Skip to content
BY-NC-ND 3.0 license Open Access Published by De Gruyter June 2, 2014

Struktur von geschmolzenem Wismut bei 325° und 750°C

H. Richter and H. Oehme

Die Intensitätskurve von geschmolzenem Bi wurde bei verschiedenen Temperaturen mit Neutronen- und Röntgen-Strahlen aufgenommen. Zeichnet man die zugehörige Atomverteilungskurve in der 4 π r2 [ρ (r) —ρ0] -Darstellung bis zu großen Abstandswerten auf, so stellt man fest, daß die Maximalagen von den Atomabständen rν=ν r1 (ν=1, 2, 3, ...) der dichtesten Kugelpackung mit r1=3,32 A als kürzestem Atomabstand und von den Atomabständen rν'=ν r1' der Flächengitter-Struktur mit r1′=3,10 A als kürzestem Atomabstand bestimmt werden. Das fünfte Maximum ist erstmals in ein Maximum der Flächengitter-Struktur und in ein Maximum der dichtesten Kugelpackung aufgespalten. Danach kommen in geschmolzenem Bi die gerade Atomkette der dichtesten Kugelpackung und die gerade Atomkette der Flächengitter-Struktur nebeneinander vor. Weiter zeigen die Versuche, daß man bei Beugungsaufnahmen mit Röntgen-Strahlen vorwiegend die Bereiche an der Oberfläche der Bi-Schmelze mit ausgeprägter Flächengitter-Struktur erfaßt, bei Aufnahmen mit Neutronenstrahlen dagegen auch die Bereiche im Inneren mit überwiegend dichtester Kugelpackung.

Received: 1967-1-19
Published Online: 2014-6-2
Published in Print: 1967-5-1

© 1946 – 2014: Verlag der Zeitschrift für Naturforschung

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License.

Scroll Up Arrow