Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg September 25, 2009

Mit aktiven Sensoren das Kfz-Umfeld erfassen – Funktion und Leistungsfähigkeit von Radar & Co (Detecting the Automotive Surrounding with Active Sensors – Function and Capabilities of Radar & Co.)

Hermann Winner

Aktive Umfeldsensoren senden aktiv Strahlung aus. Die Rückstreuung dieser Strahlung ermöglicht die Erkennung von Umfeldobjekten und die Messung von Abstand und Raumlage. Die spezifischen Funktionsweisen der im Kraftfahrzeugbereich eingesetzten Sensorprinzipien mit Ultraschall, Licht- und mm-Wellen werden in diesem Beitrag beleuchtet. Die Weiterverarbeitung der Signale und Konzepte für eine Sensordatenfusion werden vorgestellt. Abschließend werden einige der nichtfunktionalen, aber oftmals erfolgsentscheidenden Kriterien für den Einsatz im Automobil angesprochen.

Active surroundings sensors emit rays actively. Back-scattering these rays enables the detection of surrounding objects and measurement of range and position. The specific kind of function of the current automotive surrounding sensors are illustrated in the course of this paper. The basics of processing and concepts for sensor data fusion are presented. Some of the non-functional criteria are discussed at the end. They are prerequisites for a successful equipment in automobiles.

Published Online: 2009-9-25
Published in Print: 2007-2-1

© Oldenbourg Wissenschaftsverlag