Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter April 27, 2018

Durchgängige modellbasierte Bewertung von Regenerations-lieferketten

Ansatz zur Bewertung und Auswahl von Regenerationslieferkettenkonfigurationen für komplexe Investitionsgüter

Using a Continuous Model to Assess Supply Chains in Regenerations
Torben Lucht, Philipp Schäfers and Peter Nyhuis

Kurzfassung

Die Optimierung der Logistikleistung sowie der Logistikkosten sind zentrale Ziele der Regeneration komplexer Investitionsgüter. Aufgrund von Komplexität und interdependenten Wirkbeziehungen sind die Auswirkungen unterschiedlicher Konfigurationen von Regenerationslieferketten auf die logistischen Zielgrößen derzeit nicht prognostizierbar. Im Rahmen des SFB 871 wird am Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) daher ein Bewertungsmodell entwickelt, um die individuelle Gestaltung und Optimierung von Regenerationsprozessen für komplexe Investitionsgüter zu unterstützen.

Abstract

An approach to assessing and selecting supply chain configurations for the regeneration of complex capital goods. The optimization of Optimizing the logistics performance and logistics costs are central objectives within thein the regeneration of complex capital goods. Due to their complexity and numerous interdependent interactions, the effects of different configurations of regeneration supply chains on the logistics objectives can not be predicted, yet. In the context of the SFB 871 a model will be developed at the Institute for Production Systems and Logistics (IFA) to support the individual designindividually designing and optimizing and optimization of regeneration processes for complex capital goods.


Torben Lucht, M. Sc., geb. 1991, studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau und dem Schwerpunkt Produktionstechnik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen. Seit 2018 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Produktionsmanagement am Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) der Leibniz Universität Hannover.

Dipl.-Ing. Philipp Schäfers, MBA, geb. 1987, studierte Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Im Anschluss absolvierte er das MBA-Programm des Collège des Ingénieurs. Seit 2014 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Produktionsmanagement am IFA.

Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis, geb. 1957, studierte Maschinenbau an der Leibniz Universität Hannover und arbeitete im Anschluss als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IFA. Nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. wurde er habilitiert, bevor er als Führungskraft im Bereich Supply Chain Management in der Elektronik- und Maschinenbaubranche tätig war. Seit 2003 leitet er das IFA. Im Jahr 2008 übernahm er die Funktion eines geschäftsführenden Gesellschafters des IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gemeinnützige GmbH.


Literatur

1. Lohse, A.: Auftragsmanagement von komplexen Produkten in agilen Unternehmensstrukturen. Schriftreihe des IFU (Band 5), Shaker-Verlag, Aachen2002Search in Google Scholar

2. Herde, F.: Revenue-Management-Ansatz für eine Annahmesteuerung kundenspezifischer Regenerationsaufträge komplexer Investitionsgüter. Springer-Gabler-Verlag, Wiesbaden201710.1007/978-3-658-20730-4Search in Google Scholar

3. Eickemeyer, S. C.: Kapazitätsplanung und abstimmung für die Regeneration komplexer Investitionsgüter. Dissertation, Leibniz Universität Hannover, 2014Search in Google Scholar

4. Eickemeyer, S.C.: Kapazitätsplanung und abstimmung bei unscharfen Belastungsinformationen. ZWF105 (2010) 4, S. 323327Search in Google Scholar

5. Remény, C.; Staudacher, S.: MRO: Organisation der Produktion sowie von Produktionsplanung und steuerung. wt Werkstatttechnik online101 (2011) 4, S. 242248Search in Google Scholar

6. Nyhuis, P.; Wiendahl, H.-P.: Logistische Kennlinien. Grundlagen, Werkzeuge und Anwendungen. 3. Aufl., Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg201210.1007/978-3-540-92839-3Search in Google Scholar

7. Herde, F.: Rahmenbedingungen der indus-triellen Regeneration von zivilen Flugzeugtriebwerken. Verlag BoD – Books on Demand, Norderstedt2013Search in Google Scholar

8. Lödding, H.: Verfahren der Fertigungssteuerung. Grundlagen, Beschreibung, Konfiguration. 3. Aufl., Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg,201610.1007/978-3-662-48459-3Search in Google Scholar

9. Hoffmann, L. S.; Kuprat, T.; Kellenbrink, C.; Schmidt, M.; Nyhuis, P.: Priority Rule-based Planning Approaches for Regeneration Processes. Procedia CIRP59 (2017), S. 899410.1016/j.procir.2016.09.028Search in Google Scholar

10. Kuprat, T.; Nyhuis, P.: Designing Capacity Synchronization within the Regeneration of Complex Capital Goods. Universal Journal of Management4 (2016) 10, S. 587592Search in Google Scholar

11. Beck, S.: Modellgestütztes Logistikcontrolling konvergierender Materialflüsse. Dissertation, Leibniz Universität Hannover, 2013Search in Google Scholar

12. Kuprat, T.; Schmidt, M.; Nyhuis, P.: Model-based Analysis of Reassembly Processes within the Regeneration of Complex Capital Goods. Procedia CIRP55 (2016), S. 20621110.1016/j.procir.2016.08.008Search in Google Scholar

13. Kuprat, T.; Schmidt, M.; Nyhuis, P.: Gestaltung von Regenerationslieferketten. ZWF111 (2016) 12, S. 809812Search in Google Scholar

14. Kuprat, T.; Burmeister, T.; Nyhuis, P.: Bewertung von Gestaltungsoptionen in der Regeneration. ZWF112 (2017), S. 39640010.3139/104.111732Search in Google Scholar

Online erschienen: 2018-04-27
Erschienen im Druck: 2018-04-27

© 2018, Carl Hanser Verlag, München