Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter March 20, 2017

Entwicklung und Einsatz eines geschlossen-innengekühlten Fräswerkzeugs

Development and Application of an Internal Cooled Milling Tool
Eckart Uhlmann, Hendrik Riemer and Danny Schröter

Kurzfassung

Die konventionelle Überflutungskühlung ist in vielen Bereichen der Zerspanung nach wie vor Stand der Technik. Die Trockenbearbeitung bringt jedoch einige Vorteile mit sich, wie die ausbleibende Verunreinigung des Bauteils oder eine minimierte Thermoschockbelastung des Werkzeugs. Am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der Technischen Universität Berlin wurde daher im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit den Partnern Franke Werkzeug + Schleiferei und Situs Technicals GmbH ein Fräswerkzeug entwickelt, das über eine geschlossene Innenkühlung, unter Einsatz von Heatpipes, die Wärme aus der Wirkzone abtransportiert. Anhand von simulativen Analysen und experimentellen Untersuchungen konnte die Leistungsfähigkeit des Werkzeugs nachgewiesen werden.

Abstract

The conventional flood cooling is still state-of-the-art in machining. However, dry machining offers several advantages, such as the lack of contamination of the components and a minimized thermal shock of the tool. As part of a cooperation project between the Institute for Machine Tools and Factory Management (IWF), Technische Universität Berlin, Franke Werkzeug + Schleiferei and Situs Technicals GmbH a milling tool has been developed that conducts the heat from the working zone via a closed internal cooling system using heat pipes. Based on simulative analyses and experimental tests the performance of the tool could be proven.


Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann, geb. 1958, ist Leiter des Fachgebiets Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin sowie Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktions technik (IPK) im Produktions-technischen Zentrum Berlin.

Hendrik Riemer, M.Sc., geb. 1988, studierte an der Technischen Universität Berlin Maschinenbau mit der Fachrichtung Produktionstechnik und ist seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin.

Danny Schröter, M.Sc., geb. 1988, studierte an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Maschinenbau mit der Fachrichtung konstruktiver Leichtbau und ist seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin.


References

1. Roland Berger School of Strategy and Economics: Thoughts Megatrends. Firmenschrift, München2012, S. 24Search in Google Scholar

2. Goede, M.; Stehlin, M.: SuperLIGHT-Car Project – An Integrated Research Approach for Lightweight Car Body Innovations. In: Innovative Developments for Lightweight Vehicle Structures. Volkswagen AG, Wolfs-burg2009, S. 25Search in Google Scholar

3. Klocke, F.; KönigW.: Fertigungsverfahren – Bd. 1. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg2008, S. 84Search in Google Scholar

4. Uhlmann, E.; FürstmannP.; Rosenau, B.; Gebhard, S.; Gerstenberger, R.; MüllerG.: The Potential of Reducing the Energy Consumption for Machining TiAl6V4 by Using Innovative Metal Cutting Processes. In: Seliger, G. (Hrsg.); Proceedings of the 11th Global Conference on Sustainable Manufacturing. Universitätsverlag der TU Berlin, Berlin2013Search in Google Scholar

5. Uhlmann, E.; FürstmannP.; Roeder, M.; Richarz, S.; Sammler, F.: Tool Wear Behaviour of Internally Cooled Tools at Different Cooling Liquid Temperatures. In: Seliger, G. (Hrsg.); Proceedings of the 10th Global Conference on Sustainable Manufacturing. Universitätsverlag der TU Berlin, Berlin2012, S. 5Search in Google Scholar

6. Schlüter, M.A.: Innovative Kühlkonzepte für LED-Scheinwerfer. Dissertation, Ruhr-Universität Bochum, Bochum 2011, S. 52Search in Google Scholar

7. Chiou, R. Y.; et al.: Investigation of Dry Machining with Embedded Heat Pipe Cooling by Finite Element Analysis and Experiments. The International Journal of Advanced Manufacturing Technology31 (2007) 9–10, S. 90610.1007/s00170-005-0266-8Search in Google Scholar

8. Risse, K.: Einflüsse von Werkzeugdurchmesser und Schneidkantenverrundung beim Bohren mit Wendelbohrern in Stahl. Dissertation, RWTH Aachen, Aachen 2006, S. 2022Search in Google Scholar

9. MüllerB.: Thermische Analyse des Zerspanens metallischer Werkstoffe bei hohen Schnittgeschwindigkeiten. Dissertation, RWTH Aachen, Aachen 2004, S. 21, 23Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-03-20
Erschienen im Druck: 2016-09-28

© 2016, Carl Hanser Verlag, München

Scroll Up Arrow