Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by Oldenbourg Wissenschaftsverlag January 25, 2013

Herausforderungen und Lösungsansätze für die fertigungsnahe Qualitätskontrolle mittels optischer 3D-Messtechnik

Challenges and Approaches for Process Control Using Optical Profilometers
David Fleischle , Wolfram Lyda , Marc Gronle , Florian Mauch , Klaus Körner and Wolfgang Osten
From the journal tm - Technisches Messen

Zusammenfassung

Aufgabe der Prozesskontrolle ist es, schnell und gezielt einzugreifen, wenn der festgelegte Toleranzkorridor überschritten wird. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass die Sensorik keine Funktionsflächen beschädigt. Daher bietet sich der Einsatz optischer Sensoren an, da diese berührungslos arbeiten. Dieser Beitrag befasst sich mit Konzepten zur fertigungsnahen Überwachung mittels optischer Sensoren, beschreibt deren Vor- und Nachteile und stellt beispielhafte Realisierungen vor.

Abstract

Optical sensors offer the possibility to assist quality control by enabling a fast and reliable detection and a directed action if relevant workpiece properties breach the tolerance range. Especially due to their non-tactile operation it is guaranteed that surfaces are not damaged. In this contribution concepts for a near-production monitoring with optical sensors are proposed. Advantages and shortcomings of these approaches are discussed and initial implementations are presented.


* Correspondence address: Universität Stuttgart, Institut für Technische Optik, Stuttgart, Pfaffenwaldring 9, Resarch Center of Photonic Engineering, 70569 Stuttgart, Deutschland,

Published Online: 2013-01-25
Published in Print: 2013-01

© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, Germany

Downloaded on 1.12.2022 from frontend.live.degruyter.dgbricks.com/document/doi/10.1524/teme.2013.0001/html
Scroll Up Arrow