Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter March 16, 2017

Agenten lenken das Unternehmen

Agents control the company
Manfred Weck, Roman Klement, Alexander Kurth and Frank Possel-Dölken

Kurzfassung

Die Realisierung eines durchgängigen Informationsflusses ist eines der primären Unternehmensziele hinsichtlich der inner- und überbetrieblichen Auftragsabwicklung. Die häufig heterogenen Softwarelandschaften behindern das Erreichen dieses Ziels. Softwareagenten sind eine neue Technologie, mit der sich diesbezüglich viel versprechende Lösungsansätze für intelligente IT-Systeme in Produktentwicklung und Produktion umsetzen lassen. Der nachfolgende Beitrag befasst sich mit der Agententechnologie und erläutert deren Potenziale anhand konkreter Beispiele.

Abstract

The realisation of an integrated flow of information is one of the primary objectives of a company in respect of internal and umbrella order processing. The frequently heterogeneous software landscapes prevent this objective from being achieved. Software agents are a new technology with which very promising approaches for solutions for intelligent IT systems in product development and production can be implemented. This article deals with agent technology and explains its potential with the help of concrete examples.


Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Manfred Weck, geb. 1937, ist Inhaber des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen und Direktor des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) der RWTH Aachen sowie Direktoriumsmitglied des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie (IPT) in Aachen, in welchem er die Abteilung Produktionsmaschinen leitet.

Dipl.-Ing. Roman Klement, geb. 1972, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und ist derzeit Gruppenleiter der Gruppe Automatisierung am WZL.

Dipl.-Inform. Alexander Kurth, geb. 1969, studierte an der RWTH Aachen Informatik mit Vertiefungsrichtung Softwaretechnik und ist derzeit Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe Automatisierung am WZL.

Dipl.-Ing. Frank Possel-Dölken, geb. 1974, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und ist derzeit Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe Automatisierung am WZL.


References

1 Green, S.; Hurst, L.; Nangle, B.; Cunningham, P.; Somers, F.; Evans, R.: Software Agents: A Review. Dublin, 1997. In: http://www.cs.tcd.ie/research_groups/aig/iag/toplevel2.html, Februar 2001 Search in Google Scholar

2 Epple, U.: Agentensysteme in der Leittechnik. atp42 (2000) 8, S. 4551 Search in Google Scholar

3 Finin, T.; Labrou, Y.: KQML as an Agent Communication Language. In: Bradshaw, J. (Hrsg.): Software Agents. MIT Press, Cambridge199710.1145/191246.191322 Search in Google Scholar

4 Weck, M.; Kurth, A.: Modellierung und Koordination verteilter Produktionssysteme. ZWF94 (1999) 10, S. 589592 Search in Google Scholar

5 Weck, M.; Klement, R.: Engineering Object Management – Parallel Product Development Beyond Enterprise Boundaries. WGP Annals, 1 (2000) Search in Google Scholar

6 Peters, A.: Benutzerorientierte Leitsoftware für automatisierte Fertigungssysteme in Komponentenstruktur. Shaker Verlag, Aachen2001 Search in Google Scholar

7 Walke, B.: Mobilfunknetze und ihre Protokolle, Band 2, Teubner Verlag, Stuttgart2000 Search in Google Scholar

8 Bluetooth Special Interest Group: Specification of the Bluetooth System, Volume 1: Core. In: www.bluetooth.com, März 2001 Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-16
Erschienen im Druck: 2001-04-28

© 2001, Carl Hanser Verlag, München