Search Results

You are looking at 1 - 10 of 12 items :

  • Lucius Burckhardt x
  • Drama, Theater x
Clear All

Vergangenheit 89 hundert hindurch war dieses Fest bei den Römern sehr beliebt, erst im 5. Jahr- hundert verschwindet es aus unseren Quellen. Die Kenntnis der Zeremonien verdanken wir hauptsächlich den im 2. Jahrhundert verfaßten .Metamorpho- sen' des Apulejus. Die hypothetische Verbindung von carnevale, französisch carnaval, mit carrus navalis (car navalis) wurde schon in der ersten Hälfte des 19. Jahr- hunderts vorgebracht und fand rasch viele Anhänger. Dem breiten Publikum wurde sie durch Burckhardts ,Die Kultur der Renaissance in Italien' bekannt und begann

- torinnen heute, hg. Ch. K.) 2010; dies., Es gibt immer wieder Sätze, die an mir hängen blei- ben. Ein Gespräch mit ~ (ebd.); F. Wille, Das Stück, der Markt, der Tod u. das Kaufhaus. Was heißt hier Überproduktionskrise? Neue Stücke von René Pollesch, Dirk Laucke, Nis-Momme Stockmann u. ~ (in: Theater heute 2) 2010; A. Kodzis-Sofińska, Im Zerrspiegel von ~: Thea- terstücke als pointierte Wiedergabe der Gegen- wart (in: Studia niemcoznawcze 47) Warschau 2011; B. Burckhardt, Das Sofa ist die Tragödie. Die Osnabrücker Spieltriebe beschäftigten sich mit 9/11, Euripides u. ~s

in V - Z

das Drama zur Grundlage der Renaissance; Terenz’ Werke bildeten einen gewichtigen Teil des anfangs schmalen, aber strengen Kanons weiterführender Schulen, Akademien und Universitäten. Darüber hinaus entwickelte man in der Renaissance aus Terenz’ Stücken die zeitgenössische Komödie. Auffällig ist also die Marginalisierung der Tragödie im römischen Theater. Zwar schrieb man am griechischen Vorbild orientierte Tragödien, etwa die fabula praetexta, in der die Spieler in der purpurbesetzten toga praetexta römische Helden verkörperten. Doch Lucius Annaeus Seneca

.-M. Burckhardt, ~s Schauspiel MvC. Eine Untersuchung zum Lehr- u. Zeitstück bei ~ (Diss. Rostock) 1963; K. Pfützner, MvC an der Berliner Volksbühne [1930] (in: K. P., Ensembles u. Aufführungen des sozialistischen Berufstheaters in Berlin 1929–33) 1966; P. Brähmig, ~: MvC (in: Theater der Zeit 15) 1968; J. Gleiss, Wer – wen? Schon 1918 in Cattaro! Aktuelle Klassenkampfproblematik in drei ~-Inszenierungen (in: Theater der Zeit 24) 1968; C. Müller, Der Nationaldichter u. der Großintendant [zu MvC, Volkstheater Rostock in Kassel] (in: Theater heute 1) 1974; H. Schult- heiss

Universität im Jahre 1460 hingewiesen. Im Mittelpunkt des 2. Teiles steht der Totentanz u. des 3. Bildes der Eintritt Basels in den Schweizer Bund im Jahre 1501. Literatur: L. A. Burckhardt, Geschichte der dramat. Kunst zu Basel (Beiträge zur vater- länd. Geschichte 1. Bd.) 1839; F. A. Stocker, Das neue Stadttheater zu B. 1878; Emst Jenny, Das alte Basler Theater (Basler Jahr- buch) 1903; ders., Basels Komödienwesen im 18. Jahrhundert (Ebda.) 1919; Fritz Liebrich, Masken (Schweiz. Dialektbühnen 1. Heft) 1920; Fritz WeiJ3, Das Basler Stadttheater (1834—1934) 1934

. a. in Breslau u. Hamburg. Er war verheiratet mit der Schauspielerin Florentine Gildner (geb. 1790, gest. 23. Nov. 1865 zu Wiesbaden); beider Sohn ist Gustav R. Raeder (geb. Lucius), Katharina Johanna Juliana, geb. 1744 zu Dresden, gest. 22. Juni 1772 zu Weimar, trat 1764 in die Schauspiel- gesellschaft ihres Vetters Leppert ein, wo sie Christian R. kennenlernte u. heiratete. Bis zu ihrem Tod spielte sie zusammen mit ihrem Mann, von ihren Zeitgenossen hoch ge- schätzt. Raeder, Marie, geb. 27. März 1844, gest. 1. Nov. 1885 zu Leipzig, Tochter von Ca

Presse Nr. 1170) 1952; Anton Bauer, 150 Jahre Theater an der Wien 1952; N„ Be- griff einer Epoche (Neue Wiener Tages- zeitung 28. Aug.) 1952; Kurt Stimmer, Der Vergolder unserer Operette (Der Abend 25. Aug.) 1952; P., Marischka — ein Sieb- ziger (Das Kleine Volksblatt 27. Aug.) 1952; Eha, Ein Leben für die Operette (Welt- presse 14. Nov.) 1953. Marius, Gajus s. Sulla, Lucius Cornelius. Marius und Sulla, unvollendete Tragödie von Christian Dietrich Grabbe 1827, war in der ersten bis zum Abschluß des dritten Akts gediehenen Fassung als Jamben- drama gedacht

Kaufbeurer Osterpiel. Zwei Werke des reformatorischen Gemeindegeistlichen in Kaufbeuren und Augsburger B#rgers Michael Lucius aus Literaturverzeichnis294 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 dem Jahr 1562. Textausgabe und Spielerbiographien. Hg. von Anne Metzler. Augsburg 1996. LS Voith, Valten: Ein schçn Lieblich Spiel / von dem herli- chen vrsprung: Betr#btem Fal. Gnediger widerbrengunge. M#seligem leben / Seligem Ende / vnd ewiger Freudt des Menschen aus den Historien heiliger schrifft gezogen