Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter August 22, 2017

Stand und Perspektiven der Additiven Fertigung

Jürgen Gausemeier and Martin Kage

Kurzfassung

Neben Industrie 4.0 hat kaum ein anderes Technologiefeld jüngst eine vergleichbare Aufmerksamkeit erhalten wie Additive Fertigung. Noch immer klaffen die Erwartungshaltung und die Leistungsfähigkeit der Technologien auseinander; mittlerweile ist eine realistischere Sichtweise auf das Technologiefeld zu verzeichnen. Derzeit gibt es keine belastbaren Indikatoren dafür, dass Additive Fertigung die industrielle Produktion revolutionieren wird. Dennoch verzeichnet das Technologiefeld beachtliche Wachstumsraten und ist Gegenstand reger Übernahmeaktivitäten. Noch ist Deutschland erstklassig positioniert: Führende Anbieter, Dienstleister und Forschungsinstitutionen stammen aus Deutschland. In Anbetracht der sich abzeichnenden Entwicklungen müssen jedoch Rahmenbedingungen für die Additive Fertigung justiert werden, um Deutschlands technologische Spitzenposition zu erhalten und weiter auszubauen.

Abstract

Other than the Internet of Things, hardly any technology field has gained the attention of Ad-ditive Manufacturing. Entrepreneurial expectations and the performance of the technologies do not match yet, though currently there is evidence for a more realistic examination of the technology field. There are no reliable indicators for the assumption of Additive Manufactur-ing revolutionizing industrial production. However, the technology field exhibits sizable growth rates and is subject to vivid acquisitions. As yet Germany is positioned splendidly: leading manufacturers, service providers and research institutions are from Germany. Against the background of current events though, boundary conditions for Additive Manufacturing have to be adjusted in order to maintain and strengthen Germany's excellent technological position.


Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier ist Seniorprofessor am Heinz Nixdorf Institut der Univer-sität Paderborn. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Strategische Produktplanung und Systems Engineering. Er war Sprecher des Sonderforschungsbereiches 614 „Selbstoptimierende Sys-teme des Maschinenbaus“ und von 2009 bis 2015 Mitglied des Wissenschaftsrats. Jürgen Gausemeier ist Initiator und Aufsichtsratsvorsitzender des Beratungsunternehmens UNITY AG. Seit 2003 ist er Mitglied von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und seit 2012 Vizepräsident. Ferner ist Jürgen Gausemeier Vorsitzender des Clusterboards des BMBF-Spitzenclusters „Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe (it's OWL)“.

M. Sc. Martin Kage studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Innovations- und Entwicklungsmanagement an der Universität Paderborn mit Aufenthalt an der Illinois State University, USA. Seit November 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinz Nixdorf Institut bei Prof. Gausemeier. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Potentialfindung, Produktfindung und Geschäftsplanung. In seiner Dissertation beschäftigt sich Herr Kage mit der Positionierung von Unternehmen in technologie-induzierten Werkschöpfungsnetzwerken.


References

1. RaynaT.; StriukovaL.: From Rapid Prototyping to Home Fabrication: How 3D Printing is Changing Business Model Innovation. Technological Forecasting & Social Change102 (2016), S. 21422410.1016/j.techfore.2015.07.023Search in Google Scholar

2. DobbsJ.; BarnesM.; DamotteE.; DaunerG.; FreyD.; GatesD.; MatsushitaO.; SeeiK.; StraterJ.; WilliamsA.: Global Manufacturing Outlook – Performance in the Crosshairs, 2014Search in Google Scholar

3. WohlersT. (Hrsg.): Wohlers Report 2017–3D Printing and Additive Manufacturing State of the Industry Annual Worldwide Progress Report. Wohlers Associates Inc., 2017Search in Google Scholar

4. GausemeierJ.; KageM.: Innovationsroadmapping am Beispiel der Additiven Fertigung. In: MoehrleM.; IsenmannR. (Hrsg.): Technologie-Roadmapping: Zukunfsstrategien für Technologieunternehmen. 4. Aufl., Springer-Vieweg-Verlag, Berlin, Wiesbaden201710.1007/978-3-662-52709-2_19Search in Google Scholar

5. LachmayerR.; LippertR.B.: Chancen und Herausforderungen für die Produktentwicklung. In: LachmayerR.; LippertR.B.; FahlbuschT. (Hrsg.): 3D-Druck beleuchtet, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg201610.1007/978-3-662-49056-3_2Search in Google Scholar

6. CustomPart.Net: Technologie- und Prozessdatenbank. Unter: http://www.custompartnet.com/wu/additive-fabrication [Letzter Zugriff: 30. März 2017]Search in Google Scholar

7. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Hrsg.): Additive Fertigung. München, 2016Search in Google Scholar

8. Royal Academy of Engineering: Additive Manufacturing: opportunities and constraints. Zusammenfassung der Ergebnisse des Roundtable Forums, 23. Mai 2013Search in Google Scholar

9. KempenK.; ThijsL.; van HumbeeckJ.; KruthJ.-P.: Mechanical Properties of AlSi10Mg Produced by Selective Laser Melting. Physics Procedia (2012) 39, S. 43944610.1016/j.phpro.2012.10.059Search in Google Scholar

10. Concept Laser: New M2 cusing. Unter: http://newsroom.concept-laser.com/news/cl/article/detail/new-m2-cusing.html [Letzter Zugriff: 31. März 2017Search in Google Scholar

11. ChenW.; ThornleyL.; CoeH. G.; TonneslanS. J.; VericellaJ. J.; ZhuC.; DuossE. B.; HuntR.M.; WightM. J.; ApelianD.; PascallA. J.; KunzJ. D.; SpadacciniC. M.: Direct Metal Writing: Controlling the Rheology through Microstructure. Applied Physics Letters Vol.110 (2017) 9, S. S. 941041–S.94105Search in Google Scholar

12. TumblestonJ. R.; ShirvanyantsD.; ErmoshkinN.; JanusziewiczR.; JohnsonA. R.; KellyD.; ChenK.; PinschmidtR.; RollandJ. P.; ErmoshkinA.; SamulskiE. T.; DwsimoneJ. M.: Continuous Liquid Interface Production of 3D Objects. Science Magazine347 (2015) 6228, S. 13491352Search in Google Scholar

13. GibsonI.; RosenD.; StuckerB.: Additive Manufacturing Technologies – 3D Printing, Rapid Prototyping, and Direct Digital Manufacturing. Springer Science, New York, 201510.1007/978-1-4939-2113-3Search in Google Scholar

14. IvanovC.: 3D Printing The Next Five Years by Constantine Ivanov, CEO Digifabster. Unter: https://3dprintingindustry.com/news/3d-printing-next-five-years-constantine-ivanov-ceo-digifabster-109844/ [Letzter Zugriff: 1. März 2017]Search in Google Scholar

15. KellnerT.: The FAA Cleared the First 3D Printed Part to Fly in a Commercial Jet Engine from GE. Unter: http://www.gereports.com/post/116402870270/the-faa-cleared-the-first-3d-printed-part-to-fly/ [Letzter Zugriff: 14. April 2015]Search in Google Scholar

16. KaufmannM.: Cost/Weight Optimization of Aircraft Structures. KTH School of Engineering Sciences, Stockholm, 2008Search in Google Scholar

17. WohlersT. (Hrsg.): Wohlers Report 2017 – 3D Printing and Additive Manufacturing State of the Industry Annual Worldwide Progress Report. Wohlers Associates Inc., 2017Search in Google Scholar

18. Object Management Group: Value Delivery Modeling Language™ (VDML™). Oktober 2015Search in Google Scholar

19. General Electric: Annual Report 2016. Unter: http://www.ge.com/ar2016/assets/pdf/GE_AR16.pdf [Letzter Zugriff: 1. Juni 2017]Search in Google Scholar

20. HP, Inc.: HP Delivers World's First Production-Ready 3D Printing System. Unter: http://www8.hp.com/us/en/hp-news/press-release.html?id=2243327#.WONqBW_yhaQ [Letzter Zugriff: 17. Mai 2016]Search in Google Scholar

21. OstermannD.; BillingsD.; MollinC.: Looking Ahead – Driving Co-creation in the Auto Industry. PricewaterhouseCoopers (PwC), Mai 2013Search in Google Scholar

22. AdamG.: Systematische Erarbeitung von Konstruktionsregeln für die additiven Fertigungsverfahren Lasersintern, Laserschmelzen und Fused Deposition Modeling. Dissertation, Fakultät für Maschinenbau, Universität Paderborn, Forschungsberichte des Direct Manufacturing Research Centers, Band 1, Paderborn2015Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-08-22
Erschienen im Druck: 2017-08-18

© 2017, Carl Hanser Verlag, München

Scroll Up Arrow