Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter March 20, 2017

UHPC – ein geeigneter Werkstoff für Komponenten von Werkzeugmaschinen?

Ultra High Performance Concrete (UHPC), Suitable Material for Machine Tools?
Walther Maier, Manuel Schön, Matthias Schneider and Uwe Heisel

Kurzfassung

Für Gestelle und Betten von Werkzeugmaschinen haben sich die Werkstoffe Stahl, Guss und Mineralguss bzw. Polymerbeton durchgesetzt. Beton auf Zementbasis galt lange Zeit als nicht geeignet, da sowohl die Festigkeit und Nachgiebigkeit als auch die Hygroskopizität des Werkstoffs einer Eignung für Werkzeugmaschinen im Wege stand. Mit der Entwicklung von hochfesten zementgebundenen Betonwerkstoffen wird das Material jedoch auch für tragende Komponenten in Werkzeugmaschinen wieder interessant. Erste Untersuchungen und vorgesehene Forschungsarbeiten sollen eine Antwort auf die Fragen geben, ob und für welche Komponenten der neue Werkstoff geeignet ist.

Abstract

For racks and beds of machine tools the materials steel, cast and polymer concrete have established themselves. Cement-based concrete was long time considered as not suitable, since the mechanical strength and compliance as well as the hygroscopicity of the material hindered the suitability for machine tools. With the development of high-strength concrete materials (UHPC) the material, nevertheless, became interesting for load-bearing components in machine tool again. First investigations and intended research projects shall give an answer to the question whether and for which rack components in machine tools the new material is suitable.


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. mult. Dr. h.c. mult. Uwe Heisel, geb. 1945, studierte an der FHS Hamburg Fertigungstechnik und an der TU Berlin Maschinenbau. Von 1974 bis 1980 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberingenieur im Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Berlin, wo er 1979 promovierte. Von 1980 bis 1988 war er leitender Angestellter bei der Fa. Fritz Werner Werkzeugmaschinen in Berlin. Seit 1988 ist er Ordinarius und der Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen der Universität Stuttgart.

Dipl.-Ing. Walther Maier studierte Maschinenbau an der Universität Karlsruhe heute KIT (Karlsruher Institut für Technologie). Nach Tätigkeiten in der KFZ-Zulieferindustrie und als Dozent an der Fachschule für Technik am Berufsförderungswerk in Schömberg im Schwarzwald kam er 1998 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Institut für Werkzeugmaschinen (IfW) der Universität Stuttgart. Seit 2002 ist er am Institut der Leiter des Forschungsteams Maschinenkonstruktion.

Dipl.-Ing. Manuel Schön, geb. 1984, hat an der Universität Stuttgart Technologiemanagement studiert und arbeitet seit 2012 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen, in der Abteilung Maschinenkonstruktion, in Stuttgart.

Dipl.-Ing. Matthias Schneider, geb. 1983, absolvierte das Studium Technologiemanagement an der Universität Stuttgart. Seit 2013 ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen in Stuttgart in der Abteilung Maschinenkonstruktion angestellt.


References

1. Jackisch, U.-V.: Mineralguss für den Maschinenbau. Herstellung und Eigenschaften eines modernen Werkstoffs für hochpräzise Maschinengestelle. Verlag moderne industrie, Landsberg/Lech2002Search in Google Scholar

2. Sagmeister, B.; Deuse, T.: Anwendungen von UHPC auf Basis eines Spezialbindemittels in Bautechnik und Maschinenbau. BWI – Betonwerk International 1/2012Search in Google Scholar

3. Sagmeister, B.: One Way to Micrometer Scale: Applications Of UHPC in Machinery Construction. Hipermat 3rd International Symposium on Ultra-High Performance Concrete, March 2012. Schriftenreihe Baustoffe und Massivbau, Heft 19, Universität KasselSearch in Google Scholar

4. Racky, P.: Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von UHPC. In: Schmidt, M.; Fehling, E. (Hrsg.): Ultra Hochfester Beton – Tagungsbeiträge zu den 3. Kasseler Baustoff- und Massivbautage. Kassel, 2003, S. 4957Search in Google Scholar

5. DIN EN 12617 – 4: 2002 – 8: Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken, Prüfverfahren Teil 4: Bestimmung des Schwindens und Quellens. Beuth Verlag, Berlin2002Search in Google Scholar

6. Verein Deutscher Ingenieure: VDI-Wärmeatlas. Kap. D6, Stoffwerte von Feststoffen. Springer-Vieweg Verlag, Berlin, Heidelberg2013, S. 62970610.1007/978-3-642-19981-3_28Search in Google Scholar

7. N.N.: Materialkennwerte Nanodur©Beton für den Maschinenbau. Internes Firmendatenblatt der Fa. durcrete GmbH, 2013Search in Google Scholar

8. N.N.: Profilschienenführungen. Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG – Geschäftsbereich Lineartechnik, 2008Search in Google Scholar

9. DIN EN ISO 25178–2: 2012–2: Geometrische Produktspezifikation (GPS) – Oberflächenbeschaffenheit: Flächenhaft – Teil 2: Begriffe und Oberflächen-Kenngrößen. Beuth Verlag, Berlin2012Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-20
Erschienen im Druck: 2014-08-18

© 2014, Carl Hanser Verlag, München