirischer Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Search in Google Scholar

Krappmann, L., A. Leschinsky & J. J. Powell, 2003: Kinder, die besonderer pädagogischer Förderung bedürfen. S. 755–786 in: K. Cortina, J. Baumert, A. Leschinsky, K. U. Mayer & L. Trommer (Hrsg.), Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Strukturen und Entwicklungen im Überblick. Reinbek: Rowohlt.Search in Google Scholar

Kronig, W., 2005: Expansion der Sonderpädagogik. Über absehbare Folgen begrifflicher Unsicherheiten. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 2/2005: 94–103.Search in Google Scholar

Kuhn, H.-J., 2001: Bildungspolitik und Bildungsplanung im Land Brandenburg seit 1990. S. 231–251 in: P. Drewek (Hrsg.), Politische Transformation und Eigendynamik des Schulsystems im 20. Jahrhundert. Regionale Schulentwicklung in Berlin und Brandenburg 1890–1990. Weinheim: DSV.Search in Google Scholar

Kultusministerkonferenz (KMK), 1994: Empfehlungen zur sonderpädagogischen Förderung in den Schulen in der Bundesrepublik Deutschland Beschluß der Kultusministerkonferenz vom 06.05.1994. Berlin.Search in Google Scholar

Kultusministerkonferenz (KMK), 2002: Sonderpädagogische Förderung in Schulen 1991 bis 2000. Berlin.Search in Google Scholar

Kultusministerkonferenz (KMK), 2010: Sonderpädagogische Förderung in Schulen 1999 bis 2008. Berlin.Search in Google Scholar

Kultusministerkonferenz (KMK), 2020: Sonderpädagogische Förderung in Schulen 2009 bis 2018. Berlin.Search in Google Scholar

Luhmann, N., 2000: Organisation und Entscheidung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.10.1007/978-3-322-97093-0Search in Google Scholar

Luhmann, N., 2002: Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Search in Google Scholar

Meyer, J. W. & B. Rowan, 1977: Institutionalized Organizations: Formal Structure as Myth and Ceremony. American Journal of Sociology, 83(2): 340–363.10.2307/j.ctv1f886rp.6Search in Google Scholar

Moser, V. & T. Dietze, 2015: Perspektiven sonderpädagogischer Unterstützung. S. 75–99 in: P. Kuhl, P. Stanat, B. Lütje-Klose, C. Gresch, H.A. Pant & M. Prenzel (Hrsg.), Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen. Wiesbaden: Springer VS.10.1007/978-3-658-06604-8_3Search in Google Scholar

Orthmann Bless, D., 2007: Das schulsystemische Paradigma. S. 93–103 in: J. Walter & F.B. Wember (Hrsg.), Sonderpädagogik des Lernens. Göttingen: Hogrefe.Search in Google Scholar

Pfahl, L., 2014: Techniken der Behinderung: der deutsche Lernbehinderungsdiskurs, die Sonderschule und ihre Auswirkungen auf Bildungsbiografien. Bielefeld: Transcript.Search in Google Scholar

Pfahl, L., V. Schönwiese & S. Plangger, 2017: Institutionelle Eigendynamik, Unübersichtlichkeit und Ambivalenzen im Bildungswesen: Wo steht Inklusion? S. 19–28 in: R. Kruschel (Hrsg.) Menschrechtsbasierte Bildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Search in Google Scholar

Preuss-Lausitz, U., 2016: Throughput instead of Input: Herausforderungen beim Wegfall der Feststellungsdiagnostik in den Förderbereichen Lernen, Emotionale und soziale Entwicklung und Sprache. Zeitschrift für Heilpädagogik 67(5): 204–214.Search in Google Scholar

Preuss-Lausitz, U., 2018: Separation oder Inklusion – Zur Entwicklung der sonderpädagogischen Förderung im Kontext der allgemeinen Schulentwicklung. S. 245–269 in: F.J. Müller (Hrsg.), Blick zurück nach vorn – WegbereiterInnen der Inklusion. Band 1. Gießen: Psychosozial-Verlag.Search in Google Scholar

Powell, J.J., 2009: Von schulischer Exklusion zur Inklusion? Eine neoinstitutionalistische Analyse sonderpädagogischer Fördersysteme in Deutschland und den USA. S. 213–232 in: S. Koch & M. Schemmann (Hrsg.), Neo-Institutionalismus in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: VS.10.1007/978-3-531-91496-1_11Search in Google Scholar

Powell, J.J., 2011: Barriers to Inclusion. Special Education in the United States and Germany. Boulder: Paradigm.Search in Google Scholar

Rüdell, G., 1987: Wieviel Schüler braucht die Bildung? Über den Zusammenhang zwischen demographischer Entwicklung und Veränderungen in der Sekundarstufe II. Die deutsche Schule 79: 519–528.Search in Google Scholar

Rösner, E., 2005: Von sinkenden Schülerzahlen zu flexiblen Bildungsgängen. Forum E 58: 8–13.Search in Google Scholar

Sälzer, C., M. Gebhardt, K. Müller & E. Pauly, 2015: Der Prozess der Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs in Deutschland. S. 129–152 in: P. Kuhl, P. Stanat, B. Lütje-Klose, C. Gresch, H.A. Pant & M. Prenzel (Hrsg.), Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen. Wiesbaden: Springer VS.10.1007/978-3-658-06604-8_5Search in Google Scholar

Schumann, B., 2007: „Ich schäme mich ja so!“: die Sonderschule für Lernbehinderte als Schonraumfalle. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Search in Google Scholar

Senge, K., 2011: Das Neue am Neo-Institutionalismus. Wiesbaden: VS.10.1007/978-3-531-93008-4Search in Google Scholar

Solga, H., 2005: Meritokratie – die moderne Legitimation ungleicher Bildungschancen. S. 19–38 in: P.A. Berger & H. Kahlert (Hrsg.), Institutionalisierte Ungleichheiten? Stabilität und Wandel von Bildungschancen. Weinheim: Juventa.Search in Google Scholar

Speck, O., 2012: Förderschulische Problemverschiebung – Schüler mit „Lernbehinderung“ in Schulen für „geistig Behinderte“. Folgerungen für die Zukunft der Förderschulen. Heilpädagogische Forschung Band 38(1): 13–21.Search in Google Scholar

StBa, 2019a: Regionaldatenbank Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.Search in Google Scholar

StBa, 2019b: Bevölkerung nach Altersjahren in den Kreisen der Bundesrepublik in den Jahren 1995 bis 2018. Datenlieferung der statistischen Landesämter: Statistisches Bundesamt.Search in Google Scholar

Steinmetz, S., M. Wrase, M. Helbig & I. Döttiner, 2021: Die Umsetzung der schulischen Inklusion nach der UN-BRK in den deutschen Bundesländern. Baden-Baden: Nomos.10.5771/9783748924401Search in Google Scholar

Topsch, W., 1975: Grundschulversagen und Lernbehinderung. Essen: Neue Deutsche Schule.Search in Google Scholar

Weishaupt, H., 2009: Demografie und regionale Schulentwicklung. Zeitschrift für Pädagogik 55: 56–72.Search in Google Scholar

Weishaupt, H., 2017: Die Förderschule als sonderpädagogischer Förderort. S. 39–57 in: M. Gercke, S. Opalinski & T. Thonage (Hrsg.), Inklusive Bildung und gesellschaftliche Exklusion. Wiesbaden: Springer VS.10.1007/978-3-658-17084-4_4Search in Google Scholar

Werning, R. & B. Lütje-Klose, 2016: Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen. München: Reinhardt.10.36198/9783838547268Search in Google Scholar

Wrase, M., 2017: Menschenrechtsmonitoring zum Recht auf inklusive Beschulung – Ansätze für die Implementationsforschung zu Art. 24 UN-Behindertenrechtskonvention. RdJB Recht der Jugend und des Bildungswesens 65(2): 153–172.10.5771/0034-1312-2017-2-153Search in Google Scholar

Wocken, H., 2016: Am Haus der inklusiven Schule: Anbauten – Anlagen – Haltestellen. Hamburg: Feldhaus.Search in Google Scholar

Zymek, B., S. Wendt, M. Hegemann & F. Ragutt, 2011: Regional Governance und kommunale Schulentwicklungspolitik im Prozess des Rück- und Umbaus regionaler Schulangebotsstrukturen. Zeitschrift für Pädagogik 57: 497–512.Search in Google Scholar

Published Online: 2021-10-19
Published in Print: 2021-10-15

© 2021 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston