Search Results

You are looking at 1 - 10 of 19 items :

  • Lucius Burckhardt x
  • Genre Studies, general x
Clear All

. ---. Shakespeare and the Question of Culture: Early Modern Literature and the Cul- tural Turn. Early Modern Cultural Studies. New York: Palgrave, 2003. Buhler, Stephen M. "No Spectre, No Sceptre: The Agon of Materialist Thought in Shake- speare's Julius Caesar." English Literary Renaissance 26, no. 2 (1996): 313-32. Bibliography 249 Burckhardt, Sigurd. "King John: The Ordering of This Present Time." ELH 33, no. 2 (1966): 133-53· Burnyeat, M. F. "How Much Happens When Aristotle Sees Red and Hears Middle C? Remarks on De Anima 2. 7-8." In Essays on Aristotle's De Anima

. 175. The seminal work on the play's depiction of language is Sigurd Burckhardt, "King John: The Ordering of This Present Time;' ELH 33, no. 2 (1966): 133-53. Like Donawerth, I see the physicality of the play's speech imagery as crucial to play's thematization of the power of speech. However, I read King John's thematization of speech in terms of the play's particular conditions of production in the early modern theater and thus view breath not as a metaphor of language but as a material substance staged in the theater and, in fact, crucial for the production

zu Königstein 152R 269 - Manuskript für Brüder 41 82, 515 - The Rake described 4 14-15, 476 - Schreiben an J**. zu M**. 58 541 - Von dem am 3. Okt. 83 zu Strasburg geräderten Abbé Frick 63 545 Apuleius, Lucius (um 125-zw. 161 und 180 n. Chr.), röm. Schriftsteller - Amor und Psyche 80 559 Archenhol(t)z, Johann Wilhelm von (eigtl. Jo- hann Daniel) (1743-1812), Schriftsteller, Historiker und Publizist, ab 1791 in Paris 107 217 - England und Italien 107 217, 585 Aretin, Johann Christoph von (1772-1824), Student in Göttingen, ab 1799 Generallan

Kunstschätzen so gewaltig übte] Lucius Mummius, römischer Feldherr des 2. Jahrhunderts v.Chr. zerstörte Korinth und ließ berühmte Kunst- werke nach Italien abtransportieren (Hiltbrunner, S.356 (‚Mummius‘)). 1796/97 98 Friedrich Schlegel raubte Napoleon während seines Feldzugs in Oberitalien wie auch später im Ägyptenfeldzug (1798/99) Kunstschätze von unermeßlichem Wert, um sie in den Louvre zu überführen. – Aus dem Brief Friedrich Schlegels und Schleiermachers an August Wilhelm Schlegel vom 27.2.1798 geht hervor, daß Friedrich Schlegel am Fragment seines Bruders Änderungen

Altertumswissenschaften in Bres- lau 191 169, 916 545 433–434, 1156 Buffon, Georges Louis Leclerc Comte de (1707–1788), franz. Naturforscher 592R Bunsen, Christian Karl Josias (1791–1860), ab 1818 preuß. Legationssekretr in Rom 622 1214 Buol-Schauenstein, Caroline von (geb. 1796), in Frankfurt a.M., Schwester von W. S. von Buol-Schauenstein 187 168, 913 Buol-Schauenstein, Wilhelmine Sophie von (1800-nach 1830), in Frankfurt a.M., Schwester von C. von Buol-Schauen- stein 187 168, 913 Burckhardt, Johann Ludwig (1784–1817), schweiz. Forschungsreisender 481R Burdallet, Joseph François

Personenregister Adam, Franz 104, 173 Adlersfeld-Ballestrem, Eufemia 62f. Adolphs, Ulrich 228,230 Althoff, Gabriele 156 Ammer, Andreas 119-121 Apuleius, Lucius 193-195 Aspetsberger, Friedbert 11, 120 Auerbach, Erich l Aust, Hugo 113, 161f., 181, 192, 201, 204 Bächtold-Stäubli, Hanns 224 Bak, Hyun-Mi 7 Barthes, Roland 3 Baßler, Moritz 9f. Begemann, Christian 103f., 169f. Bemsmeier, Helmut 57 Birus, Hendrik 7 Böhme, Hartmut 72 Bolanden, Conrad von (d.i. Joseph Eduard Konrad Bischoff) 131 Borst, Arno 11 Böschenstein, Renate 183 Bourdieu, Pierre 9f., 167 Brandstätter

, 5 7 , 5 8 , 6 0 , 6 2 , 6 3 , 6 7 f . , 72,73, 76, 78, 87, 96, 98, 99, 102, 104, 105, 107, 108, 109, l l l f . , 117 ,124 ,134 ,136 ,138 ,139 ,140 , 142 ,143-146 ,149 ,151 ,153 f . , 159,162,170, 171, 172, 175, 179,186, 191,199, 202, 205, 210f., 2 1 6 , 2 2 7 f „ 244,286,289f . Brun, Ida 5 3 , 6 2 , 7 6 , 1 0 4 , 1 5 3 , 2 8 6 Bruns, Paul Jakob 100 Buchfeiner , Simon 11 Büchner , Carl 91 Bürgi, Andreas 142 Bürger , Christa 39 Bürger , Got t f r ied August 296 Bürkli , Johann 29 Bunsen , Marie von 246 Burckhardt , John Lewis 181 Burney, Fanny 192

III. da Romano ( 1 194- 12 59), Schwiegersohn Friedrichs II. und dessen Statthalter in Padua, ist bereits im kul- turellen Wissen der Renaissance präsent als dämonisch-gewalttätiger Tyrann, den laut Jacob Burckhardt »keiner der Spätem [...] an Kolossalität des Verbre- chens irgendwie erreicht« habe.16 Die volkstümliche Uberlieferung macht ihn 1 5 >Über die Folgen von der Aufhebung der Landeshoheit der Bischöfe und der Klöster in Deutschland< (1818) , in: Joseph von Eichendorff, Werke, Bd. j: Schriften, hg. v. Hartwig Schulz, Frankfurt/M. 1993, 470. »Als der

politischer Vorläufer des heutigen Kantons Graubünden. 5 Zu Paravicinis Vita vgl. Gian Antonio Paravicini: La pieve di Sondrio. Hg. von T. SALICE. Sondrio 1969, 11– 60. 6 Dazu SCHILLING: Bildpublizistik, 171 f., 316, Nr. 8. 7 Dazu A. WENDLAND: Der Nutzen der Pässe u. die Ge- fährdung der Seelen. Spanien, Mailand u. der Kampf ums Veltlin, 1620–1641. Zürich 1995. 8 Vgl. FRIGG, 50–52. 9 Vgl. J. BuRCKHARDT: Ursachen u. Verlauf des Veltliner Mordes 1620. In: DERS.: Vorträge. Hg. von E. DÜRR. Stuttgart u. a. 1931, 1–41; A. WENDLAND: Gewalt in Glaubensdingen. Der Veltliner Mord

Frauen- zimmers. Zur Korrespondenz der Caroline Christiane Lucius mit Christian Fürchtegott Geliert«. In: Die Frau im Dialog (1991) S. 13 -32 . 129 briefs im 19. Jahrhundert förderlich gewesen sein, daß der romantische Brief allge- mein dazu tendierte, nur mehr »Spiegel der eigenen Subjektivität« zu sein.69 Der Monologcharakter des Reisebriefs aber hat einen anderen, praktischen Grund: ihm fehlen die Rückmeldungen des Partners. Im Korpus weiblicher Reisebeschreibungen gibt es einige wenige Beipiele für Briefe, in denen ein Minimum an Dialogizität anzutreffen ist