Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter March 23, 2017

Lebenszyklusgestaltung kollaborativer Produktionssysteme

Am Beispiel des durch die EU geförderten Forschungsprojekts LicoPro*

Life cycle-oriented structuring of collaborative production systems
Günther Schuh, Marc Sesterhenn and Roland König

Kurzfassung

Die zunehmende Notwendigkeit, frühzeitig und schnell auf veränderte Marktsituationen reagieren zu können, zwingt Produktionsunternehmen, flexible und anpassungsfähige Produktionssysteme einzusetzen. Da diese Flexibilitätsplanung derzeit von den Unternehmen häufig nur vor dem Hintergrund der Einführung einzelner Produkte oder Modellreihen unter Annahme fixer Randbedingungen erfolgt, werden in der Regel nicht alle Potenziale im Lebenszyklus der Produktionssysteme vollständig ausgeschöpft. Vor diesem Hintergrund sind innerhalb des in diesem Beitrag vorgestellten Forschungsprojekts Methoden zur strategischen Planung sowie zur lebenszyklusorientierten Konfiguration und Bewertung von Produktionssystemen entwickelt worden.

Abstract

Taking as example the EU-sponsored LicoPro project. The growing necessity of being able to respond promptly and flexibly to changes in market situations is compelling manufacturers to employ flexible and adaptable production systems. The fact that the flexibility planning this involves often only takes place against the background of the launching of individual products or series assuming fixed framework conditions means that not all the potential in the life cycle of the production systems is made full use of as a rule. As part of the project described in this article, methods have been developed towards the strategic planning and life cycle-oriented configuration and evaluation of production systems.


*

Das Projekt LicoPro (www.licopro.com) ist ein globales Verbundprojekt unter dem Dach von Intelligent Manufacturing Systems (IMS) mit etwa 40 Partnern aus verschiedenen Branchen in den Regionen Japan, Korea, Europa und USA. Das Information Society Technology-Programm (IST) der Europäischen Union fördert das Projekt von 2002 bis 2005.

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh, geb. 1958, studierte Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen. Seit 2002 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik an der RWTH Aachen und Mitglied im Direktorium des WZL und des Fraunhofer IPT in Aachen.

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Marc Sesterhenn, geb. 1973, studierte Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen. Er ist seit 1997 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik von Prof. Schuh tätig.

Dipl.-Ing. Roland König, geb. 1976, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er ist seit 2001 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik von Prof. Schuh tätig.


References

1 N.N.: Wettbewerbsfaktor Produktionstechnik, Aachener Perspektiven. Shaker Verlag, Aachen2002 Search in Google Scholar

2 Wiendahl, H.-P.: Wandlungsfähigkeit. wt Werkstattstechnik92 (2002) 4, S. 122127 Search in Google Scholar

3 Schuh, G.; Friedli, Th.; Kunz, P.: Diskontinuitäten auf dem Weg zur Produktion der Zukunft. Industriemanagement16 (2000) 5, S. 2328 Search in Google Scholar

4 Wittmann, E.: Integriertes Risikocontrolling im Konzern. In: Horváth, P. (Hrsg.): Strategische Steuerung – Erfolgreiche Konzepte und Tools in der Controllingpraxis. Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart2000 Search in Google Scholar

5 Wirth, S.: Flexible, temporäre Fabrik – Arbeitsschritte auf dem Weg zu wandlungsfähigen Fabrikstrukturen; Ergebnisbericht der vordringlichen Aktion, FZKA-PFT Bericht 203, Forschungszentrum Karlsruhe, 2000 Search in Google Scholar

6 Bleicher, K.: Das Konzept integriertes Management. 3. Auflage, Campus Verlag, Frankfurt a. M.1995 Search in Google Scholar

7 Westkämper, E.: Die Wandlungsfähigkeit von Unternehmen. wt Werkstattstechnik89 (1999) 4, S. 131140 Search in Google Scholar

8 Kemminer, J.: Lebenszyklusorientiertes Kosten- und Erlösmanagement. Dissertation der Universität Duisburg, Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden199910.1007/978-3-663-08693-2 Search in Google Scholar

9 Reinhart, G.; Dürrschmidt, S.; Krüger, A.: Stückzahlflexible Montage- und Logistiksysteme: Integrierte Planung kapazitätsflexibler Systeme. wt Werkstattstechnik89 (1999) 9, S. 413418 Search in Google Scholar

10 Mayer, R.: Kapazitätskostenrechnung; Controlling Praxis. Verlag Franz Vahlen, München1998 Search in Google Scholar

11 Eversheim, W.; Sesterhenn, M.; Harre, J.: LicoPro – Lifecycle-oriented Design of Flexible and Agile Production Systems. In: Proceedings of the International IMS Project Forum, 2001, S. 337341 Search in Google Scholar

12 Behimer, A.; Schardt, H.: „Wir haben eine Win-Win-Situation“. Automobil Industrie (2002) 9, S. 3638 Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-23
Erschienen im Druck: 2003-02-24

© 2003, Carl Hanser Verlag, München