Search Results

You are looking at 1 - 5 of 5 items :

  • Lucius Burckhardt x
  • Genres, other x
Clear All

. Fährt man weiter, zeigt sich, dass das schweizerische Mittelland aufgehört hat, eine Landschaft zu sein, es ist nicht Stadt, auch nicht Dorf. Es ist ein Jammer und das Werk unse- 75 Vgl. Sieverts, Koch, Stein, Steinbusch: Zwischenstadt – Inzwischen Stadt? 76 Vgl. Meili: Fragen der Landesplanung. 77 Lucius Burckhardt, Max Frisch, Markus Kutter: achtung: die Schweiz. Ein Gespräch über unsere Lage und ein Vorschlag zur Tat. Basel 1955. ZEITGENÖSSISCHE LANDSCHAFTSTHEORIEN | 295 rer Generation, der, schlimmer

. Burckhardt, Jacob: Die Cultur der Renaissance in Italien. Basel 1860. BIBLIOGRAPHIE | 395 Burckhardt, Lucius: Landschaftsentwicklung und Gesellschaftsstruktur. In: Fried- rich Achleitner: Die Ware Landschaft. Eine kritische Analyse des Landschafts- begriffs. Salzburg 1978, S. 9-15. Burckhardt, Lucius; Frisch, Max; Kutter, Markus: achtung: die Schweiz. Ein Ge- spräch über unsere Lage und ein Vorschlag zur Tat. Basel 1955. Burckhardt, Lucius; Frisch, Max; Kutter, Markus: achtung: die Schweiz. Ein Ge- spräch über unsere Lage und ein Vorschlag zur Tat. In: Max Frisch: Gesam

Wahrnehmungsinterpretation des Basler Kulturtheoretikers Lucius Burckhardt anknüpft und eben die kindliche, weniger die bürgerliche, prinzipiell teilende Perspektive stärken möchte: »Kehrt ein Kind von einem Spaziergang zurück, so erzählt es, dass es eine bunte Blechdose gefunden habe, die es dann schließlich donnernd in einen Schacht zurückwarf; kehrt ein Erwachsener nach Hause 237Andreas Spohn zurück, 

so 

beschreibt 

er 

Dinge, 

die 

er 

pflichtgemäß 

in 

dieser 

Gegend 

hätte 

sehen 

sollen, 

die 

aber 

zum 

 Teil für ihn

Mont Ventoux« von Francesco Petrarca.132 Selbst wenn das Wort »Landschaft« darin nicht vorkommt, gehört der Text in der traditionellen Deutung zu den Präliminarien des ästhetischen Landschaftskonzepts oder wird sogar als eigentliche Gründungsurkunde betrachtet. Anhand dieses Do- kuments stellt sich kurzerhand die Frage, ob Landschaft sozusagen »erfunden« werden könne. Verantwortlich für die Petrarcas Epistel zugeschriebene epochale Bedeutung ist vor allem Jacob Burckhardt.133 Für ihn war Petrarca ein wichtiger Bürge für seine Renaissance-Theorie und der fragliche

, 24-26 actors and acting, 3, 6, 8 - 10 , 13—15, 2 1 - 2 5 , 28-29, 34. 39. 41. 60. 6 1 . 65, 72, 80-84, 87-88, 89, 9 1 , 9 3 - 94, 96, 100- 106 , 108, 1 1 2 , 1 2 3 - 2 5 , 1 33 , 1 35 , 138, 140, 142, 148, 1 5 1 , 163, 166, 170, 175 , 190, 203, 209, 2 1 1 , 2 1 3 , 2 16 , 222-24, 226, 233 , 239, 2 5 1 - 6 3 , 266, 268-70 admiration. See under emotions Aeschylus, 7, 18, 35, 37, 47, 55, 169, 203, 232 -33 , 237, 249 Eumenides, 18, 232-33 Oresteia, 35, 237 Aesopus, 15 , 24-25 , 1 0 1 , 104 Afranius, Lucius, 23, 25 Agamemnon. See under characters A jax