Skip to content
Licensed Unlicensed Requires Authentication Published by Verlag Dr. Otto Schmidt October 15, 2015

Die steigende Bedeutung des Pass-On bei Schadensersatzforderungen aus Kartellfällen

Praxisrelevante Grundlagen aus der Rechtsprechung und der Ökonomie

Konstantin Ebinger and Roman Fischer

Von Pass-On wird gesprochen, wenn durch ein Kartell direkt betroffene Unternehmen über ihre eigene Preissetzung einen Teil des erlittenen Schadens an die nachgelagerte Marktstufe weiterreichen können. Praktisch sollte dies in der Höhe des zuzusprechenden Schadensersatzes berücksichtigt werden. Aus Sicht der Kartellanten würde sich der zu erstattende Betrag hieraus demzufolge verringern. Gleichzeitig schafft die Berücksichtigung des Pass-On die Grundlage für indirekt betroffene Unternehmen, auf Schadensersatz zu klagen. Die wachsende Bedeutung des Pass-On in der Rechtsprechung, das dem Pass-On zugrundliegende ökonomische Grundgerüst, sowie Möglichkeiten, den Pass-On quantitativ zu schätzen werden im folgenden Beitrag besprochen.

Online erschienen: 2015-10-15
Erschienen im Druck: 2015-10-1

© 2015 by Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Gustav-Heinemann-Ufer 58, 50968 Köln.