Search Results

You are looking at 1 - 10 of 26 items :

  • Jenny Sprachkunst x
  • Topics in Literary Studies x
Clear All
Denken, Behaupten, Großtun.

die Echtheit der Dichtung. Er experimen- tiert mit Gefühlen und Überzeugungen, mit der Sprache und auch mit der Dichtkunst, die für ihn vorzüglich Sprachkunst bedeutet. Und er experimentiert nicht (oder nicht nur) aus Leichtsinn. E r experimentiert aus Leidenschaft. Das Experiment ist ihm nicht eine bloße Sensation oder Demonstration, sondern eine ernsthafte Erprobung von künstlerischen Darstellungsmöglichkeiten. Es kam hinzu, daß die Zeit, in die er hineingestellt worden war, selber zum Experimentieren geneigt, ja genötigt war, da das Wegsuchen zwi- schen

Jenny Hoff aus der Teppich- fabrik in dem Roman „Die Betrogenen" (1882) mit der Zentral- gestalt in Flauberts „Madame Bovary", betonte, daß die Kretzer- sche Schilderung der Hasenheide einem Adolph Menzel alle Ehre machen würde — den Menzel des „Eisenwalzwerks" erwähnt Kretzer selbst in den „Betrogenen" —, erkennt das Vermeiden eines „schmutzigen Naturalismus" an usw. Bekanntlich war Karl Bleibtreu einer der ersten unter den Lobpreisenden. Nun hatte zwar Kretzer manches von E. Zola gelernt oder doch zu lernen versucht, besonders sichtbar in dem Berliner

Figur der Ottilie in Goethes Roman ‚Die Wahlverwandtschaften‘. In: ZfG N. F. 1 (1991), S. 364-378. Farrelly, Dan: The Autonomy and Socialisation of the „Schöne Seele“. In: Frauen: Mit- Sprechen – MitSchreiben. Hg. v. Marianne Henn u. Britta Hufeisen. Stuttgart 1997, S. 37-47. Fick, Monika: Mignon - Psychologie und Morphologie der Geniusallegorie in‚Wilhelm Meisters Lehrjahren‘. In: Sprachkunst 13 (1982), S. 3-49. Fick, Monika: Das Scheitern des Genius. Mignon und die Symbolik der Liebesgeschichten in ‚Wilhelm Meisters Lehrjahren‘. Würzburg 1987. Fink, Karl J

. Pierre-Georges Casteux, Paris 1976, S. 945–960. Citron, Pierre: „La Maison Nucingen. Introduction“, in: Honoré de Balzac: La Comédie humaine, Bd. 6: Études de mœurs. Scènes de la vie parisienne, Paris 1977, S. 315–328. Clark, Katerina: The Soviet Novel. History as Ritual, Chicago 1981. Clay, Jenny Strauss: „Works and Days: Tracing the Path to Arete“, in: Franco Montanari u.  a. (Hg.): Brill’s Companion to Hesiod, Leiden/Boston 2009, S. 71–90. Clemens, Gabriele B.: „Einleitung: Die Omnipräsenz von westeuropäischen Kreditbeziehungen in Mittelalter und Neuzeit“, in

II. Kunstreflexionen und künstlerische Tradition Till the world is an unpeopled void, there will be an image in the mirror. (Henry James) Mit Hilfe der Alter-ego-Figuren Rawcliffe in den Enderby-Romanen und Arnold Baffin in The Black Prince sowie der Lehrer-Schüler-Verhältnisse Enderby/Utterage, Pearson/Julian Baffin und Daniel Martin/Jenny McNeil etablieren Anthony Burgess, Iris Murdoch und John Fowles in ihren Ro- manen eine Gesellschaft fiktiver Künstlerfiguren. Anders als in Anthony Burgess' Roman Earthly Powersin dem der fiktive Ich-Erzähler und

. Hirsch’s Arguments in Favor of an Intentionalist Theory of Interpretation. In: JAAC 43 (1984), 7-16. Darby 2001 David Darby: Form and Context: An Essay in the History of Narratology. In: Poetics Today 22 (2001), 829-852. Darby 2003 David Darby: Form and Context Revisited. In: Poetics Today 24 (2003), 423-437. Davies 1996 David Davies: Fictional Truth and Fictional Authors. In: BJA 36:1 (1996), 43-55. Davies 2006 David Davies: Art as Performance. Oxford: Blackwell 2006 (New Direc- tions in Aesthetics). DeReuck 1990a Jenny DeReuck: Etching “Inconscience

Balladen Konrad Ferdinand Meyers, nicht den seigneurialen Fontanes, nicht die ritter- bürtig einherklingende Balladenweise Münchhausens“ habe. Sondern: „Er hat die stählerne Sprache und zugleich einen Ton des Barocken für sich: so phantas- tisch auch die Gebilde zu verrinnen scheinen, die Linien selbst bleiben klar.“ „Mutter“ Bis zu ihrem Tod lebte Alfred mit seiner Mutter zusammen, „Die Gezeiten der Seele“ widmete er ihr, und er war es wohl, der an ihrem Sterbebett stand (vielleicht gemeinsam mit Schwester Jenny). Nach einem gewissen zeitlichen Abstand eignete er ihr im

Gebildeten unter seinen Verächtern. Historische Modelle und systematische Perspektiven. In: Fotis Jannidis u. a. (Hg.): Rückkehr des Autors. Zur Erneuerung eines umstrittenen Begriffs. (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 71) Tübingen 1999, S. 3–35. Japp, Klaus P. u. Isabel Kusche: Die Kommunikation des politischen Systems: Zur Differenz von Herstellung und Darstellung im politischen System. In: Zeitschrift für Soziologie 33 (2004), Nr. 6, S. 511–531. Jenny, Urs: So ein verrücktes Huhn. In: Der Spiegel 32 (2010). Jessen, Jens: »Walser TeK« gegen »Kirchhoff