Accessible Unlicensed Requires Authentication Published by De Gruyter December 20, 2018

Kontextbezogene Auslegung von Produktbaukästen

Contextual Dimensioning of Modular Product Platforms
Günther Schuh, Sebastian Barg, Christian Dölle and Alexander Menges

Kurzfassung

Globalisierung sowie zunehmender Wettbewerbs- und Kostendruck verlagern den Fokus der Geschäftsstrategie produzierender Unternehmen zunehmend auf die Individualisierung des Produktportfolios. Dies führt dazu, dass Unternehmen die angebotenen Produkte und technischen Lösungen mittels modularer Produktbaukästen strukturieren. Um diese zielorientiert und kontextspezifisch zu etablieren, ist die Wahl des richtigen Modularisierungskonzepts besonders in der frühen Phase von entscheidender Bedeutung. In diesem Beitrag werden fünf Grundtypen modularer Produktbaukästen vorgestellt und entsprechende Anwendungsszenarien beschrieben.

Abstract

The focus of the business strategy of manufacturing companies is shifting to a more individualized product portfolio due to globalization and increasing competition and cost pressure. As a result, companies are structuring their products and technology solutions using modular product platforms. In order to establish these in a target-oriented and context-specific way, the choice of the right modularization concept is of crucial importance, especially in the early phase of the implementation phase. In this article, five basic types of modular product platforms are presented and application scenarios are described.


Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh ist Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, Direktoriumsmitglied am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen sowie Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen. Er ist zudem Mitglied des Präsidiums der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.

Dr.-Ing. Sebastian Barg leitet die Gruppe Entwicklungsmanagement des Lehrstuhls für Produktionssystematik im Bereich Innovationsmanagement. Seine Themenschwerpunkte sind Industrie 4.0 in der F & E, Variantenmanagement sowie Entwicklung modularer Produktbaukästen.

Dr.-Ing. Christian Dölle leitet die Abteilung Innovationsmanagement am Lehrstuhl für Produktionssystematik, die sich im Schwerpunkt mit den Themen Lean Innovation, Entwicklungsmanagement und Komplexitätsmanagement beschäftigt. Seine Themenschwerpunkte sind Industrie 4.0 in der F & E, Variantenmanagement sowie Entwicklung modularer Produktbaukästen.

Alexander Menges, M. Sc., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Innovationsmanagement des Lehrstuhls für Produktionssystematik. Seine Themenschwerpunkte in der Gruppe Entwicklungsmanagement liegen im Bereich der Optimierung von Entwicklungsprozessen sowie in der Entwicklung modularer Produktbaukästen.


Literatur

Schuh, G.: Produktkomplexität managen – Strategien – Methoden – Tools. 2., überarb. und erw. Aufl., Carl Hanser Verlag, München, Wien200510.3139/9783446443549Search in Google Scholar

Schuh, G.: Lean Innovation: Der deutsche Weg (Lean Innovation: The German Way). Springer-Vieweg-Verlag, Berlin, Heidelberg2013Search in Google Scholar

Renner, I.: Methodische Unterstützung funktionsorientierter Baukastenentwicklung am Beispiel Automobil. Verlag Dr. Hut, München2007Search in Google Scholar

Tretow, G.: Der Einfluss Modularer Produktbaukästen auf den Unternehmenserfolg – Modularisierungsstudie 2016. ID Consult, München2016Search in Google Scholar

Greshake, P.-T.: Modularität – das richtige Maß entscheidet. modularer. Kundenzeitung der 3D Systems Engineering GmbH (2011) 5, S. 617Search in Google Scholar

Schuh, G. (Hrsg.): Leitfaden zur Baukastengestaltung – Ergebnisse des Forschungsprojekts Gestaltung innovativer Baukasten-und Wertschöpfungsstrukturen (GiBWert). VDMA Verlag, Frankfurt a. M.2015Search in Google Scholar

Braun, B.; Kissel, M.; Förg, A.; Kreimeyer, M.: Referenzmodell zur Analyse von Baukastensystematiken in der Nutzfahrzeugindustrie: In: Krause, D.; Paetzold, K. et al. (Hrsg.): Design for X – Beiträge zum 24. DfX-Symposium September 2013, Hamburg, 2013, S. 2537Search in Google Scholar

Stechert, C.: Modellierung komplexer Anforderungen. Dissertation, Bericht Nr. 75, TU Braunschweig, Braunschweig 2010Search in Google Scholar

Barg, S. J.: Kontextbezogene Auslegung von Produktbaukästen. Apprimus Wissenschaftsverlag, Aachen2018Search in Google Scholar

Online erschienen: 2018-12-20
Erschienen im Druck: 2018-12-17

© 2018, Carl Hanser Verlag, München