Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter March 20, 2017

Steigerung der Formatflexibilität von Verpackungsmaschinen

Effizientes Entwickeln und Gestalten mit wissensbasierten Lösungsbausteinen

Increasing Format Flexibility of Packaging Systems
Georg Götz , Marcel Wagner and Gunther Reinhart

Kurzfassung

Der Bedarf nach formatflexiblen Verpackungsmaschinen wird zukünftig immer größer. Die Steigerung der Formatflexibilität ist eine neue Zielgröße für die Produktentwicklung. Für die umfassende Berücksichtigung dieser Zielgröße fehlen methodische und gestaltungsorienierte Hilfsmittel. Wissensbasierte Vorgehensweisen sind ein vielversprechender Ansatz. Ein Konzept auf Basis einzelner wissensbasierer Lösungsbausteine wird im vorliegenden Beitrag vorgestellt und einzelne anlagentechnische Flexibilisierungsansätze dargelegt.

Abstract

The demand for format flexible packaging systems is rising. To increase the format flexibility will become a new aim for the product development. There are no methodical or design-orientated tools for a comprehensive consideration of this target dimension. Using knowledge-based strategies is a promising approach to reach this goal. In this paper, a knowledge-based concept is introduced and new mechatronic systems for the flexibilization of packaging machines are demonstrated.


Dipl.-Ing. (FH) Georg Götz, geb. 1987, studierte Maschinenbau an der RFH Köln. Seit 2012 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Projektgruppe Ressourceneffiziente mechatronische Verarbeitungsmaschinen (RMV) des Fraunhofer IWU in Augsburg tätig und leitet seit Januar 2014 die Forschungsgruppe Flexible Verarbeitungsmaschinen.

Dipl.-Ing. Marcel Wagner, geb. 1983, studierte Elektrotechnik an der TU Chemnitz. Nach dreijähriger Industrietätigkeit in der Automatisierungs-, Luft- und Raumfahrtbranche arbeitet er seit 2010 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Projektgruppe RMV des Fraunhofer IWU in Augsburg.

Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart, geb. 1956, ist Leiter der Projektgruppe RMV in Augsburg. Darüber hinaus ist er gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Michael Zäh Ordinarius des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswissenschaften und Montagetechnik sowie Sprecher des Bayerischen Clusters für Mechatronik und Automation.


References

1. Jäger, S.: Absatzsysteme für Mass Customization: Am Bespiel individualisierter Lebensmittelprodukte. Deutscher Universitäts-Verlag, München200410.1007/978-3-322-81711-2Search in Google Scholar

2. Kaßmann, M. (Hrsg.): Grundlagen der Verpackung. Beuth-Verlag, Berlin2011Search in Google Scholar

3. Spix, G.: Verpackungslösungen müssen richtig dimensioniert sein – Interview. Neue Verpackung (2014) 4, S. 5860Search in Google Scholar

4. Römisch, P.; Weiß, M.: Projektierungspraxis Verarbeitungsanlagen – Planungsprozess mit Berechnung und Simulation der Systemzuverlässigkeit. Springer Vieweg-Verlag, Wiesbaden201410.1007/978-3-658-02359-1Search in Google Scholar

5. Sethi, A.; Sethi, S.: Flexibility in Manufacturing: A Survey. The International Journal of Flexible Manufacturing Systems (1990) 2, S. 28932810.1007/bf00186471Search in Google Scholar

6. Wiendahl, H.-P.: Veränderungsfähigkeit von Produktionsunternehmen – Ein morphologischer Ansatz. ZWF104 (2009) 1–2, S. 323710.3139/104.110002Search in Google Scholar

7. Abele, E., Liebeck, T.; Wörn, A.: Measuring Flexibility in Investment Decisions for Manufacturing Systems. Annals of the CIRP55 (2006) 1, S. 43343610.1016/S0007-8506(07)60452-1Search in Google Scholar

8. Bleisch, G.; Goldhan, H.; Schricker, G.; Vogt, H. (Hrsg.): Lexikon Verpackungstechnik. Behr's Verlag, Hamburg2003Search in Google Scholar

9. Klabunde, St.: Wissensmanagement in der integrierten Produkt- und Prozessgestaltung. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden200310.1007/978-3-322-81996-3Search in Google Scholar

10. Shingo, Sh.: A Revolution in Manufacturing: The SMED System. Productivity Press, Cambridge1985Search in Google Scholar

11. McIntosh, R.; Culley, S.; Mileham, A.; Owen, G.: Improving Changeover Performance – A Strategy for Becoming a Lean, Responsive Manufacturer. Butterworth-Heinemann, Oxford2001Search in Google Scholar

12. Ehrlenspiel, K.; Kiewert, A.; Lindemann, U.: Kostengünstig Entwickeln und Konstruieren. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg2007Search in Google Scholar

13. Gest, G.; Culley, S.; McIntosh, R.; Mileham, A.; Owen, G.: Review of Fast Tool Change Systems. Computer Integrated Manufacturing Systems8 (1995) 3, S. 20521010.1016/0951-5240(95)00011-HSearch in Google Scholar

14. Van Gouberger, D.; Van Landeghem, H.: Rules for Integrating fast Changeover Capabilities into New Equipment Design. Robotics and Computer Integrated Manufacturing18 (2002), S. 20521410.1016/S0736-5845(02)00011-XSearch in Google Scholar

15. Reik, M.; McIntosh, R.; Culley, S.; Mileham, A.; Owen, G.: A Formal Design for Changeover Methodology. Part 1: Theory and Background. Journal of Engineering Manufacture220 (2006), S. 1225123510.1243/09544054JEM527Search in Google Scholar

16. Reik, M.; McIntosh, R.; Culley, S.; Mileham, A.; Owen, G.: A Formal Design for Changeover Methodology. Part 2: Methodology and Case Study. Journal of Engineering Manufacture220 (2006), S. 1237124710.1243/09544054JEM528Search in Google Scholar

17. Owen, G.; Matthews, J.; McIntosh, R.; Culley, S.: Design for Changeover (DFC): Enabling Flexible and Highly Responsive Manufacturing. In: Fogliatto, F.; da Silveira, G. (Hrsg): Mass Customization. Springer-Verlag, London201110.1007/978-1-84996-489-0_12Search in Google Scholar

18. Lindemann, U.: Methodische Entwicklung technischer Produkte – Methoden flexibel und situationsgerecht anwenden. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg200910.1007/978-3-642-01423-9Search in Google Scholar

19. VDI-Richtlinie 2221: Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte. Beuth-Verlage, Berlin1993Search in Google Scholar

20. VDI-Richtlinie 2222-Blatt 1: Konstruktionsmethodik – Methodisches Entwickeln von Lösungsprinzipien. Beuth-Verlage, Berlin1997Search in Google Scholar

21. Schuh, G.; Harre, J.; Gottschalk, S.; Kampker, A.: Design for Changeability (DFC) – Das richtige Maß an Wandlungsfähigkeit finden. wt Werkstatttechnik online94 (2004) 5, S. 100106Search in Google Scholar

22. Hernandez Morales, R.: Systematik der Wandlungsfähigkeit in der Fabrikplanung. Dissertation, Universität Hannover. Fortschr.-Ber. VDI Reihe 16 NI. 149. VDI Verlag, Düsseldorf, 2003Search in Google Scholar

23. Koren, Y.; Heisel, U.; Jovane, F.; Moriwaki, T.; Pritschow, G.; Ulsoy, G.; Van Brussel, H.: Reconfigurable Manufacturing Systems. Annals of the CIRP48 (1999) 2, S. 52754010.1016/S0007-8506(07)63232-6Search in Google Scholar

24. Feldhusen, J.; Grote, K.-H. (Hrsg.): Pahl/Beitz Konstruktionslehre. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg201310.1007/978-3-642-29569-0Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-20
Erschienen im Druck: 2014-11-28

© 2014, Carl Hanser Verlag, München

Downloaded on 26.1.2023 from https://www.degruyter.com/document/doi/10.3139/104.111233/html
Scroll Up Arrow