Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter (O) April 19, 2010

Autonomie und Kooperation in seriell gekoppelten Systemen Autonomy and Cooperation in Serially Interconnected Systems

Ozan Demir and Jan Lunze

Zusammenfassung

Funkbasierte Kommunikationsnetze bieten die Möglichkeit, Informationen zwischen sich bewegenden Objekten zu übertragen und die Informationsverbindung immer dann zu nutzen, wenn eine Annäherung der Objekte untereinander eine Koordination ihrer Regelungen erfordert. Die wichtigste Frage bei derartigen Regelungen lautet: Welche Informationskopplungen sind nützlich und welche Verbesserungen der Regelgüte können durch diese Informationskopplungen erreicht werden? Diese Frage wird für Systeme beantwortet, die aus einer Reihenschaltung von Teilsystemen mit gleichartiger Dynamik bestehen und deren Regelung bei schwacher Kopplung eine hinreichende Autonomie der Teilsysteme und bei starker Kopplung ein kooperatives Verhalten der Teilsysteme im Sinne der Güteforderungen an das Gesamtsystem gewährleistet.

Abstract

Using wireless communication networks, information between moving systems can be exchanged if their relative position requires a coordination of their control. The most important question to be answered is: Which information links are suitable and which improvements of the control performance can be achieved with the help of exchanged information? This question will be answered for systems consisting of serially coupled identical subsystems for which the control objectives can be satisfied with only local information if the subsystems are far away from each other while cooperation between the controllers is necessary to achieve the control objectives if the subsystems are close together.


* Correspondence address: Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Automatisierungstechnik und Prozessi, 44780 Bochum,

Published Online: 2010-04-19
Published in Print: 2010-04

© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, Germany