Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter March 30, 2017

GiBWert – Gestaltung innovativer Baukasten- und Wertschöpfungssysteme

Design of Innovative Modular Product Platforms and Value Added Structures – GiBWert
Günther Schuh, Stefan Rudolf, Till Potente, Stephan Schmitz, Till Vogels, Saša Aleksic and Timo Nuyken

Kurzfassung

Heutige produzierende Unternehmen stehen vor der Herausforderung einer steigenden Produktindividualisierung und -komplexität im Produktentwicklungsprozess bei gleichzeitig kürzeren Produktlebenszyklen und hohem Kostendruck. Produkt- und Prozessstandardisierung durch die Einführung eines Baukastensystems ermöglichen Skaleneffekte zur Hebung von Kostenpotenzialen im Produktentwicklungsprozess und in der Produktion. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten und vom Projektträger Karlsruhe betreuten Forschungsprojekts GiBWert wird ein Leitfaden zur Baukastenentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau erarbeitet.

Abstract

Nowadays manufacturing companies are facing the challenges of increasing product individualization and product complexity in the product development process, but at the same time shorter product life cycles and growing cost pressure. Economies of Scale due to product and process standardization can be realized by introducing a modular product platform. Within the research project GiBWert, funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and managed by the Project Management Agency Karlsruhe (PTKA), a guideline to introduce a modular product platform is developed.


Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh ist Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, Direktoriumsmitglied am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen sowie Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen. Außerdem ist er ständiger Gastprofessor an der Universität St. Gallen. Er ist Gründer der Schuh & Co. Firmengruppe in Würselen, St. Gallen und Atlanta. Prof. Schuh ist zudem Prorektor für Industrie und Wirtschaft an der RWTH Aachen.

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Stefan Rudolf, M. Eng studierte von 2002 bis 2009 Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik an der RWTH Aachen und der Tsinghua University in Peking. Zusätzlich zum Maschinenbaustudium absolvierte er ein wirtschaftswissenschaftliches Zusatzstudium. Im Anschluss an sein Studium begann Herr Rudolf Anfang 2009 seine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Innovationsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Seit 2013 ist Herr Rudolf Oberingenieur für die Abteilung Innovationsmanagement.

Dipl.-Ing. Till Potente studierte an der RWTH Aachen Maschinenbau mit der Fachrichtung Fertigungstechnik. Seit 2006 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionsmanagement (WZL) der RWTH-Aachen. Seit November 2008 hat er die Leitung der Gruppe Produktionslogistik übernommen. Im Januar 2011 Jahr wurde Herr Potente Oberingenieur der Abteilung Produktionsmanagement.

Dipl.-Ing. Stephan Schmitz studierte Maschinenbau mit Fachrichtung Fahrzeugtechnik an der RWTH Aachen und der ETH Zürich. Seit 2011 ist Stephan Schmitz Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik in der Abteilung Produktionsmanagement. Seine Themenschwerpunkte sind Produktionslogistik, Variantenmanagement und Produktarchitekturgestaltung.

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Till Vogels studierte Maschinenbau mit Fachrichtung Fertigungstechnik an der RWTH Aachen. Zusätzlich zum Maschinenbaustudium absolvierte er ein wirtschaftswissenschaftliches Zusatzstudium. Seit 2010 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Innovationsmanagement des Lehrstuhls für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Seine Themenschwerpunkte sind Variantenmanagement und Produktarchitekturgestaltung.

Dipl.-Wirtsch.-Ing., M.Sc. Saša Aleksic studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau an der Universität Kassel. Seit 2011 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Innovationsmanagement des Lehrstuhls für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Seine Themenschwerpunkte sind Variantenmanagement und Produktarchitekturgestaltung.

Dipl.-Ing. Timo Nuyken studierte an der TU Berlin Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik. Seit 2011 ist Herr Nuyken Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssystematik des WZL. Schwerpunkte seiner Tätigkeit in diversen Forschungs- und Industrieprojekten sind das Themenfeld Prozessmanagement und Production Systems.


References

1. Schuh, G.: Produktkomplexität managen. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg200510.3139/9783446443549 Search in Google Scholar

2. Schuh, G.; Potente, T.; Fuchs, S.; Schmitz, S.: Wertstromorientierte Produktionssteuerung – Interaktive Visualisierung durch IT-Tools zur Bewertung der Logistik- und Produktionsleistung, wt – Werkstattstechnik online102 (2012) 4, S. 176180 Search in Google Scholar

3. Wiendahl, H.P.: Betriebsorganisation für Ingenieure. Carl Hanser Verlag, München, Wien2008 Search in Google Scholar

4. Brecher, C.: Integrative Production Technology for High-Wage Countries. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg201110.1201/b12322-6 Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-30
Erschienen im Druck: 2013-11-28

© 2013, Carl Hanser Verlag, München