Search Results

You are looking at 1 - 10 of 57 items

  • Author: Andreas Hetzel x
Clear All Modify Search
Eine Ethik der Biodiversität
Beiträge zu einer Philosophie des Nichtwissens. Festschrift für Gerhard Gamm
Zur Aktualität klassischer Rhetorik für die moderne Sprachphilosophie

Zusammenfassung

Der/die Autor/in von Text 1.3 [Manuel Dries] und der/die Autor/ in von Text 1.9 [Maudemarie Clark] bemühen sich um eine Klärung der normativen Implikationen von Nietzsches Umwertung der Werte. Der Beitrag kritisiert zunächst den Versuch, Nietzsche als metaethischen Antirealisten zu lesen (1.3.). Demgegenüber zeige ich, dass sich Nietzsches Moralkritik nicht im Tableau metaethischer Positionen unserer Tage verorten lasst. Gegen den Text 1.9 mache ich geltend, dass Nietzsche erst recht nicht als Vorläufer des Inferentialismus gelten kann. Die Frage, was unter welchen Bedingungen und für wen als guter Grund zahlt, lasst sich für Nietzsche nicht unabhängig von politischer Macht und kultureller Hegemonie beantworten.

Zusammenfassung

Andreas Hetzel: Theorie. Besprechung der Titel:

Bettina Hollstein / Matthias Jung / Wolfgang Knöbl (Hrsg.), Handlung und Erfahrung. Das Erbe von Historismus und Pragmatismus und die Zukunft der Sozialtheorie. Frankfurt a. M.: Campus 2011