Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter Oldenbourg September 25, 2009

Pervasive Learning – A Question of Context Pervasive Learning – Eine Frage des Kontexts

Niels Henrik Helms and Lasse Juel Larsen

Abstract

Modern learners have access to almost unlimited resources of information and they can obtain, share and develop knowledge through a multitude of different media. Education is a way of accessing and developing knowledge and it has gotten a new meaning. Education is now about how you handle knowledge, it is not a specific place where you can access scarce information. Pervasive or ubiquitous communication opens up for taking the organizing and design of learning landscapes a step further. Furthermore it calls for theoretical developments, which can open up for a deeper understanding of the relationship between emerging contexts, design of contexts and learning.

Zusammenfassung

Lernende haben heute fast unbegrenzten Zugang zu Informationen, und sie können Wissen durch eine Vielzahl verschiedener Medien erlangen, teilen und entwickeln. Bildung ist eine Art des Zugriffs auf bzw. der Entwicklung von Wissen, die inzwischen neue Bedeutung erlangt hat. Bildung beschreibt einen Weg zur Handhabung von Wissen, sie ist nicht länger an einen bestimmten Ort zum Zugriff auf spärliche Informationen gebunden. Pervasive oder ubiquitäre Kommunikation hebt die Organisation und das Design von Lernlandschaften auf eine neue Ebene. Darüber hinaus verlangt es theoretische Entwicklungen, die ein tieferes Verständnis des Verhältnisses zwischen den entstehenden oder gestalteten Kontexten und dem Lernen ermöglichen.


* Correspondence address: University of Souther Denmark, Knowledge Lab, Campusvej 55, 5230 Odense M, Dänemark,

Published Online: 2009-09-25
Published in Print: 2009-01

© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, Germany

Downloaded on 28.1.2023 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.1524/itit.2009.0521/html
Scroll Up Arrow