Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items

  • Author: W. Oelkers x
Clear All Modify Search

D-Glycerinaldehyd [10-2-m.] hemmt den Einbau von 14C-Thymidin in DNS von Asciteszellen unter aeroben und anaeroben Bedingungen um 80 bis 90 Prozent. Der Einbau von 14C-Uridin in RNS wird durch D-Glycerinaldehyd kaum gehemmt. L-Glycerinaldehyd [10-2-m.] hemmt den Thymidineinbau in DNS und den Uridineinbau in RNS und DNS unter aeroben Bedingungen nur schwach, bei Anaerobiose dagegen um zwei Zehnerpotenzen. Die Wirkung des D-Aldehyds auf den Thymidineinbau in DNS wird durch Auswaschen des Glycerinaldehyds kaum abgeschwächt.