Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter August 22, 2017

Intuitive Programmierung für die Mensch-Roboter-Kollaboration

Intuitive Programming for Human-Robot-Collaboration
Nico Müller, Maximilian Wagner and Peter Heß

Kurzfassung

Aufgrund des wachsenden Einsatzes von Prozessen, in denen Mensch und Roboter zusammen und ohne Schutzzaun interagieren, wächst die Zahl der zu programmierenden sicheren Roboter in der Industrie. Ziel dieser Arbeit ist es, ein Prinzip der einfachen Programmierung zu zeigen, sodass auch Facharbeiter ohne große Programmierkenntnisse eine Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) erstellen können. Es wird ein Baukastenprinzip vorgestellt, mit dem Mensch-Roboter-Interaktionen durch verschieden zusammengesetzte Bausteine aufgebaut beziehungsweise programmiert werden können. Zum Schluss verdeutlichen zwei Beispiele an einem Leichtbauroboter das ausgeführte Prinzip der Programmierung.

Abstract

Within the development of human-robot interaction the requirement of high flexibly programming solutions has increased rapidly. Nowadays, the implementation of human-robot collaboration without a safety fence in manual assembly workstations booms in industrial manufacturing. The purpose of this article is to show an easy way of programming human-robot collaboration. A modular programming kit, which allows to program human-robot collaboration with less effort, will be introduced. Skilled worker are able to create human-robot collaboration. In conclusion, two different examples with a collaborative robot will be presented.


B. Eng. Nico Müller, geb. 1994, absolvierte ein duales Bachelorstudium Maschinenbau an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm in Kooperation mit der Siemens AG. Momentan studiert er Maschinenbau im Masterstudiengang mit Vertiefungsrichtung Produktionstechnik und arbeitet im Rahmen des Forschungsprojektes am Nuremberg Campus of Technology. Seit 2016 ist er in der Fertigungstechnologie bei der Siemens AG Nürnberg angestellt.

M. Eng. Maximilian Wagner, geb. 1989, studierte Maschinenbau an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Seit 2012 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Nuremberg Campus of Technology tätig mit dem Forschungsschwerpunkt kooperative Industrieroboter. Parallel ist er als externen Doktorand am Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Prof. Dr. Peter Heß, geb. 1956, studierte Informatik an der Universität Erlangen Nürnberg. Nach der Promotion in Mustererkennung folgte eine Industrietätigkeit im Bereich Robotersteuerungssoftware. 1991 wurde er an die heutige Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm berufen mit den Berufungsgebieten Produktionsautomatisierung und Angewandte Informatik. Seit 2012 ist er auch am Forschungscampus Nuremberg Campus of Technology beteiligt.


References

1. MatthiasB.; ReisingerTh.: Example Application of ISO/TS 15066 to a Collaborative Assembly Scenario. In: Proceedings of the International Symposium on Robotics (ISR 2016). VDE-Verlag, München2016, S. 8892Search in Google Scholar

2. HeßP.; WagnerM.: Mensch-Roboter-Kollaboration in der Fertigung der Zukunft. ZWF110 (2015) 11, S. 755757Search in Google Scholar

3. BannatA.; GastJ.; RehrlT.; RöselW.; RigollG.; WallhoffF.: A Multimodal Human-Robot-Interaction Scenario: Working Together with an Industrial Robot. In: Proceedings of the International Conference on Human-Computer Interaction (HCI 2009). Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg2009, S. 303311; 10.1007/978-3-642-02577-8_33Search in Google Scholar

4. SomF.: Intuitives Bedieninterface für effiziente Mensch-Roboter-Kooperation. at-Automatisierungstechnik58 (2010) 12, S. 66566910.1524/auto.2010.0886Search in Google Scholar

5. MeyerCh.: Aufnahme und Nachbearbeitung von Bahnen bei der Programmierung durch Vormachen von Industrierobotern. Dissertation, Jost-Jetter-Verlag, Heimsheim2011Search in Google Scholar

6. WagnerM.; HeßP.; ReitelshöferS.: Automated Programming of Cooperating Robots. In: Proceedings of the International Symposium on Robotics (ISR 2014). VDE-Verlag, Berlin2014, S. 129136Search in Google Scholar

7. DaiF.; WahrburgA.; MatthiasB.; DingH.: Robot Assembly Skills Based on Compliant Motion. In: Proceedings of the International Symposium on Robotics (ISR 2016). VDE-Verlag, München2016, S. 194199Search in Google Scholar

8. ThomasU.; HirzingerG.; RumpeB.; SchulzeCh.; WortmannA.: A New Skill based Robot Programming Language Using UML/P Statecharts. In: Proceedings of the IEEE International Conference on Robotics and Automation (ICRA 2013). IEEE, Karlsruhe2013, S. 461466; 10.1109/ICRA.2013.6630615Search in Google Scholar

9. BischoffR.; KaziA.; SeyfarthM.: The MORPHA Style Guide for Icon-based Programming. In: Proceedings of the International Workshop on Robot and Human Interactive Communication. IEEE, Berlin2002, S. 482487; 10.1109/ROMAN.2002.1045668Search in Google Scholar

Online erschienen: 2017-08-22
Erschienen im Druck: 2017-08-18

© 2017, Carl Hanser Verlag, München