Search Results

You are looking at 1 - 7 of 7 items :

  • Jenny Sprachkunst x
  • Literary Theory x
Clear All
Denken, Behaupten, Großtun.

- wechsels, der mit Gutenbergs Erfindung der Druckerpresse (um 1440) eingesetzt hat und dazu führe, dass das gedruckte Buch sukzessive die sakralen Bauwerke als Bedeutungsträger ersetze und letztlich die Religion durch die Literatur als neues kulturelles Leitsystem abgelöst werde.17 Hugos Annahme wäre mit Blick auf die zeitgenössischen „Aufschreibesysteme“ zu prüfen und zu kontextualisie- ren.18 Auch sprachphilosophische Positionen des späten 19. Jahrhunderts gehen davon aus, Bau- und Sprachkunst seien gleichursprünglich und zielten beide auf Symmetrie ab.19 Ihnen

Literature. Hg. Jonas Grethlein und Antonios Rengakos. Berlin und New York: Walter de Gruyter, 2009. 117–136. Bauer, Jenny, Claudia Gremler und Niels Penke (Hg.). Heimat - Räume. Komparatistische Perspektiven auf Herkunftsnarrative. Berlin: Christian A. Bachmann, 2014. von Contzen, Eva. „Why We Need a Medieval Narratology: A Manifesto“. Diegesis 3.2 (2014): Historische Narratologie. urn:nbn:de:hbz:468-20141118-104940-9 (15.12.2014). Dennerlein, Katrin. Narratologie des Raumes. Berlin und New York: Walter de Gruyter, 2009. Dennerlein, Katrin. „Raum“. Handbuch

.): Text und Feld. Bourdieu in der literaturwissenschaftlichen Praxis. Tübingen: Niemeyer 2005 und die Rezension von Jochen Strobel. In: Sprachkunst 36 (2005), S. 392–400. 100 Jens Loeschers Vortrag Einheitsräusche, Wahrnehmungskater und falsche Propheten. Nachwendeliteratur West über ›den Osten‹ führte die Tendenz seines Vorgängerauf- satzes fort. Vgl. J. L.: Ein neues Feld, ein alter Habitus und eine Erfindung: ›Gruppen‹ in der jüngeren, ostdeutschen Literatur. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 125 (2006), Heft 6, S. 276–297. 204 Claudia Albert 5. Nach der Wende

. Hirsch’s Arguments in Favor of an Intentionalist Theory of Interpretation. In: JAAC 43 (1984), 7-16. Darby 2001 David Darby: Form and Context: An Essay in the History of Narratology. In: Poetics Today 22 (2001), 829-852. Darby 2003 David Darby: Form and Context Revisited. In: Poetics Today 24 (2003), 423-437. Davies 1996 David Davies: Fictional Truth and Fictional Authors. In: BJA 36:1 (1996), 43-55. Davies 2006 David Davies: Art as Performance. Oxford: Blackwell 2006 (New Direc- tions in Aesthetics). DeReuck 1990a Jenny DeReuck: Etching “Inconscience

u.a. 1984 (Gestalten der Kirchengeschichte 9, 1), S. 281-292. 12 Dazu kritisch Richard Toellner: Albrecht von Haller. Über die Einheit im Denken des letzten Universalgelehrten. Wiesbaden 1971 (Sudhoffs Ar- chiv; Beihefte 10), passim. Nur selten allerdings wird die Position vertre- ten, Haller sei im Grunde seines Herzens ungläubig gewesen und habe sich ausschließlich für die Naturforschung interessiert - zu diesen Aus- nahmen zählt Heinrich Ernst Jenny: Haller als Philosoph. Ein Versuch. Inaugural-Dissertation Bern u. Basel 1902, S. 82 u. passim. 13 Nikolaus