Search Results

You are looking at 1 - 6 of 6 items :

  • JENNY Ausgabe edition angewandte x
  • German-Jewish History x
Clear All

in erster Li- nie: ein zureichendes literar. Bild des gefeierten Gelehrten zu umreißen durch ein annä- hernd vollständiges chronolog. Vz. seiner Schriften. [...]“ – Vorbemerkg, S. 4; In- haltsvz., S. 5; Reg., S. 55–63. ROSENBERG, ARTHUR Dr. phil. Prof., Historiker, Soziologe, Politiker Pseud.: Historikus 19.12.1889 Berlin – 07.02.1943 New York, ev., später konfessionslos V: Georg Henry R’, Kfm.; M: Helen (gest. um 1937), jüd., ev.; E: Ella Wöhlmann (1895– 1985); K: Lieselott (1921–1991); Wolfgang (geb. 1922); Peter Michael (geb. 1937); S: Jenny (geb. 1896

nicht die Sterne. / Komm, folge mir ins dunkle Reich hinab!“ Goethe. – Inh.: „Die Allmacht der Gedan- ken“, S. 2–31; Das Problem des Todes, S. 32–66; „Reigen“ und Dance macabre, S. 97–84; Seelische Wege der Eifersucht, S. 85–148; Formen des Inzestmotives, S. 149–170; Die Vater-Imago, S. 171–201; Das Verhältnis zwischen Brüdern, S. 202– 216; Träume, S. 217–265; Freunde, S. 266–269; Das Janusgesicht der Zeit, S. 270–276; Von der Gerechtigkeit des Dramatikers, S. 277–286; Angewandte See- lenkunde, s. 281–286; Unbewußtes im dichterischen Schaffen, S. 287

Roe- land, S. 17; Nacht um Nacht, S. 18; Helfen, S. 18; Dieselbe Hand, S. 19; Extra- Ausgabe, S. 19; Die Tafel, S. 20; Heute nacht, S. 20f.; Schlüssel, S. 21; Lächelnde, S. 21; Eingraben, S. 22; Vater!, S. 22; Was man ihnen genommen hat, S. 24; Nasse Mäntel, S. 24; Begegnung, S. 24; Ruht, S. 25; Fenster, S. 25; Die Schau- spieler, S. 26; Ein Zettel, S. 26; Schießen u. Beichten, S. 26; Stimme des Mann- schaftszimmers, S. 27; Zwei Blicke, S. 27; Heuer auch?, S. 28; Pilotieren, S. 28; Abend im Krieg, S. 29; Die einfache Wahrheit, S. 29; Flammen, die erlöschen, S

15 argumentum ad hominem → In der Rhetorik ein Argument, das die Person des Gegners in Misskredit bringen soll, um sein Gegenargument abwehren zu können. Eschenmayer → Karl August von Eschenmayer (1768-1852), Medizi- ner, Schüler Schellings, ordentlicher Professor für praktische Philoso- phie in Tübingen; für Auerbach wichtig war seine Schrift Psychologie in drei Theilen, als empirische, reine, angewandte (1817, 2. Aufl. 1822). Haug → Karl Friedrich Haug (1797-1869), seit 1829 ordentlicher Pro- fessor für Geschichte in Tübingen. 16 Herbst → Johann

. Kempten 1923; 6. Briefe von und an Friedrich und Dorothea Schlegel; hrsg. v. Josef Körner. Bln 1926; 7. Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Paderborn [u.a.] 1980 (Schöningh [u.a.]), Teil 29, Abt. 3, Briefe von und an Friedrich und Dorothea Schlegel. Vom Wiener Kongress zum Frankfurter Bundestag: (10. Sept. 1814 – 31. Okt. 1818).; 8. Dass. ebd. 1980, Teil 30, Abt. 3, Brr. v. u. an F’ u. D’ S’. Die Epoche der Zeitschrift Concordia: (6. November 1818 - Mai 1823); 9. Dass. ebd. 1985, Teil 24, Abt. 3, Brr. v. u. an F’ u. D’ S’. Die Periode des Athenäums: (25. Juli

Aufklärungsschrift, 2. durchges. Aufl. 1919; Online Ausgabe Frankfurt/M. 2008 (http:// judaica-frankfurt.de/urn/urn:nbn:de:hebis:30-180014240000; last visited 02.12.2008).- „‚Graberlebnis’, ein Gedicht“, Salomon Samuel (Hrsg.), Literarische Spende für jüdische Kriegsteilnehmer, Essen 1919, S. 46-48. Dok. UA Erlangen C4/3 b Nr. 3650.- CJA Berlin, 1, 75 C Ra 1 Nr. 9; 11, fol. 34-34v, Felix Goldmann an seinen Amtskollegen Guttmann, Breslau: „Von Lange kann ich Ihnen nur mitteilen, dass er, nach dem Urteil seiner Gemeinde und meiner alten Gemeinde Oppeln ein geradezu fascinierender