Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter April 19, 2017

Produktionsassessment 4.0

Entwicklung eines Reifegradmodells zur Bewertung der Lean Management und Industrie-4.0-Reife von produzierenden Unternehmen

Production Assessment 4.0
Development of a maturity model to assess the Lean Management and Industrie 4.0 maturity of manufacturing companies
Bastian Pokorni, Sebastian Schlund, Stefanie Findeisen, Arthur Tomm, Dennis Euper, Diana Mehl, Nadine Brehm, Daban Ahmad, Peter Ohlhausen and Daniel Palm

Kurzfassung

Angesichts des breiten Angebotsspektrums neuer Technologien und der Vielzahl verschieden verwendeter Begriffe rund um Industrie 4.0, stehen Unternehmen nicht selten orientierungslos vor der Herausforderung, individuelle Umsetzungsstrategien abzuleiten. Das vorliegende Reifegradmodell ermöglicht die Erfassung bereits im Produktionssystem implementierter Lean Management-Prinzipien und gibt praktikable Antworten auf die evolutionären Visionen, indem es realisierbare und individuelle Migrationspfade in Richtung Industrie 4.0 für Unternehmen aufzeigt.

Abstract

Facing the huge range of new technologies and the variety of different terms used around Industrie 4.0 companies are often disoriented towards the challenge of developing a customized implementation strategy. The maturity model enables the evaluation of implemented lean management principles in the production system and accesses the evolutionary visions by creating feasible as well as individual migration paths for companies.


Dr.-Ing. Sebastian Schlund ist akademischer Rat am Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart. Seit 2012 leitet er zusätzlich das Competence Center „Produktionsmanagement“ am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO).

M. Sc. Bastian Pokorni ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Competence Centers „Produktionsmanagement“ am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Stuttgart. Zuvor arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart.

Prof. Dr.-Ing. Peter Ohlhausen leitet am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart den Bereich Forschungskoordination. Parallel ist er seit November 2013 Professor für „Technologie- und Innovationsmangement“ an der Hochschule Reutlingen. Für das IAO ist er seit 1993 in verschiedenen Funktionen tätig, u. a. Leiter des Bereichs Innovationsmanagement. Vor seiner Tätigkeit am IAO hat er bei der damaligen Daimler AG im Bereich Fahrzeugaerodynamik gearbeitet.

Prof. Dr. techn. Daniel Palm ist seit 2016 Leiter Reutlinger Zentrum Industrie 4.0, seit 2013 Professor für Logistikmanagement an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Er war von 2004 bis 2013 Geschäftsbereichsleiter Produktions- und Logistikmanagement Fraunhofer Austria in Wien sowie von 1997 bis 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart.

B. Sc. Stefanie Findeisen, B. Eng. Arthur Tomm, B. Sc. Dennis Euper, B. Sc. Diana Mehl, BA Nadine Brehm und B. Sc. Daban Ahmad sind Masterstudenten des Studiengangs Operations Management der ESB Business School und forschen im Rahmen einer Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation unter dem Arbeitstitel „LeanAssessment meets Industrie 4.0“.


References

1. Spath, D. (Hrsg.); Ganschar, O.; Gerlach, S.; Hämmerle, M.; Krause, T.; Schlund, S.: Produktionsarbeit der Zukunft – Industrie 4.0. Fraunhofer Verlag, Stuttgart2013, S. 42Search in Google Scholar

2. Ramsauer, C.: Industrie 4.0 – Die Produktion der Zukunft. WINGbusiness13 (2013) 3, S. 612Search in Google Scholar

3. Tschöpe, S.; Aronska, K.; Nyhuis, P.: Was ist eigentlich Industrie 4.0? Eine quantitative Datenbankanalyse liefert einen Einblick. ZWF110 (2015) 3, S. 14514910.3139/104.111301Search in Google Scholar

4. VDMA (Hrsg.): Leitfaden Industrie 4.0 – Orientierungshilfe zur Einführung in den Mittelstand. VDMA Verlag, Frankfurt a. M.2015Search in Google Scholar

5. Blanchet, M.; Rinn, T.; Von Thaden, G.; De Thieulloy, G.: Industry 4.0 – The New Industrial Revolution. Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München2014Search in Google Scholar

6. Kagermann, H.; Wahlster, W.; Helbig, J.: Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0. Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion Wirtschaft-Wissenschaft, Frankfurt a. M.2013Search in Google Scholar

7. Nightingale, D.; Mize, J.: Development of a Lean Enterprise Transformation Maturity Model. Information Knowledge Systems Management3 (2002) 1, S. 1530Search in Google Scholar

8. Rose, A. M. N.; Deros, B. Md.; Rahman, M. N. Ab.; Nordin, N.: Lean Manufacturing Best Practices in SMEs. University of Kebangsaan, Malaysia2011Search in Google Scholar

9. Höltz, N.: Lean Logistics Maturity Model – Ein Reifegradmodell zur Bewertung schlanker intralogistischer Unternehmensstrukturen. Brandenburgische Technische Universität Cottbus, 2012Search in Google Scholar

10. Wahaba, A. N. A.; Mukhtara, M.; Sulaimanb, R.: A Conceptual Model of Lean Manufacturing Dimensions. Elsevier Ltd., Kebangsaan201310.1016/j.protcy.2013.12.327Search in Google Scholar

11. Rohrbeck, R.: Corporate Foresight. Towards a Maturity Model for the Future Orientation of a Firm. Springer-VerlagBerlin, Heideberg2011, S. 3510.1007/978-3-7908-2626-5Search in Google Scholar

12. KahnKB, BarczakG, MossR: Perspective: establishing an NPD best practices framework. Journal of Product Innovation Management23 (2006) 2, S. 10611610.1111/j.1540-5885.2006.00186.xSearch in Google Scholar

13. Knackstedt, R.; Pöppelbuß, J.; Becker, J.: Vorgehensmodell zur Entwicklung von Reifegradmodellen. Wirtschaftinformatik Proceedings (2009) 44, S. 536544Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-04-19
Erschienen im Druck: 2017-02-24

© 2017, Carl Hanser Verlag, München