Skip to content
Accessible Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg September 10, 2013

Die Versammlungsdemokratie am Nadir. Entscheidungstheoretische Überlegungen zum Arginusenprozess

Congregational Democracy at its Nadir
Egon Flaig
From the journal Historische Zeitschrift

Zusammenfassung

Der Artikel behandelt ein Ereignis, das als das schwerste Versagen der Demokratie in die antike Rezeptionsgeschichte einging, nämlich den ‚Arginusenprozess‘ von 406 v. Chr. Um zu erklären, wieso die Volksversammlung ‚entgleiste‘, rekurrieren viele Forscher auf die ‚Massenpsychologie‘. Doch diese Pseudotheorie ist entbehrlich. Stattdessen sind die von Xenophon berichteten Ereignisse vor dem Hintergrund der in der athenischen Versammlungsdemokratie üblichen Entscheidungsprozeduren  zu betrachten. Dabei ist zu beachten, wie sehr Obstruktionsmanöver der Deliberation schaden können. Ein ‚close reading‘ des xenophontischen Textes zeigt, dass es während der Tagung der Volksversammlung zur Kollision zweier konstitutioneller Organe kam, dass diese Kollision von den versammelten Bürgern nicht zu bewältigen war, und dass die Versammelten zu ihrer habituellen Normalität fanden, als endlich die Debatte begann.

Abstract

This article treats the ‚Arginusae trial‘ of 406 BC, which the ancient authors considered to be the most cruel failure of democracy. Many scholars use the concepts of ‚mass psychology‘ to explain why the people’s assembly got out of control and ‚lost their temper‘. But this pseudo-theory is not useful. Instead it is worth while to scrutinize the events in the historiographical text of Xenophon and to hold them before the background of usual decision procedures of the Athenian assembly. Furthermore it can be shown that obstructive tactics had a  disastrous effect on deliberation. A ‚close reading‘ of the historiographer’s text helps to discover firstly that during the session of the assembly two constitutional powers collided, secondly that the assembled citizens were unable to deal with this unexpected collision, and thirdly that they found back to heir habitualized normality when the debate finally began.

Online erschienen: 2013-09-10
Erschienen im Druck: 2013-08-05

© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, Germany