Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter August 1, 2011

Verdeckte (gemischte) Sacheinlage nach MoMiG: Rückwirkende Neuregelung und Wertanrechnung. Zugleich Besprechung der Entscheidung BGHZ 185, 44 (ADCOCOM)

Detlef Kleindiek
From the journal

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) vom Oktober 2008 sind die Rechtsfolgen verdeckter Sacheinlagen sowie sog. Hin- und Herzahlungen neu geordnet worden (§ 19 Abs. 4 und 5 GmbHG n. F.). Nach Maßgabe der Übergangsbestimmung in § 3 Abs. 4 EGGmbHG finden die neuen Vorschriften auch auf Altfälle Anwendung. In seiner ADCOCOM-Entscheidung vom März 2010 hatte der II. Zivilsenat des BGH die Verfassungsmäßigkeit jener Rückwirkung zu beurteilen. Zudem hat er die in § 19 Abs. 4 GmbHG normierte „Anrechnungslösung“ in Fällen einer verdeckten gemischten Sacheinlage präzisiert und zur Ausfüllung verbleibender Lücken im Kapitalschutz Stellung genommen. Der vorliegende Beitrag unterzieht die Entscheidung einer im Ergebnis überwiegend zustimmenden Würdigung. Allein der vom BGH verfochtene Rückgriff auf das Recht der Kapitalerhaltung wird kritisch gesehen und statt dessen eine Analogie zu § 9 Abs. 1 GmbHG befürwortet.

With the Act to Modernise the law on Limited Liability Companies and to Combat Abuses (the MoMiG) of October 2008, the legal consequences of hidden contributions in kind and in-and-out payments were newly classified (§ 19 ss. 4 and 5GmbHGnew version). According to the transitional provision in § 3 ss. 4 Introductory Act to the Act on Limited Liability Companies (EGGmbHG), the new provisions also apply to old cases. In its ADCOCOM judgement of March 2010, the II Civil Senate of the Federal Court of Justice (the BGH) had to consider the reasonableness of that retrospective application. It also concretised precisely the „set-off“ solution provided for in § 19 ss. 4 GmbHG in case of a hidden mixed contribution in kind and expressed views which fill-out the remaining gaps in capital protection. This article provides an ultimately predominantly positive assessment of the judgement. Only the resort favoured by the BGH to the law on the maintenance of capital is criticised and in its place an analogy to § 9 ss. 1 GmbHG urged.

Online erschienen: 2011-08-01
Erschienen im Druck: 2011-April
Downloaded on 1.2.2023 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/zgre.2011.334/html
Scroll Up Arrow