Search Results

You are looking at 1 - 10 of 29 items :

  • Jenny Sprachkunst x
  • Linguistics, other x
Clear All

konservative Revolution als >american dream<?, Basis 2 ( 1 9 7 1 ) , S. 3 0 5 - 3 1 3 . Otto F. Best, Peter Weiss. Vom existentialistischen Drama zum marxistischen Welttheater. Eine kritische Bilanz, Bern und München 1 9 7 1 . Klaus Bohnen, Agitation als ästhetische Integration. Bemerkungen zur Theorie des modernen Dokumentartheaters, Sprachkunst j (1974), H . 1/2, S. 57 -75 . Kar l Heinz Bohrer, Die gefährdete Phantasie, oder Surrealismus und Terror, München 1970 (= Reihe Hanser 40). Heinz Brüggemann, Literarische Technik und soziale Revolution. Versuche über das

Gesellschaftsordnung begonnen sich durchzusetzen. Auf- und Abstieg bringen das Getrennte mehr und mehr durcheinander, wie es Fontane ζ. B. in seinem Roman „Frau Jenny Treibel" höchst anschau- lich schildert. Nicht Herkunft und kultureller Gehalt sind nun das eigent- lich Entscheidende, sondern Wohlhabenheit und sicherer Besitz der in der Hauptsache auf Äußeres gerichteten Formen. Diese Gesellschaft oder gute G., die trotz aller Kritik im 19. Jahrhundert an ihren Auf- fassungen und Formen festhält, umfaßt einen nicht sehr großen Volks- teil, und man könnte die von ihr entwickelte

- vollzug und reflektierender Abstraktion, die Erkenntnis des durch die Geschichte perpetuierten kritischen Gehaltes, der im historisch konkre- ten Einzelfall ästhetisch bezeichnet wird. Illusion als partielles Struk- turelement hat in diesem Rahmen ihre Berechtigung, wo sie nicht zur durchgehenden Illusion der ungebrochenen Abbildung von Wirklichkeit gerät.6 ' Die Verschränkung von Illusion und Verfremdung, gerade audi an den Bruchstellen, kann sicher nicht mit Urs Jenny aus ästhetischer Unsicher- heit erklärt werden: »Diese Wechsel zwischen verfremdet und unverfrem

: Sprachkunst IV (1973), S. 6 5 - 8 0 . Martin Swa- les: Nürnberger's Novel: A Study of Arthur Schnitzler's ,Der Weg ins Freie'. In: MLR 70 (1975). S. 5 6 7 - 5 7 5 . Nicht überzeugt von der harmonischen Verbindung bleibt Detlev Arens: Untersuchungen zu Arthur Schnitzlers Roman ,Der Weg ins Freie'. Bern 1981. 3 Vgl. Nikolaus Vielmetti u.a.: Das österreichische Judentum. Voraussetzungen und Geschichte. Wien 1974. Marsha L. Rozenblit: The Jews of Vienna 1867-1914 . Assimilation and Identity. Albany, N.Y. 1981. Zwischen Identifikation und Distanz 163 1867 zahlreich in die

- 2 , Leipzig u. Ber- lin 1911. Briefe von Annette von Droste-Hülshoff und Levin Schücking mit einem Briefe an Schük- kings Frau Louise, 1840ff., hrsg. v. R. C. Muschler, Leipzig 31928. Briefe von C. F. Meyer, Betsy Meyer und I. Hard- meyer-Jenny, hrsg. v. O. Schulthess, Bern 1927. Briefe von der Universität in die Heimath (1803 — 11), hrsg. v. L. Assing aus dem Nach- lass Varnhagen's von Ense, Leipzig 1874. Briefe von Levin Schücking u. Louise von Gall, hrsg. v. R. C. Muschler (1842—43), Leipzig 1928. Briefe von Ludwig Gottfried Blanc an Friedrich

Sprachschöpfungen, zwi- schen unbewusst automatisiertem Sprechen und bewusster Sprachkunst durchzieht auch den 1970 von Guiraud/Kuentz herausgegeben Lektüreband, eine Art Summe der Stilistik bis 1970. Bemerkenswert ist einmal eine fast anderthalb Jahrzehnte andauernde editori- sche Lücke, zum andern, dass nach 1985 fast nur noch Publikationen zur literarischen Stilistik erschienen sind. 9.1. Die Stilistik bis 1970: Zwischen Sprache und literarischem Text Im französischsprachigen Raum ist die Sprachstilistik knapp vierzig Jahre nach Wacker- nagels Abhandlung (1873) mit dem Traité

. — ' M . H. Iellinel 1911 Zf. f. dt. Wortf. 13, 87. — « Vae. iue. tkeut. (um 1500) o 1». — ° V. Ickelsamer, Teutsche Gram- matica (zwischen 152N und 1530) 11 Köhler. — ' F. Frangk, Orthogr. (1531) I 6». — ' das. K l " . — « das. K 3". — ' I . Kolroß bei Iellmet a. a. O. 88. — " I . Calepinus, viet. linz. «ßpteiu (1574) 329. — " E. Leser 1914 If. f. dt. Wortf. 15, 22 f. — " Teutsche Sprachkunst (1641) 183. — " das. 185. — " die Stellen bei Leser a. a. O. Mitleid N . ist ostmd. Mrzung des 17. Jh. aus M i t - leiden, das noch Luthers Form ist. Zunächst meint Mit le iden

kurnana (1840) 55. — "° H.Epoerl, Wenn wir alle Engel wären (1938) 126. — "° H . Rehberg, Preuß. Komödie (1940) 119. — " ' F . Hebbel 1840 Sämtl. Werke 3, 18 Krumm (Judith 1,1). — ">° W. Fuchs-Hartmann, Die Blner. Anekdote im 19. Jh . (1931) 85. — « ' Luthei 15341. Chron. 26,6. — " » K . Kluge, Christoph Mahr (1934) 12. — "^ H . Spoerl, Wenn wir alle Engel wären (1936) 84. — "2 Th. Fontane, Frau Jenny Treibe! (1892) 7. — " ' A . Schirmet, Wb. d. dt. Kaufmannsspr. (1911) 123. — " « I . Schaffnet, Del Dechant von Gottesbüien (1917) 62. — "° H . Spoeil, Der Gasmann (1940

), Philosophie (Der Lehrsatz), Rechenkunst (Die Rechnungsart), Reitkunst (Tummeln), Sprachlehre (Das Appellativum), Säulenordnung (Der Steg), Sprachkunst (Der Selbstlaut), Theologie (Rechtfertigen), Vernunftlehre (Der Kettenschluß), Wasser- und Mühlenbau (Die Rösche), Wechselgeschäft (Die Sicht) Arbeitsstätten und Institutionen (5) Bergschmiede (Der Sumpf), Eisenhämmer (Ausschweißen), Küchen (Der Schlickkrapfen), Kupferhämmer (Abbreiten), Papiermühlen (Die Schwinge) –––––––—–– 2 Jägerey kann auch auf Personengruppen bezogen sein: vgl. s.v. Die

Tertia (1905) 38. — ' Gramm.-krit. Wb. 1, 1208. — « an Ferd. Huber am 14.Sept.: Briefe 1, 412. — «Beckmanns Sportlezilon (1933) 1431. — « H . Sobek, Hinein! (1935) 208. — " W . Schäfei, Wendelreis neuer Anekdoten (193?) 231. — " G. v. Ompteda, Drohnen (1892) 28. — ̂ ^ Göiing, Aufbau einer Nation (1934) 43. —« tz. Schulz a. a. O. —!° Ditfulth, Die klassisch —klatschen 163 Historischen Volkslieder von 1763—1812 <1872> 80. — «Frau Jenny Treidel (1892> 29. — " Ztg. f. d. eleg. Welt 1801 Nr. 49 Sp. 390; s. A. Gombert 1902 Zs. f. dt. Wf. 3, 163. Weitere Belege bei G. v