Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by Oldenbourg Wissenschaftsverlag November 22, 2010

Verwendung unterschiedlich abgestimmter faseroptischer Sensorelemente zur Neigungsbestimmung

Variably Balanced Fiber Optic Sensor Elements for Inclination Measurements
Klaus Macheiner and Fritz K. Brunner
From the journal tm - Technisches Messen

Zusammenfassung

In der Messtechnik sowie im Bau- und Vermessungswesen ist die Bestimmung von Neigungswinkeln insbesondere bei kinematischen Anwendungen eine herausfordernde Aufgabe. Die Ursachen dafür sind einerseits das unvermeidliche verzögerte Ansprechen des Sensors und andererseits die Problematik der Trennung von Neigung und Beschleunigung. In dieser Arbeit wird versucht, mit Hilfe von verschieden abgestimmten Sensorelementen auf faseroptischer Basis, die als Pendel eingesetzt werden, einen Beitrag zur realistischen Bestimmung von Neigungswinkeln zu leisten. Neben dem Sensorelement an sich, dessen Eignung für die Neigungsmessung experimentell gezeigt wird, steht die Kombination verschiedener Sensorelemente und die damit verbundene Auswertung im Zentrum des Beitrags. Simulationen zeigen deutlich die Vorteile des vorgeschlagenen Konzepts und deuten auf weitere interessante Anwendungsmöglichkeiten hin.

Abstract

The determination of the inclination angle is a challenging task in particular for kinematic applications in metrology, civil engineering, and applied geodesy. This is due to the unavoidably delayed sensor output and due to the problem of separating inclination and acceleration. In this paper the attempt of using variably balanced fiber optic sensor elements as pendulums is made to achieve realistic inclination angles. Starting with a single sensing element, whose applicability for inclination measurements is proved experimentally, the combination of different sensing elements and the resulting data processing is investigated. Simulations clearly show the advantages of the proposed concept and indicate further interesting applications.


* Correspondence address: Technische Universität Graz, Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme, Steyrergasse 30, 8010 Graz, Österreich,

Published Online: 2010-11-22
Published in Print: 2010-12

© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, Graz, Germany

Downloaded on 7.12.2022 from frontend.live.degruyter.dgbricks.com/document/doi/10.1524/teme.2010.0097/html
Scroll Up Arrow