Accessible Requires Authentication Published by De Gruyter April 19, 2017

Training near-the-job

Leitfaden für die Entwicklung von Lernspielen zur Vermittlung von Wissen im Produktionsumfeld

Training near-the-job
Guideline to the development of hands-on trainings for transfering knowledge in production environments
Christina Reuter, Felix Brambring, Thomas Hempel, Philipp Hünnekes and Katrin Tenbrock

Kurzfassung

Mitarbeiter produzierender Unternehmen sehen sich in Zeiten von Industrie 4.0 veränderten Aufgaben und Herausforderungen ausgesetzt. Um den Erhalt von Produktivität und Wettbewerbsvorteilen sicherzustellen, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter im Umgang mit neuen Technologien schulen. Dieser Beitrag stellt Möglichkeiten zur Gestaltung von Wissenstransfers im Produktionsumfeld vor und beschreibt ein methodisches Vorgehen zur Konzeption von Lernspielen. Durch einen strukturierten Leitfaden soll den Anwendern die Möglichkeit zur eigenen Gestaltung erfolgreicher Lernspiele gegeben werden.

Abstract

Employees in manufacturing companies are consistently finding themselves exposed to changing job descriptions and challenges in the era of Industrie 4.0. To ensure the preservation of productivity and competitive advantages, manufacturing companies need to train their employees in interacting with new, emerging technologies. This paper presents possibilities to arrange for the transfer of knowledge in production environments and describes a systematic approach for the conception of hands-on trainings. By means of a systematic guideline, the readers are given the opportunity to design successful hands-on trainings themselves.


Christina Reuter, geb. 1985, studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Maschinenbau an der RWTH Aachen sowie Industrial Engineering an der Tsinghua University in Peking. Sie ist Oberingenieurin am Werkzeugmaschinenlabor WZL und leitet seit 2014 die Abteilung Produktionsmanagement.

Felix Brambring, geb. 1986, studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Maschinenbau an der RWTH Aachen sowie Industrial Engineering und Management an der KTH in Stockholm. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Werkzeugmaschinenlabor WZL und leitet die Gruppe Produktionslogistik in der Abteilung Produktionsmanagement.

Thomas Hempel, geb. 1986, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen und der Chalmers University in Göteborg. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Werkzeugmaschinenlabor WZL in der Gruppe Produktions logistik in der Abteilung Produktionsmanagement.

Philipp Hünnekes, geb. 1988, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen und der Chalmers University in Göteborg. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Werkzeugmaschinenlabor WZL in der Gruppe Produktions logistik in der Abteilung Produktionsmanagement.

Katrin Tenbrock, geb. 1992, studiert derzeit Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen. Sie ist studentische Mitarbeiterin am Werkzeugmaschinenlabor WZL in der Gruppe Produktionslogistik in der Abteilung Produktions management.


References

1. Bischoff, J. (Hrsg.): Studie. “Erschließen der Potenziale der Anwendung von Industrie 4.0 im Mittelstand“, 2015 Search in Google Scholar

2. BMWi (Hrsg.): Industrie 4.0 Volks- und betriebswirtschaftliche Faktoren für den Standort Deutschland. Eine Studie im Rahmen der Begleitforschung zum Technologieprogramm Autonomik für Industrie 4.0, 2015 Search in Google Scholar

3. Dubrowski, U. et al.: Erfahrbares Lernen von Kompetenzen für die Produktion von morgen, In: Meier, H. (Hrsg.): Lehren und Lerne für die moderne Arbeitswelt. GITO-Verlag, Berlin2015, S. 285310 Search in Google Scholar

4. Elsholz, U.; Gillen, J;Molzberger, G.: Herausforderungen für die betriebliche Weiterbildung(sforschung) durch arbeitsintegrierte Lernformen. In: Kompetenzerwerb in der Arbeit. Perspektiven arbeitnehmerorientierter Weiterbildung, Berlin2007, S. 778010.5771/9783845267210 Search in Google Scholar

5. Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion Wirtschaft-Wissenschaft (Hrsg.): Deutschlands Zukunft als Produktions standort sichern. Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0. Abschlussbericht des Arbeitskreises Industrie 4.0, 2013, S. 6 f. Search in Google Scholar

6. Dehnbostel, P.: Lernen im Prozess der Arbeit, Waxmann Verlag GmbH, Münster2007, S. 50 Search in Google Scholar

7. Bundesministerium für Bildung und Forschung: Bekanntmachung; https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung.php?B=972, Berlin, 2014 Search in Google Scholar

8. Nolte, B.: Auswirkungen des Strukturwandels auf die Personalentwicklung in Sparkassen. Eine theoretische und empirische Untersuchung. Dissertation Universität Lüneburg, zugl. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden2006 Search in Google Scholar

9. Kauffeld, S.: Nachhaltige Personalentwicklung und Weiterbildung. Betriebliche Seminare und Trainings entwickeln, Erfolge messen, Transfer sichern. 2. Aufl., Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg2016, S. 3010.1007/978-3-662-48130-1 Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-04-19
Erschienen im Druck: 2016-11-28

© 2016, Carl Hanser Verlag, München