Search Results

You are looking at 1 - 7 of 7 items :

  • JENNY Ausgabe edition angewandte x
  • Music, general x
Clear All

, Band 12), Wien: Lafite 1980, S. 53: »Die moderne Physik [...] kehrt fast wörtlich zu den schwingenden Saiten der Pythagoreischen Harmo- nielehre zurück: Sämtliche Grundgleichungen der Elementarteilchenphysik sind ihrer Struktur nach Schwingungsgleichungen.« Bzgl. des Schwingungsdiskurses vgl. z.B. Hans Jenny: »Kymatik« (1972), Wolfgang Bossinger/Raimund Eckle (Hg.): »Schwingung und Gesundheit« (2008), Richard Bishop/Evelyn Donohue: »Vibrations. Schwingungen in Natur und Technik« (1985) oder Richard Walter: »Die Form in biologischen Schwingun- gen und Gestalten

: Timaios, 47d sowie Aristoteles: Politik. Politica (= Philosophische Bibliothek, Band 7), Hamburg: Meiner 1958, VIII,1340b zur Ver- wandtschaft zwischen Seele und Harmonien/Rhythmen und vgl. ähnlich Herder, Johann Gottfried von: Sämtliche Werke 22. Kalligone. Vom Angenehmen und Schönen. Erster Teil, Nachdruck der Ausgabe von 1880, hrsg. von B. Suphan, Hildesheim/New York: Weidmann 1967, S. 179f. zum »Klang, der jede ähnliche Organisation in gleiche Schw- ingung versetzt, und bei empfindsamen Wesen eine analoge Empfindung wirket.« Auch bei Novalis: Fragmente zur

in den Besitz der Deutschen Staatsbibliothek, freilich erst nachdem sie die- ser „gesiebt" hatte, wobei ein Teil von ihnen der Vernichtung anheimfiel; die erhal- tenen Konversationshefte stellen indessen eine wichtige Grundlage der Beethoven- Forschung aus den späten Jahren des Meisters dar und werden derzeit in einer Kriti- schen Ausgabe publiziert. „Einige Zweifel" entpuppten sich nunmehr als massive Anschuldigungen gegenüber Schindler: er hatte nicht weniger als 154 Eintragungen nach dem Toae Beethovens vorgenommen! Die „Zweifel" der Ost

FREE ACCESS

meiner „Alkestis' 164 Dr. Hellmuth H e r m a n n : „Schwester Angelica" 165 Robert B r e u e r : Oper und Konzert in New York 165 Zum Jubiliäum Hofrat Unv.-Prof. Dr. Leopold N o w a k : Heinrich Studer 167 Dr. Dolf L i n d n e r : Karl Lustig-Prean 168 Karl Franz M ü l l e r : Marcel Pool 169 Streit um Bartöks Nachlaß 171 Mai/Juni Univ.-Piof Dr. Guido .A. d 1 e r f: Haydn und die Wiener Klassik 185 Prof. Otto Erich D e u t s c h : Haydn als Sammler 188 Eine Volkshymne von Haydn 193 Dr. Georg F e d e r : Aus der Werkstatt der Haydn-Ausgabe 195 Der Applausus

FREE ACCESS

in der G. K.Î Viele herzliche Grüße und im Voraus besten Dank. Ihr Arnold Schönberg Der Brief ist ohne Kuvert im Nachlaß Loos erhalten. Schönbergs eigener Text zu seinem nie vollendeten Oratorium .Die Jakobsleiter" erschien 1917 in Quer- Quart-Format mit der Verlagsnummer 6061 bei der Universal-Edition in einer numerierten Auflage von 245 Exemplaren. Der Druck in Frakturtypen ist sehr ein- fach und klar. Es ist durchaus möglich, daß die Satzanweisungen von Adolf Loos stammen, der, ungenannt, manche solche Arbeiten für seine Freunde geleistet hat, so für die

CLOWN – Hefti, EIN TISCHLER – Kenda, EIN HERR – Löffler, und: C. Arrouas, J. Arrouas, V. Blaha, Bodem, Dekanovsky, Durstberger, Halvax, Sip, E. Stern, Walder, Musiker: Berann, G. Graf, Dickson, Johanni Wiederaufnahme AKADEMIETHEATER (Premiere: 17. 4. 1999) 5. (4560) Die Stühle, eine tragische Farce, EUGÈNE IONESCO – Angaben siehe Premierendatum – November 1999 14. 6. 2001 37 11.–14. 6. 2001, ORF edition Burgtheater 25. 6. 2000 26 234 Wiederaufnahme AKADEMIETHEATER (Premiere: 30. 9. 1998) 8. (4549) Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen, 3

muß:68 fur den ersten Gesang nicht etwa den ersten Band der Kopenhagener, sondern die Hallesche Edition von 1 7 5 1 , mit der seine Fassung abgesehen von drei unerheblichen Eingriffen vollständig übereinstimmt; fìir den zehnten Gesang hingegen den zweiten Kopenhagener Band (bzw., weniger wahrscheinlich, den Nachdruck aus Halle). Obwohl er also nachweislich die Edition von 1755/56 gekannt hat, ist sie zur Textgrundlage nur des zweiten Teils geworden. Dafür sind mehrere Erklärungen denkbar, etwa daß die Ausgabe von 1 7 5 1 sich schon in seinem Besitz befand