Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter March 20, 2017

Gestaltung wandlungsfähiger Produktionssysteme

Organising changeable production systems
Robert Cisek, Christian Habicht and Patrick Neise

Kurzfassung

Die wachsende Turbulenz des Produktionsumfelds erfordert eine immer schnellere, kontinuierliche Adaption der Produktion. Flexibilität dient dabei der Beherrschung von Szenarien, die bei der Planung bereits berücksichtigt wurden, wie beispielsweise die Bewältigung von Stückzahlschwankungen. Darüber hinaus muss ein Unternehmen im turbulenten Umfeld über lösungsneutrale Anpassungspotenziale verfügen, die im Bedarfsfall ohne kostenintensive Maßnahmen schnell aktiviert werden können. Die daraus resultierende Reaktionsfähigkeit bildet zusammen mit der Flexibilität die Wandlungsfähigkeit eines Unternehmens. Dabei können sowohl organisatorische als auch strukturelle Maßnahmen zur Wandlungsfähigkeit produzierender Unternehmen beitragen. Dieser Artikel beschreibt ein Konzept zur Identifikation von Mindestanforderungen an Produktionsressourcen, um diese zur strukturellen Anpassung an Marktanforderungen zu befähigen. Die Grundlage des Konzepts stellt ein systemtechnisches, mehrdimensionales Modell der Produktion dar.

Abstract

The growing turbulence in the production environment demands a faster and continuous adaptation of manufacturing systems. Flexibility is needed to take control of predefined scenarios, such as piece count fluctuations. In addition, companies in this turbulent environment must have potentials to adapt to conditions that are not tied to specific solutions and which, if needed, can be activated quickly without cost-intensive measures. The resulting capacity to react forms – together with flexibility – the changeability of a company. At the same time, both organisational and structural measures can contribute to the adaptability of a manufacturing company. This paper describes a concept for the identification of minimal requirements for production resources that will allow these to undertake structural adaptations to suit market requirements. A multi-dimensional, system theoretic model of production forms the basis of this concept.


Dipl.-Ing. Robert Cisek, geb. 1976, studierte Maschinenwesen an der TU München. Seit 2000 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TU München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmensorganisation, Fabrikplanung und der Gestaltung mobiler Produktionssysteme (ProMotion).

Dipl.-Ing. Christian Habicht, geb. 1974, studierte Maschinenwesen an der TU München. Seit 2000 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TU München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmensorganisation, Fabrikplanung und SCM.

Dipl.-Ing. Patrick Neise, geb. 1974, studierte Maschinenwesen an der TU München. Seit 2001 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TU München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmensorganisation, Fabrikplanung und dem Kooperationsmanagement.


References

1 Reinhart, G.; Hirschberg, A.; Selke, C.: Wandel – Bedrohung oder Chance?. io management (1999) 5, S. 2024 Search in Google Scholar

2 Sihn, W.; März, L.; Richter, H.: Wandlungsfähigkeit planen durch objektorientierte Modellierung. Industrie Management16 (2000) 3, S. 4246 Search in Google Scholar

3 Spath, D.; Baumeister, M.; Dill, C.: Ist Flexibilität genug?Zum Management von Turbulenzen sind neue Fähigkeiten gefragt. ZWF96 (2001) 5, S. 235241 Search in Google Scholar

4 Westkämper, E.; Winkler, R.: Praxisbeispiel und Nutzen der objektorientierten Konzeption für die Fabriksimulation: Flexibilität und Wandlungsfähigkeit als Anforderungen an Fabrikstrukturen und Produktionssysteme. wt Werkstattstechnik92 (2002) 3, S. 5256 Search in Google Scholar

5 Wiendahl, H.-P.; Hernández, R.: Wandlungsfähigkeit – neues Zielfeld in der Fabrikplanung. Industrie Management16 (2000) 5, S. 3741 Search in Google Scholar

6 Wirth, S.; Hildebrand, T.; Redestab, P.: Die wandlungsfähige Fabrik in logistikorientierten Produktionsnetzwerken. wt Werkstattstechnik91 (2001) 4, S. 184185 Search in Google Scholar

7 Klimke, W.: Fabrikbauprojekte – Ehrfahrungen und Erkenntnisse aus einem Rückblick. In: Zäh, M. F.; Reinhart, G. (Hrsg.): Fabrikplanung 2002 – Visionen, Umsetzung, Werkzeuge (Tagungsband). Herbert Utz Verlag, München2002 Search in Google Scholar

8 Reinhart, G.; Berlak, J.; Effert, C.; Selke, C.: Wandlungsfähige Fabrikgestaltung. ZWF97 (2002) 1-2, S. 1823 Search in Google Scholar

9 Roche Lexikon Medizin, 4. Auflage., Urban & Fischer Verlag, München1999 Search in Google Scholar

10 Schuh, G.: Gestaltung und Bewertung von Produktvarianten – Ein Beitrag zur systematischen Planung von Serienprodukten. VDI-Verlag, Düsseldorf1989, S. 106 Search in Google Scholar

11 Hartmann, M.: Entwicklung eines Kostenmodells für die Montage. Shaker-Verlag, Aachen1993, S. 59ff Search in Google Scholar

12 Eversheim, W.; Terhaag, O.: Prozessanalyse und -Optimierung. In: Schuh, G. (Hrsg.): Change Management – von der Strategie zur Umsetzung. Shaker-Verlag, Aachen1999, S. 107 Search in Google Scholar

13 Dove, R.: Agile Production: Design Principles for Highly Adaptable Systems. In: Zandin, K. B. (Hrsg.): Maynard's Industrial Engineering Handbook. McGraw-Hill, New York2001, S. 9.39.26 Search in Google Scholar

14 Lee, G. H.: Reconfigurability Consideration Design of Components and Manufacturing Systems. International Journal of Advanced Manufacturing Technology4 (1997) 13, S. 37638610.1007/BF01178258 Search in Google Scholar

15 Newmann;W. S.; Podgurski, A.; Quinn, R. D.; Merat, F. L.; Branicky, M. S.; Barendt, N. A.; Causey, G. C.; Haaser, E. L.; Kim, Y.; Swaminathan, J.; Velasco, V. B.: Design Lessons for Building Agile Manufacturing Systems. IEEE Transactions on Robotics and Automation3 (2000) 16, S. 22823810.1109/70.850641 Search in Google Scholar

16 Schilling-Praetzel, M.; Reinhart, G.; Cisek, R.: ProMotion – Steigerung der Wandlungsfähigkeit durch mobile Produktionssysteme. In: Bey, I. (Hrsg.): Karlsruher Arbeitsgespräche 2002 – Forschung für die Produktion von morgen. Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Karlsruhe2002, S. 336345 Search in Google Scholar

17 Yin, R. K.: Case Study Research – Design and Methods. Sage Publications Inc., 1994 Search in Google Scholar

18 Leedy, P. L.: Practical Research – Planning and Design. Macmillan Publishing Company, New York1989 Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-20
Erschienen im Druck: 2002-09-28

© 2002, Carl Hanser Verlag, München