Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter March 20, 2017

Reproduzierbare Fertigung in innovativen Prozessketten

Anwendungsbeispiele und -erfahrungen (Teil 3)

Reproducible Manufacturing in Innovative Process Chains
Conception of Tools to the Description and Analysis
Knut Großmann and Hajo Wemer

Kurzfassung

Innovative Prozessketten sind vor allem dadurch gekennzeichnet, dass auf Grund der Neuartigkeit von Verfahren, Werkstoffen und Fertigungsmittel nicht ausreichend Erfahrungen vorliegen, um die Reproduzierbarkeit der Fertigung absichern zu können. Um dennoch kurze Inbetriebnahmezeiten bei innovativen Prozessen zu ermöglichen, werden neuartige Analysemethoden benötigt, mit denen dafür hinreichend Prozesskenntnis erlangt werden kann. Nach der Postulierung der Anforderungen an die benötigten, neuen Analysemethoden und der Erläuterung der zugrunde liegenden Ansätze im ersten Teil der Veröffentlichungsreihe sowie nach der Vorstellung einer Konzeption für ein Beschreibungs- und Analysetool im Teil 2 werden in diesem Teil Anwendungserfahrungen und -beispiele behandelt.

Abstract

Innovative process chains are characterized by new procedures, materials and tooling. Therefore not sufficiently experiences for the security of a reproducible manufacturing are present. In the first part of the publication requirements to the necessary, new analysis methods were postulated. Moreover, the basis approaches were described. The second part offers the conception of tools to the description and analysis. This paper describes examples and experiences of the tool application.


Prof. Dr.-Ing. habil. Knut Großmann, geb. 1949, studierte, promovierte und habilitierte auf dem Gebiet der Werkzeugmaschinen an der TU Dresden. Er ist Direktor des Institutes für Werkzeugmaschinen und Steuerungstechnik (IWM) der TU Dresden.

Dr.-Ing. Hajo Wiemer, geb. 1966, studierte und promovierte auf dem Gebiet der Werkzeugmaschinen. Er ist seit 1996 Mitarbeiter am IWM der TU Dresden.


References

1 Großmann, K.; Wiemer, H.: Reproduzierbare Fertigung in innovativen Prozessketten. Besonderheiten innovativer Prozessketten und methodische Ansätze für ihre Beschreibung, Analyse und Führung (Teil 1). ZWF105 (2010) 10, S. 855859Search in Google Scholar

2 Hufenbach, W.: Textilverstärkte Verbundkomponenten für funktionsintegrierende Mischbauweisen bei komplexen Leichtbauanwendungen – Sonderforschungsbereich 639 der DFG an der TU Dresden. 10. Dresdner Leichtbausymposium, Dresden 2006Search in Google Scholar

3 Großmann, K.; Wiemer, H.: Reproduzierbare Fertigung in innovativen Prozessketten. Konzeption eines Beschreibungs- und Analysetools (Teil 2). ZWF105 (2010) 11, S. 954958Search in Google Scholar

4 Eversheim, W.; Schuh, G.: Integrierte Produkt- und Prozessgestaltung. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg200510.1007/b138348Search in Google Scholar

5 Großmann, K.; Jungnickel, G.: Thermische Simulation des Konsolidierungsprozesses für Spacer Fabrics. Teil 1: Modellierung. ZWF101 (2006) 4, S. 203208Search in Google Scholar

6 Großmann, K.; Jungnickel, G.: Thermische Simulation des Konsolidierungsprozesses für Spacer Fabrics. Teil 2: Simulation des Konsolidierungsprozesses. ZWF101 (2006) 5, S. 287291Search in Google Scholar

7 Weller, J.; Helbig, M.; Großmann, K.: Eine Methode für den praktischen Einsatz von Konfigurationsmanagement in verteilten Modellierungsprojekten. In: Tagungsband zur Konferenz MOBIS „Modelling Business Information Systems“, Dresden 2010Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-20
Erschienen im Druck: 2011-02-24

© 2011, Carl Hanser Verlag, München

Scroll Up Arrow